ARTS Asset Management setzt auf Nachhaltigkeit und bringt den ersten trendfolgenden Fonds nach ESG-Kriterien

.

  • ARTS Asset Management startet den vermögensverwaltenden Nachhaltigkeitsfonds C-QUADRAT ARTS Total Return ESG.
  • Flexible Aktienrisiko-Steuerung zwischen 0 % und 100 %, analog der jeweiligen Marktentwicklung
  • Kooperation mit der führenden Ratingagentur ISS ESG, die das Anlageuniversum definiert;

ARTS Asset Management, der Spezialist für systematische, trendfolgende Handelsstrategien, erweitert seine Fondspalette um das aktuelle Thema Nachhaltigkeit. Mit dem Publikumsfonds C-QUADRAT ARTS Total Return ESG (ISIN: AT0000618137, WKN: A0KFXX) setzt die Wertpapierfirma ihren bewährten und vielfach ausgezeichneten regelbasierten Investmentansatz in einem strikt nach ESG-Kriterien definierten Anlageuniversum ein. Dieses besteht aus ESG-konformen Einzeltiteln, welche die international führende Ratingagentur ISS ESG im Vorfeld auswählt. Grundlage ist der "Best-in-Class"-Ansatz auf Basis individueller ESG Corporate Ratings für jede Aktiengesellschaft. Die Bewertungskriterien orientieren sich an anerkannten ESG-Standards, darunter die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen und die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte. Die ESG Corporate Ratings werden von der Ratingagentur laufend überprüft und die Auswahl monatlich angepasst. Bestimmte kontroverse Branchen wie Atomkraft, Rüstung, fossile Brennstoffe, aber auch einzelne Unternehmen bzw. Staaten, die Menschen- und Arbeitsrechte verletzen, werden im Vorhinein von der Selektion ausgeschlossen.


Im zweiten Schritt selektiert das ARTS-Handelssystem aus diesem vordefinierten ESG-Aktienuniversum jene Titel für das Fonds-Portfolio, die das stärkste Momentum zeigen, also bereits in einem steigenden Trend sind. Leo Willert, Gründer und Head of Trading bei ARTS steuert mit seinem quantitativen Handelssystem die flexible Aktienquote nach der Trendstärke des Gesamtmarktes. Sind Aktien insgesamt im stabilen Aufwärtstrend, kann der Fonds sein gesamtes Anlagevermögen in ESG-Aktien investieren. Ist das Umfeld dagegen weniger günstig, reduziert das System automatisiert das Aktienrisiko – im Extremfall bis auf null. Nicht im Aktienmarkt investiertes Vermögen wird in sichere ESG-konforme Staatsanleihen oder geldmarktnahe Instrumente umgeschichtet. Nicht in Frage kommen also beispielsweise Staatsanleihen aus Ländern, in denen die Todesstrafe gesetzlich vorgesehen ist oder in denen Umweltstandards nicht eingehalten werden.

ARTS hat für den Fonds das Österreichische Umweltzeichen beim Bundesministerium für Klimaschutz beantragt und rechnet mit einer Zertifizierung in den nächsten Wochen.

„Mit dem C-QUADRAT ARTS Total Return ESG erweitern wir unser Angebot um einen weiteren und bedeutenden Baustein. Das gezielte Investieren in Einzelwerte mit starkem Momentum, die darüber hinaus ökologische, soziale und Governance-Kriterien erfüllen, ist ein zukunftsorientierter Ansatz, der viel Potenzial bietet. Mit ISS ESG haben wir außerdem einen renommierten, auf die Bewertung von Nachhaltigkeit spezialisierten Partner gewonnen. Kombiniert mit unserem vielfach erprobten, rein regelbasierten Ansatz, können wir einen attraktiven Mehrwert für unsere Anleger bieten“, resümiert Leo Willert.

Helmut Spitzer, Geschäftsführer von ARTS Asset Management, ergänzt: „Das von Leo Willert entwickelte technische Handelssystem von ARTS selektiert schon seit annähernd 18 Jahren erfolgreich die trendstärksten Fonds für unsere Portfolios. Der rein quantitative Ansatz gewährleistet, dass unerwünschte Emotionen wie Angst oder Panik aus dem Anlageprozess eliminiert und langfristige positive Erträge generiert werden können. Beim C-QUADRAT ARTS Total Return ESG, der mit rund 20 Millionen Euro Inventarwert startet, wenden wir die bewährte Systematik auf Einzelaktien an und bieten damit ein Produkt, in das auch Dachfonds investieren können.“

Diese Marketingmitteilung dient ausschließlich unverbindlichen Informationszwecken und stellt kein Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar, noch ist sie als Aufforderung anzusehen, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder Nebenleistung abzugeben. Dieses Dokument kann eine Beratung durch Ihren persönlichen Anlageberater nicht ersetzen. Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen (KID) sowie der Jahresbericht und, falls älter als acht Monate, der Halbjahresbericht. Diese Unterlagen stehen dem Interessenten bei der Kapitalanlagegesellschaft Ampega Investment GmbH, Charles-de-Gaulle-Platz 1, D-50679 Köln, und bei der ARTS Asset Management GmbH, Schottenfeldgasse 20, A-1070 Wien, sowie am Sitz der Zahl- und Informationsstelle in Deutschland, Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG, Kaiserstraße 24, D-60311 Frankfurt am Main, sowie im Internet unter www.ampega.de und www.arts.co.at kostenlos in deutscher Sprache zur Verfügung. Es wird ausdrücklich auf die ausführlichen Risikohinweise des Verkaufsprospektes verwiesen. Trends können sich ändern und negative Renditeentwicklungen nach sich ziehen. Ein trendfolgendes Handelssystem kann Trends über- oder untergewichten. Informationen über Bandbreiten für marktübliche Entgelte der Wertpapierfirmen sind in einer Publikation der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) auf www.fma.gv.at veröffentlicht.

Über die ARTS Asset Management GmbH

ARTS Asset Management, ein Unternehmen der C-Quadrat Investment Gruppe, wurde 2003 gegründet. ARTS ist eine österreichische Wertpapierfirma mit Hauptsitz in Wien, die auf quantitative Total Return-Strategien spezialisiert ist. Basis für den erfolgreichen Einsatz der ARTS-Handelssysteme bildet eine eigens entwickelte, sorgfältig gepflegte und mehrmals täglich aktualisierte Datenbank, die Daten von mehr als 10.000 Investmentfonds und ETFs weltweit umfasst. Die ARTS Fonds wurden in den vergangenen 18 Jahren mit über 320 internationalen Auszeichnungen honoriert. Aktuell verwaltet ARTS rund 2,20 Mrd. EUR in 16 flexibel gemanagten Fonds.

Fondsdaten zum C-QUADRAT ARTS Total Return ESG
ISIN-Code / WKN: AT0000618137 / A0KFXX
Ertragsverwendung: thesaurierend
Verwaltungsgebühr: 2,00 % p. a.
Erfolgsabhängige Vergütung: 20 % Performance Fee – nur bei neuen Höchstständen
Ausgabeaufschlag: bis zu 5 %
Fondswährung: EUR
Verwaltungsgesellschaft: Ampega Investment GmbH
Manager: ARTS Asset Management GmbH

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARTS Asset Management GmbH
Schottenfeldgasse 20
A1070 Wien
Telefon: +43 (1) 9559596
Telefax: +43 (1) 9559596-54
http://www.arts.co.at/

Ansprechpartner:
Manuela Pichler
ARTS Asset Management GmbH
Telefon: +43 (1) 9559596-436
E-Mail: m.pichler@arts.co.at
Jessica Pommer
edicto GmbH
Telefon: +49 (69) 905505-57
E-Mail: arts@edicto.de
Axel Mühlhaus
edicto GmbH
Telefon: +49 (69) 905505-57
E-Mail: arts@edicto.de
Ralf Droz
edicto GmbH
Telefon: +49 (69) 905505-57
E-Mail: arts@edicto.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel