Winterdienst seit heute Nacht im Einsatz

Nach leichtem, aber anhaltenden Schneefall rückten in Hamburg gegen 23 Uhr rund 20 Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen aus, um glatte Stellen zu sichern. Um 1.30 Uhr wurden weitere mehr als 800 Einsatzkräfte aus der Rufbereitschaft gerufen. Die von Nordwesten kommenden Schneefälle tauten zwar auf den Fahrbahn- und Gehwegoberflächen, aber wenn der Himmel zwischendurch aufklarte, fror das Schmelzwasser wieder leicht an. Momentan fällt nasser Schnee, dies insbesondere im Westen und Norden der Stadt. Der Einsatz wird voraussichtlich bis in den Vormittag andauern. Trotz dieses Einsatzes müssen Verkehrsteilnehmer in Hamburg mit Glätte rechnen und sich vorsichtig fortbewegen.

Schnee und Eis auf Gehwegen müssen in Hamburg die Anlieger entfernen. Schnee muss sofort nach Ende des Schneefalls geräumt, Glätte unmittelbar nach Eintritt abgestreut werden (mindestens 1 m breit, bei starkem Fußgängerverkehr z. B. in Fußgängerzonen ggf. mehr, bei Eckgrundstücken bis zur Bordsteinkante). Auf Gehwegen dürfen keine Tausalze (z. B. Streusalz aus dem Baumarkt) verwendet werden, sondern nur abstumpfende Stoffe (z.B. feinkörniger Kies, Sand, Splitt, Blähton. Bei Schneefall oder Glättebildung nach 20 Uhr hat der Anlieger für seinen „Winterdienst“ auf dem Gehweg Zeit bis morgens 8.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 9.30 Uhr.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtreinigung Hamburg
Bullerdeich 19
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 25760
Telefax: +49 (40) 25761110
http://www.stadtreinigung-hh.de

Ansprechpartner:
Andree Möller
Pressesprecher
Telefon: +49 (40) 2576-0
Fax: +49 (40) 2576-1110
E-Mail: info@srhh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel