Myanmar-Konferenz 2020

Das Linden-Museum Stuttgart lädt von 5. bis 7. Oktober zur Myanmar-Konferenz 2020 ein. Thema der dreitägigen Veranstaltung in Kooperation mit dem Myanmar-Institut sind Minderheiten in Myanmar.

Die Konferenz lädt zu Vorträgen ein, die sich auf ethnische, religiöse, politische, kulturelle oder soziale Minderheiten, ihre Situation, Identitäten, Traditionen, und Praktiken beziehen. Dazu gehören unter anderem Kachins, Muslime, Punks, Kommunist*innen, LGBTIQ, und Künstlergemeinschaften. Die Konferenz untersucht Strategien und Politik sowie verwandte Themen, beispielsweise die Art und Weise, wie Myanmar dem Pluralismus begegnet. Es werden Friedensprozesse und die Verhandlungen über das landesweite Waffenstillstandsabkommen, interkommunale Konflikte und Dynamiken, Minderheiten im Bildungssystem und seinen Lehrplänen oder die umstrittenen „Gesetze zum Schutz von Rasse und Religion" näher beleuchtet.

Die Konferenzsprache ist Englisch.


Eine Anmeldung ist bis 21. September im Süd-/Südostasien-Referat des Linden-Museums möglich: Dr. Georg Noack, noack@lindenmuseum.de. Die Kostenpauschale für drei Tage beträgt EUR 25,-.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 2022-3
Telefax: +49 (711) 2022-590
http://www.lindenmuseum.de

Ansprechpartner:
Martin Otto-Hörbrand
Öffentlichkeitsarbeit / PR
Telefon: +49 (711) 2022-444
Fax: +49 (711) 2022-590
E-Mail: info@lindenmuseum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel