FRISCH AUF! stellt vor: Neuzugang Janus Smarason

Seit nunmehr sechs Wochen trainiert FRISCH AUF!-Neuzugang Janus Smarason mit seiner neuen Mannschaft. Drei erste Testspiele wurden dabei absolviert. Und auch wenn man die dort gezeigten Leistungen noch nicht auf die Goldwaage legen darf, zeigte sich dabei bereits, dass die Spielweise des isländischen Spielmachers eine neue Note ins Angriffsspiel der Grün-Weißen einbringen wird.

Die drei Vorbereitungsspiele beim VfL Pfullingen sowie gegen die schweizerischen Erstligisten St. Otmar Sr. Gallen und Kadetten Schaffhausen dienten vor allem dazu, nach beinahe halbjähriger Spielpause langsam wieder in das Wettkampfspiel einzusteigen. Da die FRISCH AUF!-Mannschaft nach wie vor ersatzgeschwächt antreten muss, legte FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer nicht den größten Augenmerk auf die Ergebnisse, sondern auf Förderung des Mannschaftsspiels und auf die Integration der Neuzugänge. Dass dabei der Isländer Janus Smarason mit dem dänischen FRISCH AUF!-Neuzugang Tobias Ellebaek bereits gut harmoniert, war unübersehbar. Dies liegt aber weniger an den ersten fünf Trainingswochen in Göppingen, zumal dort athletische Schwerpunkte gesetzt wurden, sondern an der Tatsache, dass beide zuletzt Mannschaftskameraden in Aalborg waren.

Die Verpflichtung von Janus Smarason erfolgte sehr früh in der vergangenen Saison. Bereits im Sommer war den beiden Hauptverantwortlichen, FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer und dem Sportlichen Leiter Christian Schöne, klar, dass zum Saisonwechsel im Jahr 2020 eine akzentuierte Änderung auf der Position des Spielmachers erfolgen soll. Zur Spielfähigkeit sollte auch eine gehörige Portion Durchsetzungsfähigkeit und Torgefahr hinzukommen, denn nur dann kann Kreativität für zusätzliche Gefahr sorgen. Also war Christian Schöne schon im Sommer 2019 mit einer weitreichenden Scouting-Recherche befasst, die schließlich bereits Ende August 2019 zum Vertragsabschluss zwischen dem isländischen Nationalspieler Janus Smarason und FRISCH AUF! führte.


Die Entscheidung war also sehr früh gefallen. Janus Smarason spielte anschließend eine sehr gute Saison für seinen Verein Aalborg HB, sowohl in der dänischen Meisterschaft als auch in der Champions League. So trug Janus Smarason mit 7 Treffern maßgeblich zum 31:28-Heimsieg gegen den Deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt bei. Und auch beim Rückspiel traf er sieben Mal und entführte mit Aalborg zwei Punkte aus der FlensArena. Dank weiterer toller Leistungen und Ergebnisse war das Weiterkommen aus der CL-Gruppenphase bereits gesichert, aber angesichts der Pandemie kam es dazu nicht mehr.

Dafür konnte Janus Smarason kurz vor dem Saisonabbruch auf einer anderen Bühne ebenfalls Werbung in eigener Person machen. Bei der Handball-Europameisterschaft 2020 in Schweden spielte der Spielmacher stark auf, etablierte sich weiter im isländischen Team und konnte sich bei seinem besten Spiel in der Hauptrunde gegen die starken Portugiesen über acht eigene Treffer und einen 28:25-Sieg Islands freuen. Umso größer war die Vorfreude von FRISCH AUF! auf die neue Saison. Während nämlich im FRISCH AUF!-Angriff bisher der größte Druck auf den Schultern von Stammspielmacher Tim Kneule lastete, kann sich die Aufgabe, das FRISCH AUF!-Angriffsspiel zu führen, jetzt auf zwei international anerkannte Mittelmänner verteilen.

Erst seit etwa drei Jahren gehört Janus Smarason der isländischen Nationalmannschaft an. Dennoch weist er bereits 44 Länderspiele auf. Zuvor durchlief er bereits die Jugend- und Juniorennationalmannschaft und sammelte bei der Jugend-EM in Österreich internationale Turniererfahrung. Gelernt hat er das Handballspielen bei seinem Heimatverein in Selfoss. Mit 17 Jahren wechselte er in die Akademie im dänischen Aarhus. Janus Smarason über seine erste Zeit in Dänemark: „Im ersten Jahr bin ich noch zur Schule gegangen, ab dem zweiten Jahr habe ich mich im dortigen Sportkolleg verstärkt auf Handball konzentriert.“ , Im Jahr 2014 kam er zum isländischen Spitzenklub Haukar zurück in seine Heimat. Im Jahr 2017 erfolgte schließlich sein Wechsel nach Aalborg und damit in den europäischen Spitzen-Handball.

Janus Smarason ist nicht der erste Isländer bei FRISCH AUF!. Nicht alle Vorgänger in dieser Hinsicht sind ihm bekannt, aber „Geir Hallsteinsson und Thorbegur Adalsteinsson“ sind laut Janus Samason „ganz große Namen im isländischen Handball, die dort jeder kennt. Und Jaliesky Garcia habe ich selbst schon für Island spielen gesehen.“

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer zu seinem wichtigsten Neuzugang: „Mit Janus Smarason haben wir einen torgefährlichen Spielgestalter dazu gewonnen, der trotz seines jungen Alters eine entscheidende Rolle beim dänischen Meister einnahm und seine Qualitäten sowohl in der dänischen Liga als auch bereits auf internationalem Parkett unter Beweis gestellt hat. In den gemeinsamen Gesprächen hat Janus seinen Ehrgeiz und seine Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, sich weiterentwickeln zu wollen. Wir sind davon überzeugt, dass er seinen Weg bei uns erfolgreich weitergehen wird.“

Janus Smarason hat sich bisher sehr gut in Göppingen akklimatisiert: „Ich bin mit offenen Armen empfangen worden. Jetzt muss ich nur noch meine Deutsche-Kenntnisse verbessern.“ Zu seinem Engagement bei FRISCH AUF! sagt er: „Ich denke, die Handball-Bundesliga ist die Liga mit dem härtesten Konkurrenzkampf in der Welt. Ich freue mich darauf, mich auf dieser großen Bühne präsentieren zu können. Ich sehe FRISCH AUF! als ideale Plattform an, mich als Handballer weiterzuentwickeln. Und hoffentlich habe ich einen positiven Einfluss auf die Leistungen der Mannschaft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FRISCH AUF! Göppingen Management & Marketing GmbH
Leonhard-Weiss-Str. 40
73037 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 965975-0
Telefax: +49 (7161) 965975-75
http://www.frischauf-gp.de/

Ansprechpartner:
Alexander Kolb
Organisation und Spielbetrieb
Telefon: +49 (7161) 965975-90
Fax: +49 (7161) 965975-75
E-Mail: alexander.kolb@frischauf-gp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel