Einzigartige Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen gesucht!

Ein Offshore-Inspektionsgerät, ein schwebender Katamaran und ein Fahrerassistenzsystem für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Was sie verbindet ist der außergewöhnliche Einsatz von Hochleistungskunststoffen in der Lagertechnik mit dem sie den manus award 2019 gewonnen haben. Eine Gemeinschaftsinitiative, die der Kunststoffspezialist igus alle zwei Jahre ausruft, sucht jetzt nach einzigartigen Anwendungen mit Kunststoff-Gleitlagern. Bis zu 5.000 Euro Preisgeld erhält der Sieger. Zum zehnten Jubiläum des manus awards schreibt die Jury einen Nachhaltigkeitspreis aus.

445 Einreichungen aus 32 Ländern – das war der manus award 2019. Die Anwendungen reichten von industriellen Umgebungen wie etwa Erntemaschinen für Spargel über funktionale Wohnküchen bis hin zu Lasermesstechniken in der Leichtathletik. Die Vielzahl an besonderen Einreichungen machten es der Jury nicht leicht die drei Sieger zu küren. Freuen durften sich die schottischen Erfinder eines Offshore-Inspektionsgerät, der deutsche Entwickler eines Hochgeschwindigkeits-Katamarans und ein französisches Unternehmen, das mit einem Fahrerassistenzsystem das Autofahren für Menschen mit einer Gehbehinderung ermöglicht. „Bereits über 3.000 verschiedene Einreichungen aus aller Welt sind beim manus in den letzten 10 Jahren eingegangen. Diese unterschiedlichen Anwendungen zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Kunststoff-Gleitlager“, erklärt Tobias Vogel, Prokurist und Leiter Unternehmensbereich iglidur Gleitlager & drylin Lineartechnik in der igus GmbH und Jurymitglied des manus awards. Jetzt hat die Bewerbungsphase für den manus 2021 begonnen.

Vier Preise – bis zu 5.000 Euro Preisgeld


Der manus award ist mit Preisgeldern von bis zu 5.000 Euro dotiert. Zum zehnten Jubiläum erhalten Bewerber nun auch die Chance auf einen grünen manus award. „Die Jury möchte mit dem Preis ein besonders nachhaltiges Projekt auszeichnen“, so Tobias Vogel. Alle Anwender können sich bis zum 12. Februar 2021 online bewerben. Von der Serienanwendung für die Industrie bis hin zum Einzelstück ist alles möglich. Es muss mindestens ein gebauter Prototyp der vorgestellten Anwendung existieren. Die Gewinner werden von einer Experten-Jury aus Wissenschaft, Industrie und Fachmedien bestimmt und auf der Hannover Messe 2021 ausgezeichnet.

Weitere Informationen gibt es unter www.manus-wettbewerb.de.

Über die igus® GmbH

Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 4.150 Mitarbeiter. 2019 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 764 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

igus® GmbH
Spicher Str. 1a
51147 Köln
Telefon: +49 (2203) 9649-0
Telefax: +49 (2203) 9649-222
http://www.igus.de

Ansprechpartner:
Oliver Cyrus
Leiter Presse und Werbung
Telefon: +49 (2203) 9649-459
Fax: +49 (2203) 9649-631
E-Mail: ocyrus@igus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel