QIAGEN meldet starke Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2020 und hebt Ausblick für das Gesamtjahr 2020 an

.

  • Konzernumsatz übertrifft im dritten Quartal 2020 mit einem Plus von 26% bei konstanten Wechselkursen (CER) die Erwartungen; der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie steigt um 61% auf $0,58 CER und liegt damit am oberen Ende der Prognose
     
  • Der Ausblick für das Gesamtjahr 2020 wird für das Konzernumsatzwachstum bei konstanten Wechselkursen (CER) auf ~20% und für den bereinigten Gewinn je Aktie auf ~$2.07-2.09 angehoben
     
  • QIAGEN Virtual Deep Dive Investorenevent für den 8. Dezember 2020 geplant

QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute starke, vollständige Ergebnisse der operativen Tätigkeit für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2020 bekannt, sowie die Erhöhung des Ausblicks für das Gesamtjahr 2020 bei Konzernumsatz und bereinigtem Gewinn je Aktie.


Der Nettoumsatz im dritten Quartal stieg sowohl zu tatsächlichen Wechselkursen als auch zu konstanten Wechselkursen (constant exchange rates, CER) um 26% auf $483,8 Millionen von $382,7 Millionen im dritten Quartal 2019. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) für das dritte Quartal 2020 stieg um 61% auf $0,58, sowie $0,58 auf CER-Basis. Basierend auf der soliden Leistung und den Erwartungen eines Umsatzwachstums von etwa 24-27% CER sowie eines bereinigten Gewinns je Aktie in Höhe von $0,58 – $0,60 CER im vierten Quartal 2020, hat QIAGEN für das Gesamtjahr 2020 den Ausblick für das Umsatzwachstum auf ungefähr 20% CER erhöht und für den bereinigten Gewinn je Aktie ein Wachstum um rund 45% auf ungefähr 2.07-2.09 CER in Aussicht gestellt.

„Unsere Ergebnisse im dritten Quartal 2020 spiegeln eine dynamische Entwicklung wider, die von den anhaltend sehr hohen Umsätzen in Produktgruppen, die in der Coronavirus-Pandemie zum Einsatz kommen, und von verbesserten Nachfragetrends in anderen Bereichen des Portfolios getragen wird“, erklärte Thierry Bernard, Chief Executive Officer von QIAGEN N.V.

„Wir sind stolz auf die Leidenschaft und das Engagement, mit denen unsere QIAGENer wichtige Produkte für die Testung auf COVID-19 bereitstellen, und dies trotz Einschränkungen in der Lieferkette, denen wir mit Investitionen in den Kapazitätsausbau begegnen. Wir haben unser COVID-19-Portfolio jüngst um QIAprep&amp erweitert, das eine ultraschnelle Probenvorbereitung und PCR-Detektion in nur einem Kit integriert. Und wir planen einen gemeinsam mit Ellume entwickelten COVID-19-Antigen-Schnelltest demnächst im Markt einzuführen. Im Rahmen unseres strategischen Fokus auf fünf Wachstumsträger haben wir vor Kurzem die verbliebenen 80,1% der Anteile an NeuMoDx erworben, um unsere weltweite Position als Anbieter automatisierter molekularer Tests zu stärken. Erste Umsatzbeiträge aus diesem Erwerb werden im vierten Quartal 2020 erwartet. Auch unser digitales PCR-System QIAcuity, das erstmals im September 2020 platziert wurde, stößt auf großes Kundeninteresse. Diese Ergebnisse machen deutlich, dass QIAGEN für die COVID-19-Testung zunehmend relevant ist, das Unternehmen hiervon jedoch nicht abhängig ist. Angesichts unserer strategischen Positionierung und unserer Konzentration auf die Umsetzung unserer Ziele, sind wir zunehmend optimistisch, dass wir einen starken Endspurt in 2020 hinlegen werden. Diese Überzeugung drückt sich in unserer nach oben korrigierten Prognose für das Gesamtjahr 2020 aus.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

QIAGEN N.V.
Hulsterweg 82
NL5912 Venlo
Telefon: +49 (2103) 29-0
Telefax: +49 (2103) 29-22000
http://www.qiagen.com

Ansprechpartner:
John Gilardi
VP Corporate Communications
Telefon: +49 (2103) 29-11711
Fax: +49 (2103) 29-11710
E-Mail: IR@qiagen.com
Phoebe Loh
Associate Director Investor Relations
Telefon: +49 (2103) 29-11457
E-Mail: phoebe.loh@qiagen.com
Dr. Thomas Theuringer
Associate Director Public Relations
Telefon: +49 (2103) 29-11826
Fax: +49 (2103) 29-21826
E-Mail: pr@QIAGEN.com
Robert Reitze
Public Relations
Telefon: +49 (2103) 29-11676
E-Mail: pr@QIAGEN.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel