Neue Geschirrspüler G 5000: Top-Ausstattung und bessere Energieeffizienz bei Einstiegsmodellen

Unter dem Namen G 5000 bringt Miele seine neuen leistungsstarken Geschirrspüler im Einstiegssegment auf den Markt. Exklusive Features, die bisher höherpreisigen Geräten vorbehalten waren, halten nun Einzug in die Einstiegsklasse und bieten eine starke Ausstattung zu attraktiven Preisen. So erreichen alle G 5000 Modelle mindestens die Energieeffizienzklasse A++, verbrauchen nur noch ab 6,0 Liter Wasser und haben verbesserte Körbe sowie neu gestaltete Bedienblenden.

Sauberes Geschirr, Besteck und Töpfe in weniger als einer Stunde? Für die Geschirrspüler der Generation G 5000 ist das kein Problem. Mit dem von Miele entwickelten Spülprogramm QuickPowerWash und den darauf abgestimmten ‘Ultra Tabs All in 1’ werden bestmögliche Reinigungsergebnisse in nur 58 Minuten erreicht. Dank spezieller Inhaltsstoffe lösen sich die Tabs bereits nach kurzer Zeit auf und reinigen direkt zu Beginn des Spülprogramms.


Mit einem Wasserverbrauch ab sechs Litern im Automatikprogramm und einer Energieeffizienzklasse von mindestens ‘A++’ arbeiten die neuen Miele-Geschirrspüler besonders energieeffizient. Möglich macht dies die EcoPower-Technologie mit ihrer speziellen Umwälzpumpe, optimierten Sprüharmen und einem effizienten Filtersystem. Hinzu kommt modellabhängig die patentierte AutoOpen-Trocknung, die es so nur bei Miele gibt. Hier öffnet sich am Ende eines Spülprogramms die Tür einen Spalt weit und sorgt für sehr gute Trocknungsergebnisse selbst bei Kunststoff- oder Melamingeschirr und Gläsern. Eine damit verbundene abgesenkte Klarspültemperatur, die beschleunigte Trocknung und die verkürzte Programmlaufzeit sparen Energie und Zeit.

Damit auch das Ein- und Ausräumen besonders intuitiv und schnell von der Hand geht, verfügen die Geschirrspüler über die FlexLine-Korbgestaltung. Verbreiterte Griffelemente machen das Ausziehen der Körbe aus jeder Position leicht. Schon der Name verrät, dass sich die verschiedensten Geschirr- und Besteckteile flexibel in den Körben unterbringen lassen. Feine Kaffee- oder Teetassen sind sicher auf der höhenverstellbaren FlexCare-Tassenauflage mit Noppenstruktur im Oberkorb aufgehoben. Große Töpfe wiederum brauchen einiges an Platz. Hier hilft eine klappbare Spikereihe im Unterkorb, die nach dem Umklappen eine flache Abstellfläche für ausladende Teile bietet. Noch mehr Flexibilität bringt neben Unter- und Oberkorb je nach Modell zusätzlich die patentierte 3D-MulitFlex-Schublade als vollwertige dritte Spülebene. Denn neben Messern, Gabeln und Löffeln können hier auch kleine Geschirrteile wie zum Bespiel Espressotassen oder Tapas-Schälchen eingeräumt werden, da das rechte Seitenteil abgesenkt werden kann. Etwas sperrige Küchenhelfer wie Schöpfkellen oder Salatbesteck finden sicheren Halt im fest abgesenkten Mittelteil mit integrierter Spikereihe. Das linke seitlich verschiebbare Seitenteil erlaubt es, langstielige Weingläser auch im darunterliegenden Oberkorb zu platzieren. Alle beweglichen Teile/Griffelemente sind farblich gelb markiert und sofort erkennbar.

Optisch nähern sich die Einstiegsmodelle der 7000er Generation an, etwa mit Blick auf die charakteristischen Bedienelemente. Bei den Geräten mit Blende beispielsweise wurde die Tastenbank unterhalb der Programme und des Displays übernommen. Die Bedienung auf der hochwertigen CleanSteel-Edelstahlblende erfolgt intuitiv und einfach per Tastendruck. Je nach Bauform werden bis zu vier Farbvarianten (CleanSteel, Obsidianschwarz, Brillantweiß und Havannabraun) angeboten. ​

Marktstart der neuen Einstiegsmodelle ist April 2020.

Über die Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Bereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- und Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Labore (Geschäftsbereich Professional). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China, Rumänien und Polen. Hinzu kommen die zwei Werke der italienischen Medizintechnik-Tochter Steelco Group. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2018/19 rund 4,16 Milliarden Euro (Auslandsanteil rund 71 Prozent). In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 20.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 11.050 davon in Deutschland. Hauptsitz ist Gütersloh in Westfalen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Miele & Cie. KG
Carl-Miele-Straße 29
33332 Gütersloh
Telefon: +49 (5241) 89-1953
Telefax: +49 (5241) 89-1950
http://www.miele.de

Ansprechpartner:
Julia Cink
Telefon: +49 (5241) 89-1962
E-Mail: julia.cink@miele.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel