Gelebte Dynamik

Produktivität entsteht durch Neugier, Begeisterung und Mut. Und lässt sich aufrecht erhalten durch ein kreatives Umfeld, das inspiriert und beflügelt. Kein Wunder, dass trivago – bekannt für visionäre Arbeitsmodelle – bei der Gestaltung seines neuen Headquarters alles daransetzte, eine topmoderne Umgebung für Interaktion und Konzentration zu entwerfen. Als eine der weltweit bekanntesten Marken für die Online-Hotelsuche schuf das Unternehmen im Düsseldorfer Medienhafen einen Campus, der mehr ist als ein bloßes Bürogebäude. Joggingstrecke auf dem Dach, Fitnessstudio, Kino, Kantine, Open Space Office und unzählige Themenräume sind Bestandteil des dynamischen Konzepts – zu dessen Philosophie auch das Mobiliar passen sollte. Im Zuge dessen entschieden sich die Verantwortlichen bei der Ausstattung der Arbeitsplätze für Sitzlösungen von Flokk – deren Einsatz übrigens auch auf der Wunschliste zahlreicher Mitarbeiter ganz oben stand.

Innenarchitektonisches Konzept

Entworfen vom Düsseldorfer Architekturbüro sop architekten wurde 2018 im ersten von insgesamt zwei Bauabschnitten ein organisch geformter Gebäudekomplex mit sechs Etagen und Tiefgarage realisiert. Neben großzügigen Freiflächen und Freizeitangeboten sind die rund 26.000 qm Bürofläche an der Kesselstraße als Open Space Office konzipiert. In enger Abstimmung mit der Design-Abteilung von trivago zeichnete raum.atelier für die innenarchitektonische Gestaltung verantwortlich. „Das Konzept, das wir für die Working Areas verfolgten, ist unglaublich komplex“ erläutert Innenarchitektin Verena Hasiewicz von raum.atelier. „Die Ausstattung der einzelnen Open Space Inseln etwa folgt einem ganzheitlichen Farbschema mit wiederkehrenden Nuancen. In jeder Etage entstand eine Art Rundgang mit wellenförmigen Farbverläufen, die harmonisch ineinander übergehen.“ Für dieses Farbkonzept, das übrigens auf Grundlage der trivago Firmenwerte und mithilfe einer Mitarbeiterumfrage entwickelt wurde, waren Möbel gefragt, die sich in ihrer Optik den einzelnen Farbfeldern anpassen lassen können. Und mehr noch: „Die Open Space Inseln sind als ruhige Bereiche für konzentriertes Arbeiten angelegt und räumlich bewusst von den vielseitigen Themen-, Meeting- und Gemeinschaftsräumen getrennt“, so Hasiewicz weiter. „Nachvollziehbar, dass z.B. die Sitzlösungen neben visuellen auch ergonomische Vorteile mitbringen sollten.“ Die Auswahl trafen die Innenarchitekten jedoch nicht allein. „Es ist ganz klar, dass es nicht den einen Stuhl gibt, der für alle passt. Für trivago zählt die individuelle Meinung der Mitarbeiter.“ Daher zogen die Verantwortlichen diese bewusst in den Entscheidungsprozess mit ein: Nach vorangegangener Testphase, in der viele Stühle ausprobiert wurden, konnte jeder seinen Stuhlfavoriten wählen. Und für viele war dies der HÅG Capisco von Flokk.


Sitzlösungen von Flokk als ideale Wahl

Bereits in der alten Firmenzentrale saßen viele Angestellte auf dem HÅG Capisco, der sie mit hohem Sitzkomfort und einem ganz eigenen Charakter überzeugte. „Für uns war es wichtig, zum einen dem Wunsch der trivago-Talents zu entsprechen, zum anderen weg vom Mainstream zu gehen und tolle, designstarke Möbel in unser Raum- und Farbkonzept zu integrieren“, erläutert Hasiewicz. „Mit dem HÅG Capisco und seiner hohen Modularität von Farben und Stoffen verbinden wir beide Ansprüche ideal.“ Insgesamt knapp 500 Arbeitsplätze wurden im neuen Campus mit dem ausdrucksstarken Modell ausgestattet – und das in rund 20 verschiedenen (Farb-)Ausführungen. Jeder von ihnen motiviert seinen Nutzer dabei intuitiv zu mehr Agilität: Die eingebaute HÅG in Balance® Mechanik des sogenannten „Sattelstuhls“ hält den Körper im Gleichgewicht, der natürliche Bewegungsdrang wird durch den mühelosen Wechsel der Sitzpositionen gefördert. Die fußgesteuerte Bewegung steigert die Blutzirkulation und hilft wach, konzentriert und leistungsfähig zu bleiben. Und ob frontal, seit- oder rückwärts sitzend – seine außergewöhnliche Form erlaubt ein uneingeschränktes, produktives Arbeiten in jeder Position. „Dieses dynamische Sitzkonzept, das HÅG verfolgt, passt auch hervorragend zu trivago, wo Bewegung, Veränderung und ein Sich-stetes-Neuerfinden zur Firmenphilosophie gehören“, fasst Hasiewicz zusammen. „Das positive Feedback der Mitarbeiter bestärkt uns in der Entscheidung. Und da ich selbst bereits seit 13 Jahren auf dem gleichen Modell sitze, kann ich mich der Meinung sogar anschließen.“

Neben den Büroarbeitsplätzen hielt übrigens noch ein weiteres Modell von Flokk Einzug in den Düsseldorfer trivago Campus. Über 330 RBM Noor – RBM ist wie HÅG eine Marke von Flokk – verschönern diverse Konferenzräume und Meetingpoints. „Der RBM Noor ist ein im Design sehr zeitloser Stuhl“, erklärt die Expertin von raum.atelier. „Er ist wie gemacht für Umgebungen, die zum Austausch und konstruktiven Denken anregen sollen. Sein Look wirkt vitalisierend und fördert das „Wir-Gefühl“ – genau das brauchen wir für trivago.“ Weiterhin spielte es den Verantwortlichen in die Karten, dass beim RBM Noor eine große Farbpalette bereitsteht, aus der hier insbesondere zarte Nuancen sehr gefragt waren. Nicht zuletzt punktet das Modell durch sein geringes Gewicht: Denn da der Stuhl bei trivago auch in sogenannten Spliträumen eingesetzt wird, also in Bereichen, die durch eine fahrbare Wand nochmals unterteilt werden können, ist es wichtig, ihn bei wechselnder Tischordnung schnell und einfach umzustellen.

Professionelle Zusammenarbeit

Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts im 2. Quartal 2018 bezogen knapp 1.000 Mitarbeiter den neuen Erlebnis-Campus. Dass die Beschaffung der Sitzlösungen von Flokk dabei so reibungslos verlief, spricht Verena Hasiewicz auch dem tollen Zusammenspiel aller Verantwortlichen zu. „Der Kontakt war zu jeder Zeit hervorragend, die Betreuung und Beratung durch Flokk und dem betrauten Händler Henneveld unkompliziert, professionell und herzlich. Das hilft uns enorm bei der Umsetzung solch großer Projekte. Sollte es in Zukunft der Wunsch von trivago sein, weitere Büroflächen auszustatten, werden Produkte von Flokk vermutlich wieder mit oben auf unsere Auswahlliste stehen.“

www.flokk.com
www.trivago.de
www.raumatelier.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Flokk GmbH
Kaistraße 6
40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 310610-0
Telefax: +49 (211) 310610-1
http://www.sbseating.de

Ansprechpartner:
Ruth Schaumann
Telefon: +49 (211) 3106100
E-Mail: ruth.schaumann@flokk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel