Heizölpreise steigen zur Wochenmitte

Heizölpreise – Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Während sich Verbraucher in den letzten Wochen über fast konstant sinkende Heizölpreise freuen konnten, scheinen diese aktuell eine „Verschnaufpause“ einzulegen. Vielmehr kann seit Anfang der Woche von einer Achterbahnfahrt gesprochen werden, deren Richtung mit dem heutigen Preisanstieg von 0,8 Cent/Liter klar nach oben zeigt. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet somit am Mittwochmorgen 54,81 €uro/100 Liter. Den Vorgaben der Finanzmärkte nach zu urteilen, könnte jedoch ein Teil der Aufschläge im Laufe des Handelstages wieder abgegeben werden.


Bei der Betrachtung der regionalen Preisentwicklungen zeigte sich heute ein einheitliches Bild mit flächendeckenden Preisanstiegen in fast allen Bundesländern. Dabei stiegen die Heizölpreise mit 0,2 bis 1,1 Cent/Liter am wenigsten in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Kräftige Preisanstiege waren hingegen zwischen 1,9 und 2,2 Cent/Liter in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen zu verzeichnen. Als Ausnahme muss heute Nordrhein-Westfalen genannt werden, da hier die Heizölpreise im frühen Handel um 0,2 Cent/Liter nachgaben.

Heizölpreise – Prognose und Empfehlung

Nachdem die heimischen Heizölpreise Ende letzter Woche auf ein 32-Monats-Tief gefallen sind und aufgrund von fehlender Aufwärtsimpulse auch in der neuen Woche mit weiter sinken Preisen zu rechnen war, bewegen sich die Heizölpreise seit Montag eher seitwärts. Der Korridor, in dem sich die Heizölpreise in den letzten Tagen bewegen, ist im Vergleich zu den Schwankungen der vergangenen Wochen recht schmal. Aktuell fällt auf, dass sich viele Kunden in die „Habachtstellung“ zurückgezogen haben und die Entwicklung des Heizölmarktes genau beobachten.

Die Rohölpreise konnten sich im Laufe des gestrigen Handelsages von dem morgendlichen Preisrutsch erholen und verließen den Handel mit nur noch leichten Verlusten. Gestern folgte somit ein weiteres Beispiel für die heftigen Turbulenzen, die bereits seit März am Ölmarkt herrschen. Während in den zurückliegenden Monaten vor allem der Nachfrageeinbruch aufgrund der Corona-Krise für die teils massiven Preisrückgänge verantwortlich war, kamen zuletzt ein viel zu hohes Rohölangebot, sowie die Angst vor nicht ausreichenden Lagerkapazitäten hinzu. Dementsprechend sprechen immer mehr Marktteilnehmer von chaotischen Zuständen am Ölmarkt.

Trotz einer aktuell leichteren Verbrauchernachfrage, darf bereits jetzt davon gesprochen werden, dass der April das Rekordniveau des Vormonats nicht nur erreichen, sondern voraussichtlich sogar leicht übertreffen wird. Auch wenn die Heizölpreise zuletzt kaum bis gar nicht mehr gesunken sind, so ist ein kurz- bis mittelfristiges Abwärtspotenzial nicht auszuschließen. Heizölverbraucher, die sich für eine zeitnahe Heizölbestellung zu den aktuell günstigen Konditionen entscheiden, machen aktuell sicher keinen Fehler.

Über die tanke-günstig GmbH

Die tanke-günstig GmbH wurde im September 2013 gegründet und ist ein Verbraucher- Informationsdienst für Kraftstoffe und Heizöl. Zu diesem Zweck führt das Unternehmen eine stetige Beobachtung dieser Märkte durch und informiert Verbraucher durch tägliche News-Beiträge und Preisrechner über die aktuellen Entwicklungen auf diesen Märkten.

Seit Gründung der Firma haben bereits weit über 20.000 Kunden Heizöl über das Portal bestellt und pro Jahr informieren sich rund 2,5 Mio. Heizölkunden über die aktuellen Preisentwicklungen auf dem Heizölmarkt. Zudem informieren sich jährlich rund 5 Mio. Verbraucher über die günstigsten Tankstellen in Ihrer Umgebung oder Nutzen eines unserer vielen anderen Informationsangebote.

So werden neben den Kerngeschäften der Heizöl-Auftragsvermittlung und der Verbraucherinformation im Tankstellenbereich auch Informationen zu weiteren Energieträgern, wie z. B. Erdgas und Elektrizität, und Informationen rund um das Thema Auto angeboten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

tanke-günstig GmbH
Langenhorner Chaussee 625
22419 Hamburg
Telefon: +49 (40) 696328372
http://www.tanke-guenstig.de

Ansprechpartner:
Benjamin Stelse da Rocha
Telefon: +49 (40) 696328372
Fax: +49 (4340) 402-529
E-Mail: info@tanke-guenstig.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel