World Cleanup Day: Hanse Mondial leistet einen nachhaltigen Beitrag

„An jedem 3. Samstag im September machen wir zwei Stunden sauber und das einmal im Jahr gemeinsam mit der ganzen Welt.“ Mit dieser Mission möchte die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt Menschen auf das Problem des Plastikmülls aufmerksam machen und diese dafür sensibilisieren.

Auch Hanse Mondial wird in diesem Jahr Teil dieser Bewegung sein und sich damit für eine plastikfreie Welt einsetzen. Zusammen mit den Kooperationspartnern, dem Harburg-Huus und der Pfoten & Meer Stiftung, wird der gesamte Tag unter dem Stern der Nachhaltigkeit stehen.

Täglich werden wir mit Bildern, Videos und Botschaften über die Vermüllung unseres Planeten überschüttet. Wenn sich allerdings nichts ändert, wird 2050 mehr Plastik als Fische im Meer schwimmen. Diverse Tierarten sind davon bedroht, denn Plastikmüll braucht mehrere hundert Jahre bis er vollständig abgebaut ist. Aber es sind nicht nur unsere Weltmeere, die durch die Plastikflut bedroht sind. Laut dem Institut für europäische Umweltpolitik (IEEP) wird die Belastung durch Mikroplastik an Land auf bis zu 32 Mal höher im Vergleich zum Meer geschätzt.


Aber was kann dagegen getan werden? Julien Figur, CEO der Hanse Mondial GmbH erklärt warum er mit seinem Team und den beiden Kooperationspartnern dabei ist: „Der Entschluss war schnell gefasst und die Auswahl passender Kooperationspartner war ebenfalls nicht schwer. Wir bei Hanse Mondial befassen uns schon lange mit dem Thema Nachhaltigkeit. Daher freuen wir uns sehr, dass wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern dem Harburg-Huus und der Pfoten & Meer Stiftung am 19.09. einen nachhaltigen Beitrag leisten.“

Mit dem Reisebus werden alle Teilnehmer gemeinsam am 19.09. beim Harburg-Huus starten und zum Elbe Camp in Hamburg fahren. Dort wird zusammen für zwei Stunden die Grünfläche von Plastik und weiterem Abfall befreit. Gefolgt von einer kurzen Mittagspause startet eine Team-Challenge, bei der die drei Teams einen kleinen Preis gewinnen, die am meisten Müll gesammelt haben. Nach der Siegerehrung wird dann die Rückfahrt wieder nachhaltig im Reisebus angetreten.

Der World Cleanup Day ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie der Hanse Mondial GmbH. Im Arbeitsalltag sind bereits viele nachhaltige Prozesse integriert und durch ecovadis, eine der weltweit führenden Plattformen für Nachhaltigkeitsratings, zertifiziert.  

Derzeit arbeitet das Unternehmen an der Integration einer CO2 Kompensation, um den Bus noch umweltfreundlicher zu machen neutrale Busreisen anzubieten. Zudem läuft die Bewerbung für die UmweltPartnerschaft Hamburgs, die für nachhaltiges und umweltverträgliches Wirtschaften steht.

Über die Hanse Mondial GmbH

Die Hanse Mondial GmbH ist eine Full-Service Agentur für europaweite Buslogistik.

Dank des großen Netzwerks aus knapp 1.000 Partnern ist es möglich, immer den passenden Bus für den beruflichen oder privaten Anlass für bis zu 50.000 Personen zu buchen. Von Firmenfeiern, Airport- Messe, – und Werksshuttle, über Klassenfahrten bis hin zu privaten Events, Hochzeiten und Gruppenreisen – für alle Anlässe hat Hanse Mondial einen passenden Bus.

Das Ziel des Unternehmens ist es nicht nur die Busbranche zu digitalisieren, sondern auch mehr Menschen dazu bewegen mit dem Bus zu fahren, um einen geringeren CO2 Ausstoß zu erreichen.

Mit Sitz in Hamburg beschäftigt Hanse Mondial derzeit 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hanse Mondial GmbH
Spaldingstraße 68
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 855989-00
http://www.hansemondial.de/

Ansprechpartner:
Valerie Wiese
Marketing Managerin
Telefon: +49 (40) 855989-041
E-Mail: v.wiese@hansemondial.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel