Ocean Stewardship Fund: MSC unterstützt mit über 1 Million Euro Meeresschutz-Projekte

  • Bewerbungen für den Ocean Stewardship Fund 2021 ab sofort möglich
  • Teilnehmen können (Nachwuchs-)Wissenschaftler und Fischereien
  • Förderschwerpunkt I: Wissenschaft und Forschung zu Köderfischen
  • Förderschwerpunkt II: Sicherheit von Fischereibeobachtern auf See

Mit dem Ocean Stewardship Fund fördert der MSC innovative Projekte und Forschung, um Nachhaltigkeitsbestrebungen in Fischereien und zum Schutz der Ozeane zu unterstützen. Ab sofort ist die Bewerbungsphase für das Jahr 2021 eröffnet. Der MSC lädt Fischereien, Wissenschaftler, und NGOs ein, sich um Fördergelder von insgesamt 1,1 Millionen Euro zu bewerben.

Den Schwerpunkt der diesjährigen Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung bilden Projekte, die Strategien zur effektiven Bestandsbewirtschaftung und Forschungen zum besseren Umgang mit Köderfischen zum Inhalt haben. Fortschritte in beiden Bereichen helfen, die Umsetzung nachhaltiger Fischereipraktiken zu beschleunigen.


Ein weiterer thematischer Förderschwerpunkt liegt auf der Stärkung der Sicherheit von Fischereibeobachtern auf See. Beobachter spielen eine wichtige Rolle bei der Überwachung und Kontrolle kommerzieller Fischereiaktivitäten und bei der Überprüfung der Einhaltung von Maßnahmen für ein nachhaltiges Fischereimanagement. Im Juli 2020 hat der MSC bereits über 110.000 Euro zur Unterstützung von Forschungsvorhaben in diesem Bereich bereitgestellt.

Stefanie Kirse, Leiterin des MSC in Deutschland, Österreich und der Schweiz: „Die Nachhaltigkeit von Fischereien weltweit hat in den vergangenen 20 Jahren enorme Fortschritte gemacht, aber es muss noch mehr getan werden, und zwar jetzt! Die Uhr tickt, und wir sind noch weit von der Erreichung des UN- Entwicklungsziels „Schutz und die nachhaltige Nutzung der Meere“ (SDG 14) entfernt, auf dessen Umsetzung sich die internationale Staatengemeinschaft bis 2030 verpflichtet hat. Der MSC will mit seinem Ocean Stewardship Fund die so dringend benötigten Maßnahmen zum Schutz unserer Meere und zum Erhalt ihrer wertvollen Ressourcen vorantreiben. Mit dem Ocean Stewardship Fund finanzieren wir Forschung und Projekte, die sich dem wachsenden Druck auf unsere Meere und den wachsenden Anforderungen an die globale Fischereiindustrie stellen.“

Der im Jahr 2018 ins Leben gerufene Fonds wird durch Lizenz- und Logonutzungsgebühren aus dem Verkauf von Produkten mit dem MSC-Siegel finanziert. In seiner ersten Förderphase wurden Zuschüsse in Höhe von insgesamt 740.000 Euro an 15 Fischerei- und Forschungsprojekte weltweit vergeben.

In der Förderphase 2021 stehen insgesamt 1,1 Millionen Euro zur Verfügung, die verschiedenen Förderbereichen zugeteilt sind. Einzelne Bewerber können zwischen 5.500 und 55.000 Euro erhalten.

Weitere Informationen über die für 2021 verfügbaren Fördergelder und Bewerbungsfristen finden Sie unter:  www.msc.org/oceanstewardshipfund  

Über Marine Stewardship Council

Der MSC (Marine Stewardship Council) ist eine internationale gemeinnützige Organisation. Unsere Vision sind gesunde Meere, deren Ertragsfähigkeit für die heutige wie für künftige Generationen gesichert ist. Unser Zertifizierungsprogramm und das MSC-Siegel belohnen nachhaltige Fischereien und helfen dabei, ein positives Umdenken bei Fischereien herbeizuführen und ökologische Verbesserungen für unsere Meere zu erwirken.

Das MSC-Siegel auf Produkten bedeutet, dass:

– die Fische und Meeresfrüchte aus Fischereien stammen, die unabhängigen Gutachtern bewiesen haben, dass sie die strengen Nachhaltigkeitskriterien des MSC erfüllen. Welche Kriterien das sind, erfahren Sie in diesem Video: http://bit.ly/MSCvideos.
– die Rückverfolgbarkeit bis zum Ursprung gewährleistet ist.

Rund 400 Fischereien in 36 Ländern sind aktuell nach dem MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei zertifiziert. Zusammen fangen diese Fischereien fast 13 Millionen Tonnen Fisch und Meerestiere pro Jahr – das sind ca. 15 Prozent der weltweiten Fangmenge. Weitere Informationen unter www.msc.org/de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marine Stewardship Council
Schwedter Straße 9a
10119 Berlin
Telefon: +49 (30) 6098552-0
Telefax: +49 (30) 6098552-99
http://www.msc.org

Ansprechpartner:
Gerlinde Geltinger
PR Mangerin
E-Mail: gerlinde.geltinger@msc.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel