Patent-Rechtsstreitigkeiten: NÜRNBERGER Versicherung bietet Schutz als einziger Anbieter in Deutschland

Es gibt viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die Patente entwickeln. Diese zu schützen, ist eine Herausforderung. Die NÜRNBERGER hat nun zusammen mit der Neue Rechtsschutz AG (NRV) das passende Produkt auf den Markt gebracht.

Ob nun das eigene Patent geschützt werden muss oder man eine Idee zur Reife bringt, die ungewollt anderen Angeboten ähnelt: Auf beide Situationen sollten gerade KMUs vorbereitet sein. Sonst kann erheblicher finanzieller Schaden drohen. Bisher bietet der Rechtsschutzmarkt keine Absicherung dafür an. Der Patent-Rechtsschutz der NÜRNBERGER leistet umfassenden Schutz.

Alle gewerblichen Schutzrechte versichert


Geschützt sind Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster, Designs und Marken. Voraussetzung: Diese müssen bereits beim Deutschen Patent- und Markenamt bzw. Europäischen Patentamt angemeldet worden sein. Kommt während der Vertragslaufzeit z. B. ein neues Patent hinzu, muss dieses dem Versicherer nicht gemeldet werden und ist automatisch mitversichert.

2 Tarife

Der Tarif Premium 100 wehrt Ansprüche ab. Beispiel: Ein kleines Unternehmen bringt ein Patent auf den Markt. Kurze Zeit später behauptet ein Konzern, dieses bereits angemeldet zu haben und klagt. Der Tarif Premium 100 Plus beinhaltet zusätzlich, Ansprüche geltend zu machen. Wenn beispielsweise ein anderes Unternehmen das eigene angemeldete Patent kopiert und dieses Unternehmen verklagt werden soll. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Produkt eine wichtige Lücke in der Absicherung von KMUs schließen können. Der Patent-Rechtsschutz kann bereits ab 900 EUR im Jahr abgeschlossen werden“, sagt Peter Meier, Schaden-Vorstand der NÜRNBERGER Versicherung. Bei der Selbstbeteiligung hat der Kunde die Wahl zwischen 2.500 EUR und 5.000 EUR. Die Versicherungssumme ist gestaffelt und beträgt bis zu 500.000 EUR (höhere Deckungssummen sind auf Anfrage möglich).

Erfahrener Partner NRV

Peter Meier: „Für Start-ups zum Beispiel ist es ein großer Vorteil, solch eine Versicherung zu haben. Schließlich gibt das möglichen Investoren noch mehr Sicherheit.“ Laut Meier wolle man mit dem Patent-Rechtsschutz nicht nur KMUs, sondern auch sogenannten Einzelkämpfern passenden und bezahlbaren Schutz bieten: „Dabei war es uns von Anfang an wichtig, mit der NRV einen starken Partner mit im Boot zu haben. Sie ist Risikoträger und besitzt jahrzehntelange Erfahrung im Segment Rechtsschutz.“ Die NRV ist Tochtergesellschaft der NÜRNBERGER Versicherung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GMP Gesellschaft für Marken- und Patentrechtsschutzversicherung Vertriebsgesellschaft mbH
Stadlander Straße 109
26937 Stadland-Seefeld
Telefon: +49 (4734) 109011
Telefax: +49 (4734) 1091-05
http://patent-rechtsschutz.de

Ansprechpartner:
Matthias Schenk
Telefon: +49 (911) 531-1716
E-Mail: presse@nuernberger.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel