Neues Online-Training im November: Hygienebeauftragte/r für Sport- und Freizeitanlagen

Der Ball ist rund und muss ins Eckige, auch und gerade in Pandemie-Zeiten! Die Anforderungen an die Hygienemaßnahmen im kommerziellen und nicht-kommerziellen Bereich der Sport-, Freizeit und Gesundheitsanlagen sind vielfältig, die fachgerechte Umsetzung von Regelungen und Vorgaben zur Infektionsprävention ist wichtiger denn je.

Nach dem erfolgreichen Start des Hygienebeauftragten für die Veranstaltungswirtschaft hat das Studieninstitut für Kommunikation gemeinsam mit den Experten von clean protect ein Online-Training entwickelt, das auf die Bedürfnisse von Fitnessstudios, Sportvereine und Gesundheitsanlagen abgestimmt ist: Das dreiteilige Online-Training zum/zur Hygienebeauftragten für Sport- und Freizeitanlagen. Hier erhalten die Teilnehmenden einen wichtigen Überblick über die laufenden Entwicklungen der Infektionshygiene, die gesetzlichen Grundlagen der Hygienemaßnahmen für Sport-, Freizeit- und Gesundheitsanlagen als auch das Erkennen und Bewerten von Risiken und der damit verbundenen Erstellung von Hygieneplänen für die jeweiligen Einrichtungen.

Die Online-Training-Inhalte: 


  • Grundlagen der Hygiene/ Gesetzliche Grundlagen der Hygiene Sport- und Freizeitanlagen (u.a. Infektionswege, Grundlagen Mikrobiologie, Infektionsschutzgesetz) 
  • Hygiene-Risikobewertung, Hygienemanagement und Hygieneplan Sport- und Freizeitanlagen (Grundlagen Hygienemanagement, Hygieneplan, Erkennung und Bewertung von Risiken) 
  • Maßnahmen und Vorgehen bei einer Pandemie (Maßnahmen, Schutzausrüstung, Reinigung und Desinfektion, Kontakt mit Lebensmitteln, Hygiene in Umkleiden und Sanitäranlagen)

Das Online-Training findet am 2., 3. und 4. November 2020 statt. Die Gebühr beträgt 255 Euro zuzüglich MwSt., alle Informationen dazu finden Sie auf der Webseite unter https://www.studieninstitut.de/…. Ab in die Online-Trainingshose und ran an die Geräte!

 

Über Studieninstitut für Kommunikation

Das Studieninstitut für Kommunikation blickt auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Qualifizierung und Förderung von Fach- und Führungskräften zurück. Gegründet 1998 in Düsseldorf, ist es spezialisiert auf praxisorientierte Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Digital Marketing, Event- und Messemanagement, Veranstaltungssicherheit, Führung und Persönlichkeit. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.

In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge und Universitätskurse zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU).

Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator (NAWUMO) aus und war von 2006 bis 2018 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Seit 2019 Mitinitiator des BrandEx – International Festival of Brand Experience in Dortmund. Seit 2017 veranstaltet das Studieninstitut mit Partnern die Deutsche Sicherheits-Konferenz für Events und seit 2019 "Spurwechsel – Deutsche Konferenz für Automobilmarketing".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Studieninstitut für Kommunikation
Reisholzer Werftstr. 35
40227 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 779237-0
Telefax: +49 (211) 779237-27
http://www.studieninstitut.de

Ansprechpartner:
Gina Rölike
Marketing Manager
Telefon: +49 (211) 779237-14
E-Mail: groelike@studieninstitut.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel