Wechsel im Vorstand der Lufthansa Cargo AG

 

– Peter Gerber wechselt mit Wirkung zum 1. März 2021 als CEO zu Brussels Airlines und übernimmt neu geschaffene Rolle des Generalbevollmächtigten des Lufthansa-Konzerns in Brüssel


– Dorothea von Boxberg folgt Peter Gerber als Chief Executive Officer der Lufthansa Cargo AG

Peter Gerber (56) wird Nachfolger von Dieter Vranckx als CEO von Brussels Airlines. Vorbehaltlich des noch ausstehenden Beschlusses des Verwaltungsrates von Brussels Airlines wird Gerber zum 1. März 2021 nach Belgien wechseln. Zusammen mit Nina Öwerdieck, CFO von Brussels Airlines, und Edi Wolfensberger, COO der belgischen Fluggesellschaft, wird Peter Gerber die Umsetzung des Turnaround-Plans "Reboot Plus" des Unternehmens fortsetzen und eine starke, schlanke und wettbewerbsfähige Brussels Airlines aufbauen. Neben der Leitung der belgischen Fluggesellschaft wird er auch die neu geschaffene Funktion des Generalbevollmächtigten der Lufthansa Group für Europaangelegenheiten in Brüssel übernehmen und somit die Interessen des gesamten Lufthansa Konzerns auf europäischer Ebene vertreten.

Dorothea von Boxberg soll zum 1. März 2021 neuer Chief Executive Officer und Vorstandsvorsitzende der Lufthansa Cargo AG werden. Die 46-jährige tritt damit die Nachfolge von Peter Gerber an.

Die Aufsichtsräte müssen diesen Vorschlägen noch zustimmen.Die Berufung Gerbers zur Lufthansa Tochtergesellschaft Brussels Airlines ist Teil der konzernweit üblichen Rotationspolitik für Managementpositionen.

"Ich bedanke mich bei Peter Gerber für seine herausragenden Leistungen als CEO für die Lufthansa Cargo AG. Er hat als leidenschaftlicher Airline-Manager das hoch anspruchsvolle, volatile Logistik-Geschäft sehr erfolgreich geleitet und gemeinsam mit einer motivierten und engagierten Mannschaft die Frachtsparte des Konzerns in den vergangenen Jahren maßgeblich geformt. Mit Dorothea von Boxberg übernimmt eine versierte Managerin aus dem eigenen Haus die Führung der Lufthansa Cargo AG. Sie ist nicht nur Vertriebsprofi, sie verfügt auch über eine große Expertise beispielsweise in der Produktentwicklung. Mit ihrer Kreativität und ihrem Engagement wird sie die Lufthansa Cargo AG auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten erfolgreich weiterentwickeln", sagt Harry Hohmeister, Aufsichtsratsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG.

Peter Gerber begann seine Karriere in der Lufthansa Group 1992. Während seiner Karriere hatte er verschiedene Managementpositionen im Lufthansa Konzern inne. Im Juni 2009 wurde Gerber in den Vorstand der Lufthansa Cargo AG berufen und verantwortete das Ressort Finanzen und Personal. Im Juni 2012 wechselte Gerber in den Vorstand der Lufthansa Passage Airlines und verantwortete das Ressort Personal, IT & Services. Seit Mai 2014 ist Peter Gerber Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG.

Dorothea von Boxberg studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin und ESCP/EAP Paris. Von 1999 bis 2005 war sie bei der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group in Stuttgart tätig, zuletzt als Projektleiterin. 2005 wechselte Dorothea von Boxberg zur Star Alliance und war dort für das Alliance Development verantwortlich. Im Jahr 2007 kam sie zur Deutschen Lufthansa AG und leitete ab 2009 den Bereich "Strategie und Beteiligungen" der Lufthansa Passage. Anschließend übernahm sie mehrere Führungspositionen im Produktmanagement der Lufthansa Passage. 2015 wechselte Frau von Boxberg in die Lufthansa Cargo und leitete dort zunächst den Bereich Global Sales Management, bevor sie 2018 zum Chief Commercial Officer der Lufthansa Cargo ernannt wurde und damit in den Vorstand aufstieg.

Eine Nachfolge für Dorothea von Boxberg als Vorstand Produkt und Vertrieb wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Über die Lufthansa Cargo AG

Mit einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro und einer Transportleistung von 8,9 Milliarden Frachttonnenkilometern im Jahr 2019 ist Lufthansa Cargo eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 4.500 Mitarbeiter weltweit. Der Schwerpunkt von Lufthansa Cargo liegt im Airport-to-Airport-Geschäft. Das Streckennetz umfasst rund 300 Zielorte in über 100 Ländern, wobei sowohl Frachtflugzeuge als auch Frachtkapazitäten von Passagiermaschinen der Deutschen Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings und SunExpress sowie LKW genutzt werden. Der Großteil des Cargo-Geschäftes wird über den Flughafen Frankfurt umgeschlagen. Lufthansa Cargo ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG und der Spezialist für das Logistikgeschäft der Lufthansa Group.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lufthansa Cargo AG
Flughafenbereich West
60546 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 696-0
Telefax: +49 (69) 69691185
http://www.lufthansa-cargo.com

Ansprechpartner:
Jacqueline Casini
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (69) 696-95447
Fax: +49 (69) 696-9891123
E-Mail: jacqueline.casini@dlh.de
Andreas Pauker
Head of PR & Internal Communications
Telefon: +49 (69) 696-95537
Fax: +49 (69) 696-9895447
E-Mail: andreas.pauker@dlh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel