Realtime oder Near Realtime – Das ist oft die Frage

Nahezu alle Anbieter von Lösungen zur Datensynchronisation verwenden den Begriff Realtime. Dazu gehört auch die B.O.S. Software. Stellen Sie sich bitte die folgenden Szenarien vor:

1. Zentraler Mainframe mit dem Betriebssystem z/OS oder z/VSE, VSAM, IMS bzw. DLI Datenbanken und einer neuen Anwendungsplattform mit Linux (Intel, Unix oder System z) und einer relationalen Datenbank (z.B. Db2 LUW oder ORACLE).

Die produktiven Mainframe-Daten (VSAM, IMS und DLI) sollen im Online bzw. Batch Betrieb mit den Datenbanken unter Linux ohne messbaren Zeitverlust synchronisiert werden.


tcVISION ermittelt die Änderungsdaten unter VSAM bzw. IMS/DLI zum Zeitpunkt der Änderung und repliziert diese Daten an das Linux Zielsystem, wo sie aufbereitet, bearbeitet und in die entsprechenden Tabellen der Zieldatenbank appliziert werden.

tcVISION bietet hierzu unterschiedliche Technologien an, die zum Einsatz gebracht werden können (z/OS oder tcVISION Logstreams und aktive Datenbank-Logs). Alle diese Verfahren ermitteln die Änderungsdaten in Realtime und bis zum Einspielen in das Zielsystem vergehen keine Sekunden. Voraussetzung ist eine technische Infrastruktur, die ohne Engpässe und Performanceprobleme arbeitet.

2. Zentraler Mainframe mit dem Betriebssystem z/OS, IMS und Db2 Datenbanken und einer neuen BigData Plattform mit HADOOP.

Die Änderungsdaten sollen immer dann ermittelt und übertragen werden, wenn unter IMS bzw. Db2 eine Logdatei archiviert wird.

tcVISION verarbeitet die archivierten Logdateien entweder direkt auf dem Mainframe oder nach einem File-Transfer auf eine Windows oder Unix Plattform. Zwischen der Erstellung der Daten und der Verarbeitung kann eine Latenz von mehreren Minuten liegen, die vom Kunden eingeplant und den Analytics Anforderungen für BigData gerecht ist.

Diese Art der Verarbeitung ist eine Near Realtime Verarbeitung.

Die oben gezeigten Szenarien können auf allen von tcVISION unterstützten Plattformen durchgeführt werden.

Nahezu alle Unternehmen, unabhängig von Branchen und Industrien, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen. Ein Blick auf unsere Kundenbasis bestätigt das. Die meisten Anwendungen sind in den Bereichen Datensynchronisation aufgrund von Anwendungs- und Migrationsanforderungen und in den Bereichen BigData und Cloud-Computing zu finden.

 

Über die B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH

Wir sind spezialisiert auf Datenintegration im Umfeld heterogener Systemumgebungen. Unsere Softwarelösungen erleichtern es Großunternehmen, ihre Anforderungen effizient, flexibel und skalierbar zu realisieren. Zu unseren Kunden gehört eine Vielzahl DAX und Dow Jones notierter Unternehmen aller Branchen sowie öffentliche Institutionen auf der ganzen Welt.

Mainframe-Datenintegration, Datenmigration, Echtzeit-Datensynchronisation und bidirektionale Datenreplikation – das sind die Einsatzbereiche unserer Produkte. Unsere flexiblen Softwarelösungen verringern Mainframekosten erheblich und können ohne Mainframe Knowhow und Programmieraufwand angewandt werden.

Ein motiviertes Team voller Kreativität und Innovationsbegeisterung zusammen mit über 25 Jahren Erfahrung ergeben die perfekte Voraussetzung, um den täglich wachsenden Anforderungen des Zeitalters von Big Data, Realtime Analytics, Cloud-Computing, Hadoop Technologien und einer alle Bereiche umfassenden Digitalisierung gewachsen zu sein. Unsere Lösungen gewährleisten die heute geltenden Aktualitätsansprüche über Plattformgrenzen hinweg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B.O.S. Software Service und Vertrieb GmbH
Münchener Straße 17
85540 Haar bei München
Telefon: +49 (89) 4606033
Telefax: +49 (89) 468715
http://www.bossoftware.de

Ansprechpartner:
Peter Horbach
Business Development Manager
E-Mail: peter.horbach@bossoftware.de
Deborah Meder
Marketing & Communications Manager
Telefon: +49 (89) 4619930
E-Mail: deborah.meder@bossoftware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel