Far far away

  • Ein Fahrer, vier Länder und ein E-Serienbike im öffentlichen Straßenverkehr
  • Bisheriger Reichweitenrekord für E-Motorräder um 406 Kilometer überboten

Wie weit kommt man in 24 Stunden auf einem elektrisch angetriebenen Motorrad? Die Antwort wurde soeben neu definiert – von Michel von Tell, einem Schweizer Kabarettisten, Journalisten, Unternehmer und – viel wichtiger – Harley-Fan reinsten Wassers. Dass er nicht nur den klassischen „Potatoe-Potatoe“-Klang der V-Twins liebt, sondern auch auf den spacigen Jetsound der LiveWire steht, bewies der 39-jährige ehemalige Profibaseballer am 11. und 12. März 2020. Im Sattel des ersten elektrisch angetriebenen Motorrads eines Großserienherstellers fuhr der passionierte Biker einen neuen Rekord ein: 1.723 Kilometer in 24 Stunden.

Ausgangspunkt des Motorradmarathons war Zürich, von wo aus sich Mensch und Maschine mit vollem Akku in Richtung Stuttgart aufmachten. Nahe der Landeshauptstadt Baden-Württembergs wurde der Akku der LiveWire erstmals wieder geladen, bevor es nach Singen ging, dem zweiten Fixpunkt des Rekordversuchs. Hier lud der Akku erneut und fortan pendelte der Mann mit dem eisernen Gesäß sechsmal auf der A81 zwischen Stuttgart und Singen hin und her, bis er die letzte Etappe gen Süden erweiterte, um nach 23 Stunden und 48 Minuten sowie acht Akkuschnellladungen via Österreich in Liechtenstein einzutreffen – mit besagten 1.723 Kilometern auf der Uhr.


Von Tell legt Wert auf die Feststellung, dass der Rekord von ihm allein und mit einem herkömmlichen Serienfahrzeug auf öffentlichen Straßen eingefahren wurde. Sechs Zeugen, darunter ein Schweizer Journalist, bestätigten die Facts. Im Guinness-World-Records-Buch wird die Fahrt aus formalen Gründen wohl keine Erwähnung finden – was jedoch keineswegs von Tells Leistung sowie die seiner orangeroten LiveWire schmälert.

Um stolze 406 Kilometer übertrumpfte der Marathonmann aus der Schweiz den bisherigen Weltrekord. Der wurde im Jahr 2018 auf einem E-Motorrad eines kalifornischen Herstellers aufgestellt – mit sieben Fahrern und auf einer abgesperrten Teststrecke.

Als Harley-Davidson nach dem Megaritt von der Aktion erfuhr, war die Freude groß. Das Unternehmen gratuliert Michel von Tell herzlich zum neuen Rekord. Weitere Informationen zu Harley-Davidson und zur LiveWire findet man unter www.Harley-Davidson.com.

Über die Harley-Davidson Germany GmbH

Seit 1903 erfüllt Harley-Davidson den Traum von der persönlichen Freiheit mit führenden Innovationen in der zweirädrigen Mobilität. Das Unternehmen stellt ein wachsendes Portfolio moderner, unverwechselbarer sowie individualisierbarer Motorräder her und belebt die Marke mit einer umfangreichen Palette an Zubehör, Motorrad- und Freizeitkleidung sowie Accessoires. Weitere Informationen über Harley-Davidson und die Erschließung neuer Generationen von Motorradfahrern findet man auf www.harley-davidson.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Harley-Davidson Germany GmbH
Konrad – Adenauer – Str. 3
63263 Neu – Isenburg
Telefon: +49 1803001340
http://www.harley-davidson.de

Ansprechpartner:
Rudi Herzig
Sassenbach Advertising
Telefon: +49 (221) 569606-15
Fax: +49 (221) 569606-26
E-Mail: h-d-pr@sassenbach.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel