Saisonabschluss: Camp 24/7 zieht positive Bilanz eines turbulenten Jahres

Am 29. Mai startete das Segelcamp mit nur drei Wochen Verzögerung in seine 18. Saison und es konnte trotz der Pandemie-Auswirkungen mit vielen Neuerungen glänzen. Jetzt geht für das Camp 24/7 eine turbulente Saison zu Ende.

„In diesem Jahr war vieles anders. Doch zu keinem Zeitpunkt haben wir die gemeinsame Entscheidung von Kiel-Marketing, dem Oberbürgermeister und uns in Zweifel gezogen, das Camp24/7 trotz Auflagen und Einschränkungen stattfinden zu lassen“, betont Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG.

Das bestätigt auch Oberbürgermeister Ulf Kämpfer: „Die Pandemie betrifft uns alle, sowohl privat als auch beruflich. Viele Kinder hatten unter den Schulschließungen und Social distancing besonders zu leiden. Ich freue mich daher sehr, dass wir mit den Segelkursen die Sorgen für einen Augenblick vergessen machen und in viele glückliche Gesichter blicken konnten.“


„Hinter uns allen liegt eine turbulente Zeit mit vielen Hindernissen und Einschränkungen, sowohl an Land als auch auf den Booten“, weiß auch Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing. Er ist glücklich, dass dank der Unterstützung der Kieler Stadtspitze und des Titelsponsors Stadtwerke Kiel AG das Segelprojekt mit nur kleiner Verzögerung doch starten konnte und nun in der Gesamtbilanz erneut sehr positive Ergebnisse vorzeigen kann.

Wanger weiter: „Wir sind dankbar, dass neben den Stadtwerken auch fast alle anderen Sponsor*innen dem Segelprojekt Camp 24/7 in dieser herausfordernden Saison treu geblieben sind und dass sogar neue Sponsor*innen und Partner*innen ihre Zusage des Engagements gehalten haben wie Torqeedo, SUP Schule Kiel, Batterie24.de, Bäckerei LYCK sowie die me and all hotels.“

Erstmalig kamen E-Motoren vom Sponsor Torqeedo zum Einsatz. Zudem wurden – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – Umwelttörns und Seminare zum Thema Nachhaltigkeit in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt e.V. und dem Extremsportler Michael Walther abgehalten. Eine Ausstellung zum Thema „Sustainable Development Goals“ der Landeshauptstadt Kiel mit gebrandetem Optimisten, Infoflyer und bunten Sitzhockern machte die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutzstadt Kiel im Camp sichtbar.

Neu war in dieser Saison auch der Verleih-Standort der SUP Schule Kiel im Camp, sodass begeisterte Wassersportler*innen sich direkt an der Kiellinie mit dem SUP aufs Wasser begeben konnten.

Seit dieser Saison 2020 ist das Camp 24/7 Mitglied der Deutschen Olympischen Gesellschaft, ein großer Schritt für das Segelcamp und für die weitere Zusammenarbeit im Bereich Wassersport und Olympia.

Sogar der Beach-Volleyball Firmencup konnte letztlich noch am 29. August stattfinden – zwar in reduzierter Form als eintägiges Format und nur mit 2er Teams – dennoch haben alle Beteiligten viel Spaß gehabt und sich über diese Möglichkeit des Sports und Netzwerkens gefreut.

Mit dem Partner KSK Media wurde ein neues Buchungssystem auf den Weg gebracht, welches kontaktlos, komfortabel und sicher den Buchungsablauf deutlich vereinfacht hat und von den Kund*innen gut angenommen wurde.

„Dennoch waren die Auswirkungen der Pandemie auch im Camp 24/7 deutlich spürbar: Durch die Schulschließungen vor den Sommerferien konnte auch kein Segelprogramm mit den Schulen stattfinden. Glücklicherweise haben viele Schulen ihre Exkursionen nach den Ferien nachgeholt. Zudem mussten wir durch die Abstandsreglungen die Kapazitäten in den Kursen deutlich reduzieren. Insbesondere im Bereich der Schulklassen, Incentives und Firmenevents sind die größten Ausfälle zu spüren gewesen. Dafür waren die Kurse für Kinder und Jugendliche insbesondere in den Sommerferien gut gebucht und die Nachfrage nach Wassersport und Segelerfahrungen war trotz Pandemie und kleineren Kursgruppen vorhanden“, resümiert Jonathan Hartmann, Geschäftsbereichsleiter Sailing and Business bei Kiel-Marketing.

Mit dem Saisonende des Camps 24/7 und dem Abschluss der Kieler Woche am 13. September endet auch die zweite außerordentlich erfolgreiche Saison der Badestelle an der Kiellinie. Durch neue Umkleidekabinen und die Kooperation mit den Kieler Bädern konnte die Attraktivität der Badestelle nochmals gesteigert werden. Im Rekordsommer 2020 wurde die Kiellinie im Bereich der Reventlouwiese stärker als je zuvor von den Kieler*innen und Gästen genutzt. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, sind die nächsten Erweiterungsstufen der Badestelle bereits in der Vorbereitung.

Das Camp 24/7 bietet mit seinen vielfältigen Angeboten auch weiterhin die Grundlage für nachhaltige Erlebnisse mitten im maritimen Zentrum der Landeshauptstadt Kiel.

Die Landeshauptstadt Kiel präsentiert seit 2003 das Gemeinschaftsprojekt Camp 24/7 zusammen mit dem Veranstalter, Kiel-Marketing GmbH und dem Titelsponsor der ersten Stunde, Stadtwerke Kiel AG sowie der Unterstützung von mehr als 90 weiteren Partnern aus Wirtschaft und Vereinen. Das Segelprojekt Camp 24/7 ermöglicht so jedes Jahr insbesondere Kindern und Jugendlichen auf soziale Weise Segeln zu lernen. Zudem werden wichtige Werte wie Teamgeist, Kommunikation und das Umweltverständnis geprägt.Weitere Informationen zum Segelcamp erhalten Interessierte unter der Kieler Telefonnummer 901-2573. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.camp24-7.de und www.facebook.com/segelcamp. Mehr über die zahlreichen Aktivitäten in Kiel.Sailing.City sind im Internet auf der Seite www.kiel-sailingcity.de zusammengestellt.

Über den Kiel-Marketing e.V.

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kiel-Marketing e.V.
Andreas-Gayk-Straße 31
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 679-100
Telefax: +49 (431) 679-1099
http://www.kiel-sailing-city.de

Ansprechpartner:
Jonathan Hartmann
Telefon: +49 (431) 901-2987
E-Mail: ksc@kiel-marketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel