Garant für E-Mobility: technotrans zeigt effiziente Batterie- und Ladestationskühlung

Präzise Kühltechnologie für die urbane E-Mobilität: Die technotrans SE stellt auf der diesjährigen Busworld Europe in Brüssel vom 18. bis 23. Oktober ihre Batteriekühler für E-Busse vor. Darüber hinaus zeigt der Anbieter Kühllösungen auch für Ladestationen. Im Fokus des Messeauftritts steht die Lösungskompetenz des Sassenberger Unternehmens, das Systeme präzise unter anderem auf die Batterieleistung und kleinsten Bauraum auslegt.

Elektromobilität ist einer der Trends für den öffentlichen Busverkehr der Zukunft und bleibt weiterhin ein wichtiger Zukunftsmarkt. „E-Mobilität ist vor allem in Zeiten des Klimawandels für eine ressourcenschonende Infrastruktur unabdingbar. Unsere Kühlsysteme machen eine praxisgerechte und wirtschaftliche Umsetzung möglich“, erklärt Christian Walczyk, Leiter Vertrieb industrial solutions bei technotrans.

Auf der Busworld 2019 können sich Besucher selbst von den energieeffizienten technotrans-Kühl- und -Temperiersystemen für mobile Energiespeicher wie Lithium-Ionen-Batterien überzeugen. Zusätzlich präsentiert das Unternehmen stationäre Kühlungen für Batterie-Ladestationen, Umrichter und Batteriecontainer.


Konstante Leistung für mobile Energiespeicher
Die Temperatur der in den E-Fahrzeugen verbauten Lithium-Ionen-Batterien ist entscheidend für ihre Leistung und Lebensdauer. Etablierte technotrans-Kühlgeräte der modularen Reihe zeta.line haben dabei einen entscheidenden Vorteil: Sie lassen sich im Verbund mit dem Energiespeicher platzsparend auf den Fahrzeugen integrieren. Die Kühlung der Batterien mit Wasser oder Kühlluft erfolgt entweder aktiv mittels Kompressors oder energiesparend passiv mit Umgebungsluft.

Die Kühlsysteme werden außerdem sowohl an die Anforderungen der Produzenten von Energiespeichern als auch an die der Bushersteller angepasst. „Eine Auslegung der Batterien und damit auch der Kühlung ist ein sehr präziser und vor allem bedarfsabhängiger Vorgang“, sagt Walczyk. Elektrische Linienbusse im öffentlichen Nahverkehr zum Beispiel fahren regelmäßig festgelegte Strecken ab, die als Grundlage für die Batterieleistung und Kühlanforderungen dienen. In die Erstellung solcher spezifischen Fahrprofile fließen nicht nur die gefahrenen Kilometer, sondern auch Höhenprofile. Legt der E-Bus auf seiner Strecke mehrere Höhenmeter zurück, etwa beim Überqueren einer Brücke, wird an dieser Stelle mehr (Kühl-)Leistung benötigt als auf einer flachen Route.

Effiziente Kühlung für stationäre Anwendungen
Neben den mobilen Kühlgeräten präsentiert der Anbieter auch stationäre Lösungen für Ladestationen und Umrichter. Diese basieren in der Regel auf Glykol-Rückkühlern, da das erforderliche Kühlniveau den Einsatz einer Freikühlung erlaubt. Die Anwendungen ermöglichen eine kompakte Integration in beziehungsweise auf vorhandene Gehäuseschemata und erreichen in der schalloptimierten Ausführung eine Kühlleistung von bis zu 900 kW.

technotrans ist auf der Busworld 2019 in Halle 5 an Stand 526 vertreten.

Über technotrans SE

Die technotrans-Unternehmensgruppe produziert, vertreibt und modernisiert Anwendungen aus dem Bereich Flüssigkeiten-Technologie. Ihre Kernkompetenzen umfassen die Kühlung, Temperierung, Filtration sowie Mess- und Dosiertechnik. Mit 20 Standorten und mehr als 1.450 Mitarbeitern ist das Unternehmen aus Sassenberg im Münsterland auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent. Die Gruppe ist in die Segmente Technology und Services untergliedert. Zu den Branchen der Unternehmensgruppe zählen sowohl Laserindustrie, Kunststoffverarbeitung, Werkzeugmaschinen als auch Industrie-, Stanz- und Umformtechnik, Batterie und Umrichter, Halbleiter, Elektromobilität und Medizin- und Scannertechnik. Darüber hinaus bietet technotrans ein breites Portfolio an Service- und Dienstleistungen an, das unter anderem Ersatzteile, Installationen, Wartung und technische Dokumentationen umfasst. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die technotrans SE einen Umsatz von 216,3 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

technotrans SE
Robert-Linnemann-Str. 17
48336 Sassenberg
Telefon: +49 (2583) 301-1000
Telefax: +49 (2583) 301-1030
http://www.technotrans.de

Ansprechpartner:
Lukas Schenk
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (251) 625561-131
E-Mail: schenk@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel