Teijin Carbon Europe und das britische National Composites Centre stärken ihre Innovationspartnerschaft in Carbonfaser-Verbundwerkstoffen

Teijin Carbon Europe GmbH, das Kernunternehmen für das Carbonfasergeschäft der Teijin-Gruppe in Europa, hat seine Partnerschaft mit dem National Composites Centre (NCC) in Bristol, Großbritannien, auf Tier 2-Mitgliedschaft aufgewertet. Dies ist ein wichtiger Schritt in Teijins Strategie zur Unterstützung von Luft- und Raumfahrtprojekten der nächsten Generation.

Teijin trat im November 2018 als assoziiertes Mitglied dem NCC bei. Als globaler Hersteller von Carbonfasern ist Teijin Carbon Europe gut aufgestellt, um das NCC bei der Weiterentwicklung seiner Material- und Herstellungstechnologien zu unterstützen. Viele seiner digitalen automatisierten Abscheidungstechnologien wurden vom Aerospace Technology Institute (ATI) im Rahmen des NCC iCAP-Programms (Digital Capability Acquisition Program, ein Investitionsprogramm zur Digitalisierung der Herstellung von Verbundwerkstoffen, zur Steigerung der Produktionsraten und -qualität bei gleichzeitiger Verbesserung der Effizienz und Kostensenkung) finanziert. Dazu gehört die Ultra High Rate Deposition Cell mit zwei riesigen Industrierobotern, die den Produktionsprozess der Flugzeugflügel automatisieren. Die Roboter messen, schneiden, heben und platzieren Stücke aus Carbonfasergewebe („Lagen“) millimetergenau, indem sie 5 m breite Streifen aus Verbundmaterial mit einer Länge von bis zu 20 m in einer präzisen Bewegung verlegen. Dies reduziert die Anzahl der erforderlichen Gewebeteile von etwa 100.000 auf nur 150 und kann daher die Bauzeit der Flügelkomponenten erheblich verkürzen. Die Technologie hat das Potenzial, die Flugzeugproduktion zu revolutionieren und spielt eine entscheidende Rolle im Wing of Tomorrow – einem Forschungs- und Entwicklungsprogramm unter der Leitung von Airbus zur Lieferung der nächsten Generation von Flugzeugflügeln, zu dem auch die in Großbritannien ansässigen Tier-1-Zulieferer GKN Aerospace und Spirit AeroSystems gehören.

Teijin Carbon Europe freut sich darauf, das NCC und seine Partner bei verschiedenen Hochleistungsprojekten in der Luft- und Raumfahrt zu unterstützen und einen Beitrag zur britischen Verbundwerkstoffgemeinschaft zu leisten. Als Tier 2-Mitglied wird das Unternehmen einzigartige Carbonfaser-Non-Crimp-Gewebe sowie duroplastische und thermoplastische Prepreg-Materialien für verschiedene Anwendungen in diesen Projekten und in anderen NCC-Entwicklungsprogrammen bereitstellen.


Enrique Garcia, Chief Technology Officer des NCC, kommentierte: „Wir freuen uns, dass Teijin seine Mitgliedschaft im NCC ausbaut, wodurch wir viele weitere Möglichkeiten für die zukünftige Zusammenarbeit ausloten können. Wir haben bereits eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Teijin aufgebaut, die uns konsequent mit Materialien versorgt hat, damit wir weiterhin branchenübergreifend neue Prozesse und Produkte entwickeln können. Diese verstärkte Partnerschaft wird einen wertvollen Beitrag zum künftigen Wachstum des NCC und von Teijin in der Verbundwerkstoffindustrie leisten.“

Als strategischer Schwerpunkt ihres mittelfristigen Managementplans für 2020-2022 beschleunigt die Teijin-Gruppe intensiv die Entwicklung von Mid- und Downstream-Anwendungen für Flugzeuge. Teijin Carbon Europe wurde bereits ausgewählt, um Non-Crimp Fabric (NCF) auf Carbonfaserbasis für das Wing of Tomorrow-Projekt zu liefern. In Zukunft beabsichtigt Teijin, sein Geschäft mit Carbonfasern und Halbzeugen als führender Lösungsanbieter für Flugzeuganwendungen weiter zu stärken und bis etwa 2030 einen Jahresumsatz in diesem Bereich von über 900 Mio. USD zu erzielen.

Über das NCC

Das National Composites Center (NCC) ist ein Forschungszentrum von Weltklasse, in dem Unternehmen jeder Größe und branchenübergreifend auf Spitzentechnologie und Fachingenieure zugreifen können. Es ist eines von sieben Zentren, die das High Value Manufacturing Catapult bilden, und konzentriert sich darauf, die Einführung hochwertiger, nachhaltiger Konstruktionslösungen mit Verbundwerkstoffen zu beschleunigen, um das Wachstum anzukurbeln und die Leistungsfähigkeit zum Nutzen Großbritanniens zu verbessern. Das NCC beschäftigt über 350 Verbundwerkstoffspezialisten in seinem Werk in Bristol und bietet offenen Zugang zu modernster digitaler Fertigungstechnologie für das Design und die Entwicklung neuer Verbundprodukte, die die Technologie vom Labor bis zur Großserienproduktion durchlaufen.

Über die Teijin Carbon Europe GmbH

Teijin (TSE: 3401) ist eine technologieorientierte globale Gruppe, die fortschrittliche Lösungen in den folgenden Bereichen bietet: Umwelt; Sicherheit, Schutz und Katastro-phenminderung; demographischer Wandel und erhöhtes Gesundheitsbewusstsein. Teijin wurde 1918 als Japans erster Kunstseide-Hersteller gegründet und hat sich zu einem einzigartigen Unternehmen mit drei Kerngeschäftsbereichen entwickelt: Hochleistungsmaterialien (Aramid, Carbonfasern und Verbundwerkstoffe sowie Harz- und Kunststoffverarbeitung, Folien, Polyesterfasern und Produktverarbeitung), Gesundheitswesen (z. B. Arzneimittel und Geräte für die häusliche Gesundheitsversorgung für Knochen-, Gelenk-, Atemwegs- und Herz-Kreislauf- Stoffwechselerkrankungen, Pflege und vorsymptomatische Gesundheitsversorgung) und IT (z. B. B2B-Lösungen für medizinische, Unternehmens- und öffentliche Systeme sowie Softwarepakete und B2C-Onlinedienste für digitale Unterhaltung). Teijin ist seinen Stakeholdern zutiefst verpflichtet. Wie in der Markenbotschaft "Human Chemistry, Human Solutions" zum Ausdruck gebracht wird, möchte Teijin ein Unternehmen sein, das die Gesellschaft der Zukunft unterstützt. Die Gruppe umfasst mehr als 170 Unternehmen und beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter in 20 Ländern weltweit. Teijin erzielte im Geschäftsjahr zum 31. März 2020 einen konsolidierten Umsatz von 853,7 Mrd. JPY (8,0 Mrd. USD) und eine Bilanzsumme von 1.004,2 Mrd. JPY (9,4 Mrd. USD). Bitte besuchen Sie www.teijin.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Teijin Carbon Europe GmbH
Kasinostraße 19-21
42103 Wuppertal
Telefon: +49 (202) 32-2339
Telefax: +49 (202) 32-2360
http://www.teijincarbon.com/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel