KW Klassik Neuheit: „Raab Gewindefahrwerk Variante 3 made by KW“

Stetig baut der Fahrwerkhersteller KW automotive sein Lieferangebot an mehrfach einstellbaren Gewindefahrwerken auch für klassische Automobile aus. Gemeinsam mit dem Old- und Youngtimer-Restaurator und BMW-Experten Raab Classics entwickelte KW für die erste Baureihe des sportlichen BMW Sechser Coupés (E24) ein in der Druck- und Zugstufe unabhängig einstellbares Gewindefahrwerk. Das Fahrwerk ist dabei für die Verwendung moderner Reifenmischungen im Alltag entwickelt worden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die typische Tendenz zum Übersteuern des legendären BMW Sechsers durch das „Raab Gewindefahrwerk Variante 3 made by KW“ sehr viel später einsetzt und sich das viersitzige Coupé auch auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen harmonischer fährt. Im Rahmen des Teilegutachtens liegt der geprüfte Tieferlegungsbereich des Gewindefahrwerks an der Vorderachse bei 45 bis 60 Millimeter und an der Antriebsachse bei 40 bis 60 Millimeter. Die unverbindliche Preisempfehlung für das neue KW Klassik Fahrwerk liegt bei 2.769 Euro. Weitere Informationen unter www.kwsuspensions.de

Bis vor wenigen Jahren wurden die klassischen BMW Sechser Coupés (E24) nur von einem kleinen Liebhaberkreis als Sammlerstück gehegt und gepflegt. Seit etwa drei, fünf Jahren hat sich um die BMW E24 mit ihren M30- und M88-Reihensechszylindern und dem zeitlosen Karosseriedesign eine immense Nachfrage entwickelt. Je nach Motorisierung und Zustand werden die von 1975 bis 1989 (1975 – 1982; 1. Facelift 1982 – 1987; 2. Facelift 1987 – 1989) gefertigten BMW E24 mit ihrer spitzzulaufenden Frontschürze und Doppelscheinwerfern für Spitzenpreise von über 60.000 Euro gehandelt. „Viele E24-Fahrer möchten sich trotz aller Liebe zum oft als ‚Sharknose‘ getauften Coupé nicht mehr mit der Fahrdynamik von damals zufriedengeben“, so KW Produktmanager Johannes Wacker. „Selbst die letzten Modelljahre des E24 wurden damals von der Fachpresse in puncto Fahrdynamik nicht mehr als zeitgemäß befunden. Da unser KW Fachhandelspartner Raab Classics so viele Anfragen nach einem modernen Fahrwerk für den E24 hatte, haben wir für alle E24-Modelle ein Klassik Fahrwerk entwickelt.“

Moderne Fahrwerktechnologie für mehr Fahrfreude


Liebhaber klassischer Automobile stehen oftmals vor der Herausforderung, dass aktuelle Reifenmischungen und der Karkassenaufbau kaum mit dem Serienfahrwerk eines Oldtimers harmoniert. Es wird immer schwieriger für sportliche Fahrzeuge aus den späten Siebzigern oder den Achtzigern Reifen mit dem damaligen Technologiestandart zu finden. In Verbindung mit dem modernen „Raab Gewindefahrwerk Variante 3 made by KW“ profitieren alle BMW E24 von einer gesteigerten Fahrdynamik, ohne, dass dabei auf modernen Fahrkomfort verzichtet werden muss. In Verbindung mit größeren Leichtmetallfelgen bleiben die Räder auch auf schlecht ausgebauten Nebenstrecken auf der Straße und bei zügigen Kurvenfahrten reagiert das Coupé neutraler und spurtreuer. Die typische Tendenz des alten Sechsers zu übersteuern, setzt viel später ein und ist durch das Fahrwerk besser beherrschbar.

Bei Bestellung des „Raab Gewindefahrwerk Variante 3 made by KW“ müssen die originalen stahlverzinkten BMW-E24-Federbeine an den Fahrwerkhersteller zur Bearbeitung ins schwäbische Fichtenberg gesendet werden. In der KW Fahrwerkmanufaktur bearbeiten die KW Techniker die BMW-Federbeine mit Gewinderohren und den Dämpfern. Anschließend werden die bearbeiteten Vorderachskomponenten mehrfach vergütet. Die Dämpferrohre und Federbeine an der Antriebsachse sind aus Edelstahl gefertigt. „Bei unseren Klassikanwendungen für BMW E30 und auch dem Porsche 911 F- und G-Modell erhalten wir großen Zuspruch aus der Industrie und vor allem von den zahllosen Klassikliebhabern, die schon auf unsere modernen Fahrwerke gewechselt sind“, erklärt KW Produktmanager Johannes Wacker. Mit den in der Druck- und Zugstufe unabhängig einstellbaren KW Dämpfern ist es darüber hinaus möglich, das Fahrverhalten aller BMW E24 auf den persönlichen Fahranspruch abzustimmen. „Die mit 16 Klicks einstellbare Lowspeed-Zugstufe hat beispielsweise direkten Einfluss auf den Fahrkomfort und das Handling. Bei geschlossener Zugstufe verringern sich die Karosserieaufbaubewegungen. Das Coupé fährt spurtreuer und die Fahrer haben bei schnellen Kurvengeschwindigkeiten mehr Fahrstabilität.“

Mit der separat mit zwölf Klicks einstellbaren Lowspeed-Druckstufe wird unter anderem die Traktion der Reifen erhöht und weiter das Handling beeinflusst. „In unseren Dämpfern finden zusätzlich vorkonfigurierte Highspeed-Druckstufenventile Verwendung“, beschreibt der KW Produktmanager den Dämpferaufbau. „Beim Überfahren von großen Querfugen oder Bodenwellen öffnen sich alle Druckstufenventilkanäle und die Kolbenstange kann eintauchen. Einfach ausgedrückt, das Rad federt bei einer Bodenwelle harmonisch ein und selbst bei hohen Geschwindigkeiten auf schlechten Straßen verliert der Reifen keine Bodenhaftung. Durch diese Blow-Off-Charakteristik des Klassik Fahrwerks wird das sportliche Fahren sicherer.“ Im Rahmen des Gutachtens liegt der geprüfte Tieferlegungsbereich des Gewindefahrwerks an der Vorderachse bei 45 bis 60 Millimeter und an der Antriebsachse bei 40 bis 60 Millimeter. Die unverbindliche Preisempfehlung für das neue KW Klassik Fahrwerk liegt bei 2.769 Euro. Dank des beiliegenden Teilegutachtens kann das Fahrwerk in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Eine H-Zulassung liegt im Ermessensspielraum des jeweiligen Kfz-Sachverständigen. Raab Classics in Windelsbach bei Rothenburg ob der Tauber steht dabei jedem automobilen Klassikliebhaber gerne zur Seite. Weitere Informationen unter www.kwsuspensions.de

Über die KW automotive GmbH

Über KW automotive:
Zur Unternehmensgruppe KW automotive GmbH gehören neben KW suspensions auch die Marken ST suspensions, ap Sportfahrwerke, LSD Doors und RaceRoom. KW suspensions ist Marktführer und Innovationsmotor individueller Fahrwerkslösungen für die Straße und im Rennsport. Sportliche Autofahrer vertrauen auf die KW Gewindefahrwerke mit ihren fünf Dämpfungsvarianten, sowie auf die auf der Nürburgring Nordschleife erprobten KW Clubsport Gewindefahrwerke mit Straßenzulassung und Teilegutachten. Weltweit setzen erfolgreiche Rennsportteams auf die patentierte Ventiltechnik der KW Competition Fahrwerke des siebenfachen Gesamtsiegers des 24h-Rennen-Nürburgring (2002, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2018), Gewinner der 24-Stunden von Dubai 2017, ADAC GT Masters 2018, ADAC TCR Germany 2018,des Bathurst 12h Race 2019 und dem 24h-Rennen Spa-Francorchamps. Mit seinem immensen Fahrwerk-Portfolio, modernster Fertigungstechnik, Entwicklungs- und Testzentrum agiert KW seit über 20 Jahren erfolgreich auf allen Märkten. Weltweit verfügt die Unternehmensgruppe über sieben internationale Niederlassungen in den wichtigsten Märkten wie China, Japan, Schweiz, Taiwan und USA. www.kwsuspensions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KW automotive GmbH
Aspachweg 14
74427 Fichtenberg
Telefon: 07971/9630-547
Telefax: 07971/9630191
http://www.kwautomotive.de

Ansprechpartner:
Christian Schmidt
Presse
Telefon: +49 (7971) 9630-547
E-Mail: Christian.Schmidt@kwautomotive.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel