degewo übernimmt „Schöneberger Terrassen“

Zum 1. Januar 2021 übernahm degewo die denkmalgeschützte Wohnanlage mit 578 Wohnungen, 14 Gewerbeeinheiten und 326 Pkw-Stellplätzen vom börsennotierten Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen SE. "Wir erweitern unseren Bestand konsequent durch Neubau und Zukäufe. degewo erfüllt damit den Auftrag des Landes Berlin, die Zahl der kommunalen Wohnungen zu erhöhen. Das ist gut für die Mieter und gut für Berlin, denn es sichert langfristig faire Mieten", sagt degewo-Vorstand Christoph Beck.

Die neu erworbenen Wohnungen befinden sich in der Schöneberger Dominicusstraße 37-43 ungerade, Ebersstraße 20, Feurigstraße 41-48 und Prinz-Georg-Straße 1,2 nahe Gasometer und EUREF-Campus. Mit dem Erwerb der Schönberger Terrassen ergänzt degewo sein Portfolio: am Innsbrucker Platz und am nahe gelegenen Kaiser-Wilhelm-Platz befinden sich weitere Wohnanlagen im Eigentum des landeseigenen Unternehmens. Die nun neu in den Bestand übernommene fünf- bis sechsgeschossige Wohnanlage wurde 1976-1979 im Rahmen des sozial geförderten Wohnungsbaus errichtet und steht seit 2017 unter Denkmalschutz.


"Für die Mieterinnen und Mieter der Wohnungen ist die Nachricht wichtig, dass alle Mietverträge zu den bestehenden Bestimmungen weitergeführt werden", erklärt degewo-Vorstand Sandra Wehrmann. degewo ist Partner des "Bündnis für soziale Wohnungspolitik und bezahlbare Mieten", das die kommunalen Wohnungsunternehmen mit dem Senat geschlossen haben. Das Bündnis schränkt Mieterhöhungen und die Umlage von Modernisierungskosten ein.

Für die Wohnanlage sieht degewo ab 2022 die Umsetzung eines umfassenden Sanierungskonzeptes vor. Im Rahmen der Partizipation ist geplant, die Mieterinnen und Mieter ab dem 1. Quartal 2021 frühzeitig und kontinuierlich über die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen und über Möglichkeiten der Beteiligung zu informieren. "Unser Ziel ist es, größtmögliche Transparenz herzustellen und die Mieter einzubinden", so Wehrmann. Bis Jahresende sollen Mieterbeirat und Sanierungsbeirat konstituiert sein. 

Über die degewo AG

degewo ist mit fast 75.000 Wohnungen das führende Wohnungsunternehmen in Berlin und gehört mit rund 1.300 Mitarbeitern zu den größten und leistungsfähigsten Unternehmen der Branche. Durch Neubau und Akquisition wird der Bestand jährlich um 1.500 Wohnungen erweitert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

degewo AG
Potsdamer Str. 60
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 26485-0
Telefax: +49 (30) 26485-4320
http://www.degewo.de

Ansprechpartner:
Isabella Canisius
Marketing/Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (30) 26485-1513
Fax: +49 (30) 26485-1505
E-Mail: isabella.canisius@degewo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel