DisplayPort-Universalgenie für 4K-Video-Walls

Mit dem ‚DisplayPort 1.2 auf 4 Port HDMI MST/SST Hub‘ von Lindy lassen sich bis zu vier HDMI-Displays in den unterschiedlichsten Betriebsmodi aus einer DisplayPort-Quelle über ein einziges Kabel ansteuern. Der im Gerät integrierte leistungsstarke DisplayPort 1.2-Video-Wall-Prozessor bietet Optionen zur Duplizierung sowie für Extended-Desktop, Expander- und Eyefinity-Funktionen. Er unterstützt DisplayPort-Auflösungen bis 4K bei 60 Hz 4:4:4 sowie DisplayPort-MST- und SST-Mod.

Der Hub besitzt vier HDMI-Outputs. Somit kann er mehrere HDMI-Displays von einer DisplayPort-Quelle aus in verschiedenen Layouts und Konfigurationen ansteuern und gruppiert dazu die an Port 1 und 2 angeschlossenen Displays für die Ausgabe eines Inhalts über zwei Displays. In gleicher Weise verfährt er mit den Displays an Port 3 und 4. Dadurch sind vier unterschiedliche Modi möglich.

Video-Wall-Modus


Zum einen lässt sich der DisplayPort-Hub im Video-Wall-Modus betreiben, mit dessen Hilfe er aus einem DisplayPort-Inhalt mit 4K-Bildauflösung (3840×2160 Pixel bei 60 Hz) eine 2×2-Video-Wall mit vier 1080p-Displays generiert. Es erscheint hier – wie bei Video-Walls üblich – der 4K-Bildinhalt verteilt über die vier Bildschirme der Video-Wall.

Duplicate-Modus

Der Hub lässt sich ebenfalls im Duplicate-Modus als Splitter betreiben, um einen bestimmten Bildinhalt auf mehreren Displays wiederholt darzustellen.

 – Man erhält bei Verwendung von vier 1080p-Displays entweder vier gleiche Bildinhalte mit einer Auflösung von jeweils 1920×1080 bei 60 Hz.

 – Oder es werden alternativ zwei unterschiedliche Bildinhalte mit je 3840×1080 bei 60 Hz auf zwei Gruppen aus je zwei 1080p-Displays wiedergegeben.

 – Bei Verwendung von zwei 4K-Displays können wahlweise auch zwei 4K-Bildinhalte mit je einer Auflösung von 3840x 2160 bei 30 Hz dargestellt werden.

Extended-Modus

Der Extended-Modus bietet ferner die Möglichkeit, etwa den erweiterten Windows-Desktop mit zwei unterschiedlichen Bildinhalten auf vier 1080p-Bildschirmen, kombiniert zu zwei Display-Gruppen à zwei Displays mit einer Gesamtauflösung von 3840×1080 bei 60Hz darzustellen.

Expander- oder Eyefinity-Modus

Im vor allem für Gamer interessanten Expander- oder Eyefinity-Modus lassen sich bei Verwendung von vier 1080p-Displays nebeneinander sogar bis 7680×1080 bei 60Hz darstellen – oder in Auflösungen von 7680×2160 bei 30Hz auf zwei 4K-Displays nebeneinander. Dieser Modus ermöglicht ebenfalls das Aufsetzen von Workstations mit sehr großen Displays oder großflächigen Video-Setups im TV-Übertragungs- oder Überwachungsbereich.

Einfache Konfiguration über Grafikkarte

Der Hub wird über die Konfigurations-Menüs der jeweils im PC eingesetzten Grafikkarte sowie über die verwendeten Ausgangs-Ports konfiguriert. Soll einer der Modi eingestellt werden, der nur zwei Bildschirme verwendet, so werden nur diese HDMI-Ausgänge belegt, ansonsten erfolgt die Belegung über alle vier Ausgänge. Das mitgelieferte Handbuch beschreibt den Setup-Vorgang für die unterschiedlichen Modi, die Einstellung von Auflösungen und Bildwiederholfrequenzen sowie den EDID-Handshake zwischen Displays und Video-Wall-Prozessor bzw. zwischen Video-Wall-Prozessor und Grafikkarte. Dank seiner kompakten Abmessungen von nur 155 x 72 x 25 mm lässt sich das Gerät ohne Weiteres zu Events, Schulungs- oder Verkaufsveranstaltungen mitnehmen.

Preise und Verfügbarkeit

Der ‚DisplayPort 1.2 auf 4 Port HDMI MST/SST Hub‘ von Lindy (Artikelnummer 38418) ist ab sofort über Lindy-Partner oder im Lindy-Online-Shop erhältlich. Der Preis des Hub liegt bei 252,05 EUR zzgl. MwSt.

Über die LINDY-Elektronik GmbH

LINDY ist ein globaler Technologieanbieter und beständiger Industrie-Partner für kombinierte AV- und IT-Konnektivitätslösungen. Die neuen digitalen Technologien verändern die Art und Weise, wie unsere Gesellschaft künftig kommuniziert und daher ist es die Vision von Lindy, die Bedürfnisse der Menschen zu erkennen und ihnen die dafür nötige Umgebung bereitzustellen. Lindy ermöglicht dies mithilfe zukunftsweisender Lösungen, die analoge und digitale Signale verbinden, verteilen, wandeln und dabei die Grenzen der Übertragung ständig erweitern. Lösungen von Lindy sind in der zunehmend vernetzten Welt von heute nicht mehr wegzudenken. Die Kernkompetenz basiert auf der Verbindung aus jahrzehntelanger Erfahrung mit anwendungsorientierten Technologien, um Kunden mit effizienten und hochleistungsfähigen Produkten sowie Lösungen zu unterstützen, die sich zuverlässig in einer Vielzahl verschiedensten Umgebungen bewährt haben.

Die LINDY-Elektronik GmbH, seit 1932 mit Sitz in Mannheim, ist in über 80 Ländern präsent. Vertriebs- und Service-Niederlassungen arbeiten Hand in Hand mit Kunden in vielfältigen Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LINDY-Elektronik GmbH
Markircher Str. 20
68229 Mannheim
Telefon: +49 (621) 47005-0
Telefax: +49 (621) 47005-990
http://www.lindy.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel