So sorgen junge Eltern für unbeschwerten Forscherdrang des Nachwuchses

Sobald der Nachwuchs auf den Beinen ist, werden im eigenen Heim so einige Gefahrenquellen deutlich. Um Schlimmeres zu verhüten, sollten Eltern sich auf die Höhe der Kleinkinder begeben und alles mit deren Entdeckeraugen überprüfen, empfiehlt das LBS-Kinderbarometer. Leuchtender Backofen, Kabelschlangengewirr hinter der Stereoanlage, Zimmerpflanzendschungel – wer seine Wohnung mit der Checkliste systematisch überprüft, kann viele Unfälle vermeiden.

Am einfachsten ist es, sich Raum für Raum in Ruhe vorzunehmen. „Unerfahrene Eltern können dabei von Freunden profitieren, deren Kinder bereits etwas größer sind“, sagt Dr. Christian Schröder, Sprecher des LBS-Kinderbarometers. Dabei ist die Küche einer der abenteuerlichsten Räume für die Kleinen. Blinkende Geräte, brodelnde Töpfe und die zahlreichen Schubladen und Schränke, in denen sich spannende Sachen verstecken, ziehen die Kleinen magisch an. Aber auch das Badezimmer hat mit seinen harten Fliesenkanten und heißem Wasser sein eigenes Unfallpotenzial. Zudem kann es dort schnell sehr rutschig werden.

Darüber hinaus gibt es Gefahrenstellen, die sich in jedem Raum finden. „Steckdosen und Fenster brauchen unbedingt eine Kindersicherung“, so Schröder. Gefährliche Gegenstände oder auch Süßigkeiten hoch oben zu lagern, fordert die Kleinen mit zunehmendem Alter zu sportlichen Höchstleistungen heraus. Treppen in Haus und Garten brauchen eine Absturzsicherung.


All das ersetzt natürlich nicht die aufmerksame und durchgehende Aufsicht. Laufställe können helfen, um Kleinkinder für kurze Zeit alleine im Nebenraum zu lassen. Außerdem muss Ordnung herrschen. Herumliegende Gegenstände wie Scheren, Streichhölzer oder Kleingeld können schnell zur Gefahr werden. Aber, keine Panik! Mit guter Vorbereitung und regelmäßiger Kontrolle ist das eigene Heim im Handumdrehen kindersicher.

Eine ausführliche Checkliste dazu findet sich bei der LBS West unter der Rubrik Wir im Westen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LBS Westdeutsche Landesbausparkasse
Himmelreichallee 40
48149 Münster
Telefon: +49 (251) 412-02
Telefax: +49 (251) 41219210
http://www.lbs.de

Ansprechpartner:
Thorsten Berg
Telefon: +49 (251) 412-5360
Fax: +49 (215) 412-5222
E-Mail: thorsten.berg@lbswest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel