Ehrenamtlicher Helfer des DRK Kreisverbandes Biedenkopf im HR-Fernsehen

Am 20. März veröffentlichte der DRK Kreisverband Biedenkopf auf Facebook den Aufruf „Wir suchen Helfer“, in dem sowohl um ehrenamtliche als auch hauptamtliche Unterstützung gebeten wurde, damit in den kommenden Wochen die eigenen Mitarbeiter ein wenig entlastet werden. Der Post schlug nicht nur in dem sozialen Netzwerk wie eine Bombe ein (über 70.000 erreichte Personen, fast 1.100-mal geteilt und bislang 78 Bewerbungen), sondern machte auch den Hessischen Rundfunk neugierig.

Hessenschau


Am Samstag, den 28. März dreht der Hessische Rundfunk einen Beitrag über einen ehrenamtlichen Mitarbeiter, der sich auf den Aufruf „Wir suchen Helfer“ gemeldet hat, und bereits als Menüfahrer im Einsatz ist. Es handelt sich um Joel Michel, der bereits vor acht Jahren sein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK in Biedenkopf absolvierte, und für den für den es eine Selbstverständlichkeit ist, in solch einer Situation zu helfen. Gerade in dieser schwierigen Zeit, in der ältere und kranke Menschen jeden unnötigen Gang in die Stadt vermeiden sollten, wächst schließlich die Bedeutung der Essenslieferung. Schalten Sie am Samstag um 19.30 den Hessischen Rundfunk ein. In der Hessenschau gehört der Beitrag zur Serie „Corona auf dem Land“.

Weiterhin Helfer gesucht

Auch wenn die Resonanz überwältigend war, nimmt der DRK Kreisverband in Biedenkopf weitere Bewerbungen an. Schließlich arbeiten die Mitarbeiter mit Hochdruck und stellen sich der Herausforderung, die das Coronavirus mit sich bringt, können aber auch jede helfende Hand gebrauchen. Gesucht werden Ärzte, Krankenpfleger, Pflegehelfer, Altenpfleger, Medizinische Fachangestellte, sowie Menschen mit medizinischen Vorkenntnissen, die eine Sanitätsausbildung bei der Bundeswehr oder im Zivildienst absolviert haben. Natürlich sind auch Bürger willkommen, die in den Bereichen Telefondienst, Fahrer, Hausnotrufdienst und Reinigung anpacken möchten. Die Bewerbungen sollen per E-Mail (mit Name, Alter, Ausbildung, möglichem Starttermin, zeitlichem Umfang pro Woche, Wunschgebiet, wo sie helfen wollen und der Info, ob ehrenamtlich oder hauptamtlich geschickt werden an: WirHelfenMitbeimDRK@drk-biedenkopf.de.

Grundvoraussetzungen

Grundvoraussetzungen sind natürlich, dass die Bewerber gesund sind und auf keinen Fall aus einem Isolationshaushalt oder einem Risikogebiet (gemäß Robert Koch Institut) stammen. Lassen Sie uns gemeinsam diese schwierige Situation meistern, packen wir es an! Der DRK Kreisverband Biedenkopf ist jetzt schon überwältigt von der riesigen Resonanz und Solidarität in der Bevölkerung und bedankt sich.

Über den Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Biedenkopf e.V.

Der DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. zählt 400 hauptamtliche und 200 ehrenamtliche Mitarbeiter, die die Versorgung der Menschen in Biedenkopf und der Region sichern. In unserem Krankenhaus setzen wir auf exzellente Therapie und Betreuung, hochqualifizierte Diagnostik sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Die ambulante Behandlung in den Praxen niedergelassener Ärzte und die stationäre Therapie in unserem 105-Betten-Haus erfolgen größtenteils durch Belegärzte.

Zum Angebot unseres Kreisverbands gehören auch das Seniorenzentrum Lahnaue in Biedenkopf und das Seniorenzentrum in Wallau sowie der ambulante Pflegedienst. Hinzukommen umfassende Versorgungs- und Gesundheitsleistungen wie ein umfangreiches Kursangebot, Hausnotruf, Menüservice und vieles mehr. Damit bietet das DRK-Netzwerk den Menschen Hilfe für jede Lebenslage aus einer Hand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Biedenkopf e.V.
Hainstr. 77
35216 Biedenkopf
Telefon: +49 (6461) 77-0
Telefax: +49 (6461) 77-377
http://www.drk-biedenkopf.de/

Ansprechpartner:
Ina Conrad-Sure
Ansprechpartnerin für die Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6461) 77277
Fax: +49 (6461) 77-377
E-Mail: presse@drk-biedenkopf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel