Wein- und Tourismusmesse „WeinTour“ erstmals in Essen (Messe | Essen)

Essen wird im Herbst zur Weinhauptstadt des Ruhrgebiets: 80 Weinerzeuger mit mehr als 600 Weinen präsentieren sich gemeinsam mit touristischen Partnern aus den 13 deutschen Weinbaugebieten am 19. und 20. Oktober auf der Messe „WeinTour“ in der Grand Hall der Zeche Zollvereins erstmalig in Essen.

Key-Facts


Wann

  • und 20. Oktober 2019
  • Öffnungszeiten: Samstag 12-19 Uhr, Sonntag 12-18 Uhr

Wo

  • Grand Hall, Zeche Zollverein, Kokereiallee 9-11, 45141 Essen
  • Location bei GoogleMaps anzeigen
  • WeinTour-Shuttleservice: Shuttle Busse ab Essen Hauptbahnhof alle 15 Minuten
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Hauptbahnhof Essen entweder die U-Bahn U11 bis „Essen Altenessen Bahnhof“ oder die Straßenbahn 107 bis „Kapitelwiese“ nehmen. Dann in den Bus 183 umsteigen und an der Haltestelle „Etterbach“ aussteigen. 

Parken

  • Öffentliche Parkhäuser und Parkplätze liegen fußläufig.

Preis

  • Tageskarte:12,50 € bei Online-Bestellung unter

 www.weintour.net/tickets , 15,- € an der Tageskasse

Weitere Informationen
www.weintour.net/

Presse-Akkreditierung

Medienvertreter bitten wir im Vorfeld um einen Nachweis ihrer Tätigkeit bzw. um Vorlage ihres Presseausweises am Einlass.

Wir bitten alle Medienvertreter, unaufgefordert ein Belegexemplar/ -link ihrer Berichterstattung an ff.k Public Relations, info@weintour.net, zu senden

Eventdatum: 19.10.19 – 20.10.19

Eventort: Essen

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Deutsches Weininstitut GmbH
Platz des Weines 2
55294 Bodenheim
Telefon: +49 (6131) 2829-0
Telefax: +49 (6131) 2829-10
http://www.deutscheweine.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet