Qatar Airways weitet Flüge nach Australien aus, um Menschen nach Hause zu bringen

Um gestrandete Passagiere sicher wieder nach Hause zu bringen, dehnt Qatar Airways den Flugbetrieb nach Australien aus: Ab dem 29. März erweitert die Airline den Betrieb um 48.000 zusätzliche Sitzplätze. Zum ersten Mal wird die Airline auch Brisbane anfliegen. Folgende Flüge werden durchgeführt:
  • ein täglicher Flug nach Brisbane (Boeing 777-300ER)
  • zwei tägliche Flüge nach Perth (Airbus A380 und Boeing 777-300ER)
  • zwei tägliche Flüge nach Melbourne (Airbus A350-1000 und Boeing 777-300ER)
  • drei tägliche Flüge nach Sydney (Airbus A350-1000 und Boeing 777-300ER)

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagt dazu: „Wir wissen, dass es viele Menschen gibt, die in dieser schwierigen Zeit bei ihren Familien und Angehörigen sein wollen. Deshalb sind wir der australischen Regierung, den Flughäfen und allen Mitarbeitern dankbar für ihre Unterstützung bei der Aufnahme zusätzlicher Flüge, um Menschen nach Hause zu bringen – insbesondere bei der Durchführung von Flügen nach Brisbane. Wir bieten weiterhin täglich rund 150 Flüge zu mehr als 70 Städten weltweit an. Leider machen es uns staatliche Beschränkungen bisweilen unmöglich, bestimmte Länder anzufliegen. Daher arbeiten wir eng mit Regierungen auf der ganzen Welt zusammen, um wo immer möglich neue Flüge hinzuzufügen oder stornierte Verbindungen wieder aufzunehmen.“

Als Fluggesellschaft gewährleistet Qatar Airways höchstmögliche Hygienestandards, zu denen eine regelmäßige Desinfektion der Flugzeuge, intensive Schulungen des Personals sowie die Verwendung von Reinigungsprodukten gehören, die von der International Air Transport Association (IATA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen werden.


Darüber hinaus sind die Flugzeuge von Qatar Airways mit modernsten Luftfiltersystemen ausgestattet, deren HEPA-Filter in Industriegröße 99,97 Prozent der viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der zirkulierenden Luft entfernen und so den wirksamsten Schutz vor Infektionen bieten. Die Decken sowie alle weiteren Textilien an Bord der Fluggesellschaft werden bei antimikrobiellen Temperaturen gewaschen, getrocknet und gebügelt, während die Headsets nach jedem Flug von ihren Schaumstoff-Aufsätzen getrennt und strengstens desinfiziert werden. Diese Gegenstände werden dann von Mitarbeitern, die hygienische Einweghandschuhe tragen, in Einzelverpackungen versiegelt.

Die Qatar Aircraft Catering Company (QACC) war im vergangenen Jahr die erste Organisation der Welt, die vom Bureau Veritas mit UKAS-Akkreditierung die Zertifizierung gemäß ISO22000:2018 erhielt, als Bestätigung, dass ihr Managementsystem für Lebensmittelsicherheit höchsten Standards entspricht. Servier- und Essgeschirr werden gründlich mit Reinigungsmitteln und mineralfreiem Frischwasser bei Temperaturen gespült, die sämtliche pathogene Bakterien abtöten. Alle desinfizierten Gegenstände werden vom Personal ausschließlich mit hygienischen Einweghandschuhen berührt, während das Besteck einzeln neu verpackt wird.

Über Qatar Airways

Qatar Airways, die staatliche Fluggesellschaft des Landes Qatar, ist eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften mit einer der jüngsten Flotten weltweit. Mit über 20 Betriebsjahren verfügt Qatar Airways über eine moderne Flotte von über 250 Flugzeugen, die über 170 Urlaubs- und Geschäftsreiseziele auf sechs Kontinenten anfliegen. Die Fluggesellschaft wird dieses Jahr weitere Destinationen in ihr wachsendes Streckennetz aufnehmen. Dazu zählen die Einführungen der Routen nach Osaka (Japan), Cebu (Philippinen), Siem Reap (Kambodscha) sowie viele weitere.

Qatar Airways wurde bereits fünfmal vom Bewertungsportal Skytrax als Airline des Jahres ausgezeichnet. Im Jahr 2019 wurde die Airline mit den Preisen für die weltweit beste Business Class, den weltweit besten Business-Class-Sitz, die beste Airline im Nahen Osten sowie als World’s Best Airline ausgezeichnet.

Qsuite, ein patentiertes Produkt von Qatar Airways, weist das weltweit erste Doppelbett in der Business Class auf. Schiebepaneele ermöglichen es Fluggästen, ihre Sitzplätze in einen gemeinsamen Bereich für mehr Privatsphäre zu verwandeln.

Qatar Airways ist die einzige Luftfahrtgesellschaft aus den Golf-Staaten, die der Luftfahrtallianz oneworld beitrat und ermöglicht damit ihren Kunden Vorteile auf über 1.000 Flughäfen in mehr als 170 Ländern mit 14.250 An- und Abflügen täglich.

Oryx One, das interaktive Entertainment-System an Bord von Qatar Airways, bietet Fluggästen über 4.000 Unterhaltungsoptionen. Passagiere auf Qatar Airways-Flügen mit B787 Dreamliner, B777, A350, A380, A319 sowie ausgewählten A320- und A330-Flugzeugen können mittels des WLAN- und GSM-Angebots mit ihren Freunden und Familien weltweit in Kontakt bleiben.

Qatar Airways, der offizielle FIFA-Partner, ist offizieller Sponsor vieler Spitzensportveranstaltungen, darunter die WM 2022. Die Airline ist im Einklang mit den Werten des Sports, Menschen zusammenzubringen. Dies ist auch der Kern ihrer Markenbotschaft – Going Places Together.

In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 35 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. In Österreich bietet die Airline pro Woche 17 Flüge ab Wien an. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.qatarairways.com oder unsere Sites auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und YouTube.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qatar Airways
Schillerstraße 20
60313 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 5050572-00
Telefax: +49 (69) 5050572-10
http://www.qatarairways.com

Ansprechpartner:
Sascha Böhmann
Public Relations Manager
Telefon: +49 (6032) 345-9223
Fax: +49 (6032) 345-929
E-Mail: Sascha.Boehmann@itms.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel