Slavik will das Bundesverdienstkreuz!

Nach dem Deutschen Comedypreis hat Slavik (Mark Filatov) ein neues ambitioniertes Ziel vor Augen, nämlich nichts Geringeres als die höchste Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik Deutschland: das Bundesverdienstkreuz. Denn Slavik weiß: „Das Ding ist wie eine Million Follower auf Lebenszeit oder ein blauer Haken auf Instagram.“ Deshalb legt er sich in der zweiten Staffel des Joyn Originals „Slavik – Auf Staats Nacken“ ins Zeug, um als Jobtester die Arbeitslosenquote zu senken und für diese hervorragende Leistung das Bundesverdienstkreuz zu erhalten – ab 25. Februar 2021 kostenlos auf Joyn.

Slavik sagt der Arbeitslosigkeit erneut den Kampf an: Als Möchtegern-Politiker mischt er den Bundestag so richtig auf, setzt fast einen Bauernhof in Brand und versucht sich als Zirkusartist in der Manege. In der Joyn Eigenproduktion „Slavik – Auf Staats Nacken“ testet der als Slavik Junge bekannte Social-Media-Star reihenweise Berufe und blickt zusammen mit dem Publikum hinter die Kulissen von noch recht unbeachteten Tätigkeiten. Das Format wurde 2020 mit dem Deutschen Comedypreis in der Kategorie „Beste Comedyserie“ ausgezeichnet.


Mark Filatov, Hauptdarsteller, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor:„Die Doppelbelastung als Hauptdarsteller vor der Kamera, aber als auch Regisseur und Produzent hinter der Kamera zu agieren war eine neue, spannende Herausforderung für mich. Doch nach dem Gewinn des Comedy-Preises war ich motivierter denn je, mit der zweiten Staffel noch einen drauf zu setzen, deshalb wollte ich dieses Mal in jeden Arbeitsschritt des Prozesses involviert sein. Auf das Endergebnis bin ich sehr stolz: Es wird noch lauter, noch wilder und zu 1000% Slavik.”

Joyn zeigt ab 25. Februar 2021 wöchentlich zwei Episoden der achtteiligen Serie „Slavik – Auf Staats Nacken“ kostenlos. Produziert wird die Comedyserie von Mark Filatovs neu gegründeter Produktionsfirma Bratan Productions. Der Titelsong der zweiten Staffel wird ebenfalls von Mark Filatov unter dem Label Universal Music produziert und ist ab 26. Februar 2021 als Download verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Joyn GmbH
Landsberger Str. 110
80339 München
Telefon: +49 (800) 4395696
Telefax: +49 (89) 943977199
http://www.joyn.de/

Ansprechpartner:
Ann-Christin Brandt
E-Mail: ann-christin.brandt@joyn.de
Vanessa Frodl
Pressekontakt
Telefon: +49 (175) 1815849
E-Mail: Vanessa.Frodl@joyn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel