Neue Kettenzug-Generation von SWF Krantechnik

Die SWF Krantechnik GmbH, eines der weltweit führenden Unternehmen für Komponenten für Industriekrane und Hebezeuge, bringt mit ATHLO chain eine neue Generation von Kettenzügen auf den Markt. Sie ist konzipiert für Traglasten bis zu 5 t. Zum Start der neuen Baureihe ist das Modell für Traglasten bis zu 1.000 kg erhältlich. Weitere Ausführungen und Optionen folgen im Laufe der nächsten Zeit. Gleichzeitig mit dem neuen Kettenzug führt der Hebezeugspezialist auch neue Elektrofahrwerke ein.

Bei der Entwicklung des ATHLO chain standen die Aspekte Sicherheit, Produktlebensdauer, Wartungsfreundlichkeit, Leistungsstärke und Bedienbarkeit im Fokus. Das moderne Design kombiniert ein neu konzipiertes Innenleben. Alle mechanischen Komponenten sind neu. ATHLO chain ist auch in extremen Umgebungsbedingungen leistungsstark und einfach zu bedienen.

ATHLO chain: leistungsfähiger und leichter bedienbar


Der Hubmotor mit dem neuen Übersetzungsverhältnis von 4:1 und die neu designten Kühlrippen sorgen für eine bessere Kühlung und längere Lebensdauer des Hebezeugs.

Eine neue Ausführung zur Betätigung der Endschalter, die auch unter unterschiedlichen Einsatzbedingungen einwandfrei funktioniert, kann jetzt auch als Betriebsendschalter genutzt werden.

Der neue Kettenspeicher sorgt für ein leichteres und geräuschärmeres Einlaufen der Kette und verhindert, dass sich die Kette aufbaut.

Durch die kompaktere Bauweise und die neue Aufhängeöse wird bei gleicher Aufhängehöhe eine höhere Hubhöhe erreicht.

Die neue Bremse ist auf 1 Million Schaltspiele bzw. bei sachgemäßer Handhabung auf Lebensdauer ausgelegt. Sie greift sofort, wenn sie nicht mehr unter Spannung steht. Der Durchmesser der Rutschkupplung wurde vergrößert und mit zusätzlichen Nuten versehen. Dadurch kühlt das Getriebeöl die Rutschkupplung besser. Dies sorgt für eine effizientere Kühlung und längere Lebensdauer.

Ein neuer Aufhängebügel erleichtert die Anbringung von manuellen und Elektrofahrwerken mit einem speziellen Sicherungsstift, für den kein Werkzeug benötigt wird.

Neue Elektrofahrwerke: einfacher montier- und einstellbar

Neben dem Kettenzug führt das Unternehmen gleichzeitig neue Elektrofahrwerke in normaler Bauhöhe auf dem Markt ein, die für Lasten bis zu 1.000 kg und 3.200 kg konzipiert sind. Bei der Entwicklung hat der Mannheimer Kranspezialist auf einen Mix aus bewährten und neuen Konstruktionsbestandteilen gesetzt, die die Montage und Einstellung erleichtern sowie das Gesamtgewicht reduzieren.

Über die SWF Krantechnik GmbH

Über SWF Krantechnik – makes it easy.
Die 1921 gegründete SWF Krantechnik GmbH ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Komponenten von Industriekranen und Hebezeugen. Das Produktportfolio reicht von Ketten- und Elektroseilzügen über Krankomponenten und elektronischen Steuerungs- und Überwachungselementen bis hin zu Leichtkransystemen und bietet Lösungen für unterschiedlich komplexe Anforderungen. Mehr als 550 Partner in über 68 Ländern weltweit vertrauen bereits auf die hochwertigen Krane und Hebezeuge sowie dem Ingenieur Know-how von SWF Krantechnik. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Mannheim mit Niederlassungen in Singapur und Shanghai. Weitere Informationen unter www.swfkrantechnik.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SWF Krantechnik GmbH
Boehringerstr. 4
68307 Mannheim
Telefon: +49 (621) 78990-0
Telefax: +49 (621) 78990-100
http://www.swfkrantechnik.com

Ansprechpartner:
Simona Macikowski
Marketing Communications Manager
Telefon: +49 (621) 78990-242
Fax: +49 (621) 78990-150
E-Mail: simona.macikowski@swfkrantechnik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel