Magna gewinnt Pace Award 2020 für den Space-Frame aus Verbundmaterial für Heckklappen

.

  • Leichtbaulösung für den neuen Toyota Supra
  • Die Verbundverstärkung ermöglicht eine Gewichtsreduzierung von 10 Prozent
  • Erste Anwendung eines Space-Frame aus Verbundmaterial bei Heckklappen von Fahrzeugen

Der Space-Frame aus Verbundmaterial für Heckklappenverstärkungen von Magna, erstmalig mit dem neuen Toyota Supra vorgestellt, wurde mit dem PACE Award 2020 von Automotive News ausgezeichnet. Es ist der vierte PACE Award für Magna in den vergangenen sechs Jahren. Der Space-Frame ist die erste Verbundanwendung dieser Art für Heckklappen von Fahrzeugen und ermöglicht eine Gewichtseinsparung von 10 Prozent gegenüber einer Stahlversion.


„Innovative Leichtbaulösungen wie dieser Space-Frame aus Verbundmaterial sind ein wesentlicher Bestandteil zur Unterstützung der Autohersteller bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen wie reduzierte Emissionen und eine verbesserte Kraftstoffeffizienz", sagt Grahame Burrow, President von Magna Exteriors. „Angesichts der wachsenden Anforderungen an die Gestaltungsfreiheit bei größeren und leichteren Modulen sehen wir ein starkes Wachstum für die Verwendung fortschrittlicher Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, um die zukünftige Mobilität mitzugestalten. Wir danken Automotive News und seinen Juroren für diese prestigeträchtige Auszeichnung.“

Der Space-Frame aus Verbundmaterial ist ein rohrförmiger Rahmen aus einem Schaumkern, der mit durchgehender Glasfaser umwickelt und mit einem duroplastischen Polyurethanschaum gefüllt wird. Magna untersucht zusätzliche Möglichkeiten für diese Technologie – wie zum Beispiel Seitentürmodule und andere Materialinnovationen – um Autoherstellern dabei zu unterstützen, ihre Gewichtsreduzierungs- und Designziele zu erreichen. Die Space-Frame-Technologie aus Verbundmaterial zur Heckklappenverstärkung wurde im Exteriors-Werk von Magna in Liberec in Tschechien entwickelt. Magna Exteriors produziert dort das Heckklappenmodul einschließlich der Space-Frame-Verstärkung für den Toyota Supra und liefert es an die Gesamtfahrzeugproduktion von Magna im östereichischen Graz, wo das gesamte Fahrzeug produziert wird.

Der Informationsdienst IHS Markit schätzt, dass weltweit 62 Prozent aller Fahrzeuge Heckklappen haben, wobei derzeit nur ein kleiner Anteil aus Kunststoff besteht. "Dies ist eines der am schnellsten wachsenden Produkte bei Magna, und wir gehen davon aus, dass dies auch weiterhin so bleibt, denn Autohersteller suchen ständig nach innovativeren Leichtbaulösungen", fügt Burrow hinzu.

Die Automotive News PACE Awards werden bereits im 26. Jahr an Lieferanten für bahnbrechende Produkt- und Prozessinnovationen vergeben, die es bis auf den Markt geschafft haben. Die Gewinner wurden von einer unabhängigen Jury ermittelt und aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie im Rahmen einer virtuellen Feier bekannt gegeben.

THIS RELEASE MAY CONTAIN STATEMENTS WHICH CONSTITUTE “FORWARD-LOOKING STATEMENTS” UNDER APPLICABLE SECURITIES LEGISLATION AND ARE SUBJECT TO, AND EXPRESSLY QUALIFIED BY, THE CAUTIONARY DISCLAIMERS THAT ARE SET OUT IN MAGNA’S REGULATORY FILINGS. PLEASE REFER TO MAGNA’S MOST CURRENT MANAGEMENT’S DISCUSSION AND ANALYSIS OF RESULTS OF OPERATIONS AND FINANCIAL POSITION, ANNUAL INFORMATION FORM AND ANNUAL REPORT ON FORM 40-F, AS REPLACED OR UPDATED BY ANY OF MAGNA’S SUBSEQUENT REGULATORY FILINGS, WHICH SET OUT THE CAUTIONARY DISCLAIMERS, INCLUDING THE RISK FACTORS THAT COULD CAUSE ACTUAL EVENTS TO DIFFER MATERIALLY FROM THOSE INDICATED BY SUCH FORWARD-LOOKING STATEMENTS. THESE DOCUMENTS ARE AVAILABLE FOR REVIEW ON MAGNA’S WEBSITE AT WWW.MAGNA.COM.

Über Magna International Europe

Wir sind ein Mobilitäts- und Technologieunternehmen. Wir haben mehr als 165.000 unternehmerisch denkende Mitarbeiter und 346 Produktionsstätten sowie 94 Produktentwicklungs-, Engineering- und Vertriebszentren in 27 Ländern. Wir verfügen über umfassende Erfahrung in den Bereichen Engineering und Gesamtfahrzeugproduktion, sowie über Produktkompetenzen bei Karosserie und Chassis-Herstellung, Außenausstattung, Sitzfertigung, Antriebsstrang, aktive Fahrerassistenzsysteme, Elektronik, Mechatronik, Spiegel, Beleuchtung und Dachsysteme. Magna besitzt darüber hinaus weitreichende Elektronik- und Software-Kompetenz. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie unter www.magna.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Magna International Europe
Technologiestraße 8
A1120 Wien
Telefon: +49 (6093) 99425056
http://www.magna.com

Ansprechpartner:
Rej Husetovic
Director Corporate Communications & Media Relations Europe
Telefon: +49 (6093) 9942-5056
E-Mail: rej.husetovic@magna.com
Louis Tonelli
Vice-President, Investor Relations
Telefon: 1 (905) 7267035
E-Mail: louis.tonelli@magna.com
Tracy Fuerst
Global Director of Corporate Communications & PR
Telefon: +1 (248) 6315396
E-Mail: tracy.fuerst@magna.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel