Volvo Group investiert in Designwerk Technologies AG, um Kompetenzen der Elektromobilität zu ergänzen

Die Volvo Group übernimmt 60 Proztent der Designwerk Technologies AG. Das in der Schweiz ansässige Unternehmen entwickelt und vertreibt Produkte und Ingenieurleistungen im Bereich der Elektromobilität. Durch die Investition in Designwerk Technologies ergänzt die Volvo Group ihre derzeitigen Kompetenzen, wenn es um Nischenprodukte und Speziallösungen geht.

„Designwerk Technologies verfügt über hohe Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität und konzentriert sich auf die Entwicklung, die Prototypenerstellung und die Produktion von Nischenprodukten in kleinen Stückzahlen im gesamten Spektrum der industriellen Elektromobilität. Dies stellt eine hervorragende Ergänzung zum Angebot der Volvo Group dar. Die Investition wird den Übergang der Volvo Group zu klimaneutralen Transport-lösungen in allen Segmenten unterstützen“, erklärt Lars Stenqvist, Chief Technology Officer der Volvo Group.

Unter der Marke Futuricum bietet Designwerk Technologies massgeschneiderte E-Lkws, mobile Schnellladestationen und Hochvolt-Batteriesysteme an. Als innovatives Unternehmen nutzt Designwerk für die Entwicklung mit den Kunden schnelle Feedback-Schleifen, um das eigene Angebot ständig zu verbessern.

„Wir freuen uns darauf, den Wandel der Volvo Group hin zur Elektromobilität mit zusätzlicher Agilität und Leistung weiter zu unterstützen. Indem wir die Grösse und die Kompetenzen von Volvo zu unserer Nischenproduktion hinzufügen, können wir sowohl die notwendige Implementierung von Elektrofahrzeugen und der unterstützenden Infrastruktur beschleunigen als auch den Anteil emissionsfreier Fahrten auf den Strassen erhöhen“, so Adrian Melliger, CEO von Designwerk Technologies.

Designwerk Technologies wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen tätig sein.

Es wird erwartet, dass die Transaktion in den kommenden Wochen abgeschlossen wird. Diese hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Ertrags- und Finanzlage der Volvo Group.

Designwerk Technologies arbeitet seit mehreren Jahren erfolgreich mit Volvo Trucks in der Schweiz und Deutschland zusammen und baut Volvo-Chassis zu batterieelektrischen Fahrzeugen um.

Über Designwerk Technologies AG

Die 2007 gegründete Designwerk Technologies AG treibt Elektromobilität mit innovativen Produkten und Projekten voran und zielt damit auf die Verbreitung nachhaltiger Mobilität ab. Die Unternehmung agiert als Denkfabrik der Elektromobilität und verbindet solide Ingenieursleistungen mit attraktivem Industriedesign. https://www.designwerk.com

Über die Volvo Group Trucks Central Europe GmbH

Volvo Trucks bietet umfassende Transportlösungen für anspruchsvolle Geschäftskunden an. Das Unternehmen vertreibt eine umfangreiche Palette an mittelschweren bis schweren Lkw mit einem starken, globalen Händlernetzwerk mit 2.300 Servicestellen in mehr als 130 Ländern. Volvo Trucks werden in 13 Ländern auf der ganzen Welt gefertigt. 2020 wurden weltweit etwa 94.000 Volvo Lkw ausgeliefert. Volvo Trucks gehört zur Volvo Group, einem der weltweit führenden Hersteller von Lastkraftwagen, Bussen, Baumaschinen sowie Schiffs- und Industriemotoren. Ein umfassendes Spektrum an Finanzierungs- und Service-Dienstleistungen gehört ebenfalls zum Angebot des Konzerns. Die Aktivitäten von Volvo Trucks basieren auf den Grundwerten Qualität, Sicherheit und Umweltschutz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 80074-0
Telefax: +49 (89) 80074-190
http://www.volvotrucks.de

Ansprechpartner:
Manfred Nelles
Manager Media Relations
Telefon: +49 (89) 80074-119
Fax: +49 (89) 80074219
E-Mail: manfred.nelles@volvo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel