Exklusive Wohnträume auf 1.800 Metern

Bereits seit 1956 begrüßt Gastgeberfamilie Werner ihre Gäste im Feriendomizil St. Christoph am Arlberg in Österreich. Der kleine Ort oberhalb von St. Anton auf 1.800 Metern Seehöhe verzaubert von der ersten Minute an. Im edlen Stammhaus Arlberg Hospiz Hotel finden Urlauber in 60 verschiedenen Zimmern und Suiten eine hochwertige Unterkunft. Für all Jene, die nach Privatsphäre und exquisiten Hotelservice suchen, setzte Hotelier Florian Werner mit den arlberg1800 Chalet Suiten ein Ausrufezeichen. Die beiden Landhäuser mit vertäfelter Außenfassade sind unterirdisch über eine Gangway mit dem Hotel verbunden. Dort angekommen, begeistern 17 individuelle Einheiten mit einer Größe von 85 Quadratmetern bis 270 Quadratmetern auf zwei Stockwerken und treffen damit genau den Zeitgeist. Jede der Chalet Suiten ist nach einem renommierten Pianisten benannt und in Privatbesitz. Alle Eigentümer konnten ihren alpinen Traum umsetzen und so entstanden Unikate mit klarem Sichtbeton, Altholz, Naturstoffen, maßgefertigten Chandeliers oder mit Rosenblättern bedruckte Wände. Mit zwei bis fünf Schlafzimmern en suite bieten die Wohnungen genug Platz für mehrköpfige Familien oder befreundete Paare. Die Krönung des puren Luxus ist das Chalet Skyfall mit drei Suiten und dem imposanten Penthaus. Die Übernachtungspreise beginnen bei 1.294 Euro für bis zu vier Personen in der Chalet Suite Louis Armstrong inklusive reichhaltigem Frühstück. Am 14. Dezember 2020 startet die Wintersaison im arlberg1800 Resort mit seiner schneesicheren Lage am Arlbergpass. Reservierungen werden unter der E-Mail reservierung@arlberg1800resort.at entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich unter www.arlberg1800resort.at.

Für die Kommunikation vertraut das arlberg1800 RESORT ab sofort auf die Agentur STROMBERGER PR. Die Münchner Tourismusspezialisten zeichnen für den deutschen, österreichischen und Schweizer Markt verantwortlich.

Die diversen Zimmer, Chalet Suiten und weitere acht Alm Residence Suiten im arlberg1800 RESORT sind von traditionell bis zum modernsten Alpine chic eingerichtet. Mit viel Liebe zum Detail gleicht keine der Unterkünfte der anderen. Exklusive Ausstattungsmerkmale wie offene Kamine von Terra Stone, Boxspring- und Stockbetten von HOME, italienischen Sitzmöbel von Minotti oder Küchen von Gaggenau inklusive Weinklimaschränken oder Lichtelemente von Molto Luce erkennen fachkundige Augen sofort. Manche der Chalet Suiten besitzen darüber hinaus noch Highlights wie Heimkino, eigenes Dampfbad oder Sauna. Von den Balkonen oder Terrassen der einzelnen Apartments genießt man atemberaubende Ausblicke in Bergwelt im Grenzgebiet zwischen Tirol und Vorarlberg in alle Richtungen.

St. Christoph liegt zirka zehn Autominuten von St. Anton entfernt. Dort befindet sich ein Bahnhof mit internationalem Railjet-Anschluss im Zweistundentakt. Außerdem sind die Flughäfen von Innsbruck in eineinhalb Stunden, Zürich zweieinhalb Stunden und München innerhalb einer Fahrtzeit von drei Stunden mit dem Taxi-Shuttle zu erreichen. Zu jeder Chalet Suite gehört ein Tiefgaragenstellplatz vor Ort. Direkt an der Türschwelle des arlberg1800 RESORT eröffnet sich Wintersportlern der Einstieg zum größten Skigebiet Österreichs: Ski Arlberg mit 305 Pistenkilometern und 200 Kilometern Freeride Terrain. Alle 89 Bahnen und Lifte sind mit nur einem Skipass nutzbar. Bereits 1901 wurde in St. Christoph der Skiclub Arlberg gegründet und zählt somit zu einem der ältesten weltweit. Für Chalet Suiten-Gäste stehen im Erdgeschoss eigene Skidepots inklusive Schuhwärmer bereit.


Die Wintersaison 2020/21 wird die letzte in dieser bisher dagewesenen Form sein, denn es gibt bereits große Ausbaupläne für das Hospiz Hotel mit Wiedereröffnung im Dezember 2021.

 

Über Arlberg Hospiz Hotel

Die Geschichte des Luxusdomizil Arlberg Hospiz reicht bis 1386 zurück. Als Hotellegende überzeugt das Haus mit einer kulinarischen Vielfalt und herzlicher Gastfreundschaft. Florian Werner, der 43. Gastgeber in der Hospiz Historie, führt das Haus mit Unterstützung seiner Frau und seinen Eltern. "Ich brenne für die Hotellerie und bin in diesem Haus aufgewachsen, dementsprechend viel Herz und Seele ist bei uns zuhause schon seit dem Schaffen meines Großvaters". Weit über alle Grenzen hinaus bekannt ist auch der Weinkeller des Hospiz Alm Restaurant, der die private Großflaschensammlung von Alt-Wirt Adolf Werner beinhaltet, die in Europa als einzigartig gilt. Unterhalb der Piste finden sich dort Flaschen in Sonderformaten ab eineinhalb Liter Magnum bis hin zu 27 Litern Primat (36 Einzelflaschen Wein), die alle exklusiv für die Hoteliersfamilie schon seit mehr als 30 Jahren von den besten Weingütern im Bordeaux abgefüllt werden. Raum für die persönlichen Ansprüche wird in St. Christoph bereits seit jeher großgeschrieben und die Großzügigkeit macht auch die neuen Abstandsregelungen zu keiner Bürde, denn exklusiver Aprés Ski 2.0 findet hier mit einem schönem Glas Wein, hervorragendem Essen am eigenen Holztisch vor dem Kaminfeuer statt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arlberg Hospiz Hotel

A6580 St. Christoph / Arlberg
Telefon: +43 (5446) 2611
Telefax: +43 (5446) 3773
http://www.arlberghospiz.at

Ansprechpartner:
Nicole Becker
STROMBERGER PR GmbH
Telefon: +49 (89) 189478-62
E-Mail: nicole.becker@strombergerpr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel