AGFEO reist ins Jahr 1214 um die #bielefeldmillion zu gewinnen

Es ging global durch die Medien – Die Wette der Bielefeld Marketing GmbH, die demjenigen eine Millionen Euro zahlt, der wasserdicht beweisen kann, dass es Bielefeld NICHT gibt.

Unter #Bielefeldmillion können Menschen aus der ganzen Welt noch bis zum 04.09.2019 ihre „Beweise“ dafür einreichen, um somit zu versuchen, die Millionen zu gewinnen.

Hintergrund der genialen Marketingidee ist das 25-jährige Jubiläum der von dem Mathematiker Achim Held im Jahre 1994 angestoßenen „Bielefeld Verschwörung“. (Näheres dazu unter www.bielefeldmillion.de)


Auch das Bielefelder Unternehmen AGFEO Telekommunikation unternahm in Form eines Videobeweises einen humoristischen Versuch zu belegen, dass Bielefeld in Wirklichkeit nicht existiert. Allerdings wurde das genaue Gegenteil damit erreicht.

Als Protagonisten des Kurzfilms finden sich der AGFEO Marketingleiter Niko Timm, der Geschäftsführer Michael Born und der in Bielefeld sehr bekannte Sänger der Jugend- und Kinder-Rockband „Randale“. Und auch der weltbekannte DeLorean DMC-12 aus der Film-Triologie „Zurück in die Zukunft“ spielte eine zentrale Rolle in dem witzigen Clip.

„Natürlich ist jedem klar, dass es unmöglich ist zu beweisen, dass Bielefeld, und damit auch unserer Firmenstandort, nicht existiert“ sagt Niko Timm, der die Idee zum Film hatte und sowohl für das Storyboard, als auch für die Realisierung verantwortlich war. „Der Beweisversuch hat riesen Spaß gemacht und wir hätten nicht gedacht, dass wir von AGFEO am Ende sogar verantwortlich dafür sind, dass Bielefeld überhaupt existiert.“ erläutert Timm schmunzelnd weiter.

Im Vordergrund steht für AGFEO als BIELEFELD-PARTNER aber bei allem Spaß die Unterstützung der #bielefeldmillion – Kampagne! Der Hintergrund der Aktion ist nämlich nicht nur mit der „Bielefeld-Verschwörung“ ein für alle Mal abzuschließen, sondern durch die weltweite Aufmerksamkeit der Presse die wirtschaftsstarke Region Bielefeld bekannter zu machen und somit den Wirtschaftsstandort zu fördern.

Am Ende wäre es ja auch „Zu schön, um NICHT wahr zu sein!“

Den gescheiterten Videobeweis ist zu finden unter:

https://youtu.be/zEvupGK76D0

Special thanks to:

afv Medienproduktion / Bad Lippspringe
Jochen Vahle von der Kinder-Rockband "Randale"
Tanja M. Copertino von BEAUTIST (R)

Über die AGFEO GmbH & Co. KG

Die AGFEO GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld gehört zu einem der führenden Anbieter von kleinen und mittleren Kommunikationssystemen. Das Unternehmen bietet eine hohe Qualität „Made in Germany“ und wurde vom deutschen Fachhandel mehrfach zum „Hersteller des Jahres“ gewählt. Zu den Kompetenzen zählen das hohe technische Know-how und die System-Kompetenz bei Analog- ISDN-, VolP und vor allen Dingen IP-Anlagen. AGFEO entwickelt auch Spezialfunktionen für unterschiedliche Branchen, um den Kunden die professionelle Bedienung der Telefonanlagen so einfach wie möglich zu machen. Hierbei setzt das Unternehmen auf die Integration von Smartphones, die Kompatibilität mit branchenrelevanten Software-Produkten.
Darüber hinaus bedienen die AGFEO-Systeme auch diverse SmartHome-Technologien, welche in einem integrierten SmartHome-Server in die ES-Anlagen implementiert ist.

AGFEO wurde 1947 gegründet und entwickelt und fertigt seit über 70 Jahren Kommunikationslösungen mit bis zu 200 Benutzern und 120 Endgeräten, um das Telefonieren professionell und praktikabel zu gestalten. Aufgrund der hohen Qualitätsstandards setzt AGFEO seit langem auf den selektiven Vertrieb über qualifizierte und ausgewählte Fachhändler. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass dem Kunden die bestmögliche Beratung inklusive perfektem Installations-Service geboten wird.
Durch die Digitalisierung der Netze ergeben sich neue Herausforderungen für alle ITK-Hersteller und deren Kunden.
Für AGFEO als einer der Pioniere in der digitalen Kommunikationstechnik zeigt sich, dass sich der erarbeitete Vorsprung auszahlt. So hat AGFEO bereits im Vorgriff auf die Digitalisierung im Jahre 2007 die ersten volldigitalen Kommunikationssysteme auf den Markt gebracht. Deren konsequente Weiterentwicklung sorgt dafür, dass neue AGFEO Produkte für das angebrochene IP-Zeitalter bereits bei Markteinführung ausgereift und mit viel Ausbaupotential ausgestattet sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AGFEO GmbH & Co. KG
Gaswerkstraße 8
33647 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 44709-671
Telefax: +49 (521) 44709-50
http://www.agfeo.de

Ansprechpartner:
Niko Timm
Telefon: +49 (521) 44709-674
E-Mail: ntimm@agfeo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel