Scality RING8 für All-Flash liefert 10 x schnellere Daten- und Objektspeicherung als Konkurrenz

Scality RING8 für All-Flash liefert 10 x schnellere Daten- und Objektspeicherung als Konkurrenz

Neuester Scality RING bietet maximalen Durchsatz auf All-Flash-Servern

10-facher Leistungssprung im Vergleich zu Konkurrenzlösungen: Scalitypräsentierte heute den All-Flash RING für die Scale-out-File- und Objektspeicherung sowie neue Funktionen der jüngsten Version der Flaggschiffplattform RING8. Nutzer des Scality RING erhalten die Vorteile von All-Flash mit der branchenweit einzigen Lösung, die sowohl Scale-out-File- als auch Objektspeicherung auf einer einzigen Plattform unterstützt. Messungen zufolge kann der RING die Bandbreite einer 40-GbE-Netzwerkverbindung mit einem Cluster von sechs HPE Apollo 4200Servern mit je 16X 12G SAS SSD-Drives sättigen.Der RING erreicht diese Leistungsstufe gleichermaßen für sowohl die Datei- (NFS; SMB) als auch Objektspeicherung (AWS S3) und erfüllt somit die Anforderungen von Legacy- und neuen cloud-native Anwendungen. Diese Leistung entspricht der Speicherung oder Bedienung von Tausenden von High-Res-Dateien pro Sekunde. Das Ergebnis ist über zehn Mal schneller als die Scale-out-Speicherlösungen der Konkurrenz und erlaubt, den RING bei einer Vielfalt von zusätzlichen Use Cases bereitzustellen, an die andere Objektspeicheranbieter nicht herankommen. Nun profitiert ein frisch erweitertes Set Io-intensiver Workloads von dem Funktionsumfang, den Scality-Kunden kennen und lieben: bewährte Skalierbarkeit, flexible Auswahl an Speicherschnittstellen, integriertes Hybrid-Cloud-Datenmanagement und höchste Datenhaltbarkeit. Zu den Anwendungen, die in den Genuss dieser Vorteile kommen, gehören auch solche, für die bis jetzt proprietäre und teure Speicherlösungen nötig waren: Sicherung und sofortige Wiederherstellung für Tier-1 Design und Simulationen Live-Analysen, KI- & ML-Anwendungen Einschichtige medizinische Bildgebung, Videoüberwachung und vieles mehr Ein All-Flash RING auf einem Cluster aus sechs Servern erreicht im Schnitt einen Durchsatz von über 10 Gb/s. Und da die Leistung mit der Zunahme der RING-Cluster-Größen weiter wächst, erhalten Scality Kunden einen großen Spielraum zur Bereitstellung skalierbarer Systeme mit im Grunde uneingeschränkter Leistung, wenn neue Ressourcen hinzukommen. Moderne Unternehmen müssen mit den Erwartungen der Gesellschaft Schritt halten, dass sich Daten blitzschnell bewegen können und jederzeit verfügbar sind. Der RING unterstützt Hybrid-Speicherserver (Flash und HDD), wobei Flash einen großen Anteil von Dateisystemen und Objektabläufen beschleunigt und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von HDD für große Daten-Payloads unterstützt. Vor allem im Bereich SOFS (Scale-out File Storage) können Kunden jetzt höchste Leistung bei den datenintensivsten Datei-Workflows auf Hybrid Flash/HDD erhalten, z. B.: Ein führender Anbieter von Flugreservierungen speichert 14 Tage lang 1 PB an Protokolldaten/Tag, auf die das Analyse-Tool Splunkzugreift. Insgesamt wird eine NFS-Dateischreibleistung von 60 Gb/s erreicht. Eine der größten Kabelfernsehsender der USA nutzt SOFS zum gleichzeitigen Ingest von 160 High-Definition-Fernsehsendern. Ein führender Automobilhersteller in Europa betreibt einen 20 PB schweren SMB Share auf SOFS für Videodaten und damit einen der größten einzelnen SMB Namespacesder Welt. Eine europäische Nationalbibliothek nutzt SOFS zur Archivierung von Tausenden von digitalisierten Assets pro Tag. Die Kapazität wird in Minuten skaliert, um die schnell zunehmenden Datenmengen fassen zu können. DasPACSeiner wichtigen Universitätsklinik in den USA speichert Hunderte von Diagnosebildern täglich, was einen monatlichen Datenwachstum von Hunderten an TBs ausmacht. „Das ist nicht die erste Begegnung zwischen Scality und Flash. Wir haben über ein Jahrzehnt Erfahrung mit Flash-Medien in der RING-Architektur zur Beschleunigung eines großen Anteils von Abläufen im Datei- und Objektzugang“, so Giorgio Regni, CTO und Mitgründer von Scality. „Doch dank der sinkenden Kostenkurven und zunehmenden Dichte von Flash-Medien können Kunden die Skalierbarkeit und ultrahohe Datenhaltbarkeit des RING nutzen und gleichzeitig All-Flash bei den anspruchsvollsten Anwendungen einsetzen.“ Scality Kunden setzen seit 2013 auf den RING für Use-Cases mit hohem Durchsatz und profitieren dabei von der Kombination aus Flash und HDD für das optimale Preis-Leistungsverhältnis. Mit der All-Flash-Speicherung bietet Scality jetzt RING-Leistung auf einem neuen Niveau, die eine noch größere Brandbreite an Anwendungs-Workloads erschließt. 


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel