Fahrplanwechsel zum 1. Advent

.
Fahrgäste können sich freuen. Zum 27. November plant die EVAG einen Fahrplanwechsel mit vielen Verbesserungen.

Auf der Bus-Linie 9 erfolgt an Schultagen eine Verdichtung des Angebots. Zwischen 6 und 18 Uhr fahren die Busse im 7,5-Minuten-Takt.


Auf der Bus-Line 90 werden die Angebote im morgendlichen Schülerverkehr verdichtet, da die derzeit angebotenen Fahrten sehr gut frequentiert sind. In der Frühspitze zwischen 6.30 und 7:30 Uhr verkehrt die Bus-Linie 90 alle 10 Minuten statt wie bisher alle 15 Minuten. Montags bis samstags fahren die Busse im Abendverkehr alle 40 Minuten statt einmal pro Stunde. Samstags wird das Angebot tagsüber erweitert. Es fahren etwa doppelt so viele Busse wie bisher.

Auch in den Ortsteilen erfolgt eine Verbesserung der Angebote mit zusätzlichen Abendfahrten an Freitagen und Samstagen, die so bisher nur im Advent sowie zum Krämerbrückenfest angeboten wurden. Gottstedt und Ermstedt erhalten samstags drei Direktverbindungen über Alach zum Domplatz. An Samstagen gibt es mit dem Fahrplanwechsel auch in die Stollbergsiedlung wieder ein ÖPNV-Angebot.

Zum 27. November werden außerdem die Fahrzeiten der Bus-Linie 52 in Richtung Güterverkehrszentrum nach Beendigung des Testbetriebes angepasst. Im Berufsverkehr gibt es künftig zwei Abfahrten pro Stunde: Im Tagesverkehr fahren die Busse im 60-Minuten-Takt. Von den fünf neuen – im Testbetrieb eingerichteten – Haltestellen bleiben vier erhalten. Aufgehoben wird die Haltestelle „An der Flurscheide“.

Auf der Bus-Linie 58 wird morgens um 7:21 Uhr ab Märchensiedlung ein größeres Fahrzeug eingesetzt, um auf die Nachfrage zu reagieren. Bisher fuhren hier nur Kleinbusse.

Gute Nachrichten gibt es auch für all jene Fahrgäste, die regelmäßig den Anger queren. Die Haltestellen am Anger werden zum Fahrplanwechsel wieder in Betrieb genommen. Damit ist die umfangreiche Baumaßnahme beendet. Die EVAG bedankt sich für die Geduld der Fahrgäste und aller Erfurter, denen im Zuge der Bauarbeiten viel abverlangt wurde.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.evag-erfurt.de oder über die EVAG-App „Erfurt Mobil“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWE Stadtwerke Erfurt GmbH
Magdeburger Allee 34
99086 Erfurt
Telefon: +49 (361) 564-0
Telefax: +49 (361) 564-2054
http://www.stadtwerke-erfurt.de

Ansprechpartner:
Anke Roeder-Eckert
Pressesprecherin
Telefon: +49 (361) 564-1128
Fax: +49 (361) 564-1123
E-Mail: anke.roeder-eckert@stadtwerke-erfurt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel