Fotodrucker im c’t-Fotografie-Test

Wer mal eben schnell ein Foto drucken möchte, der muss meist die nächste Druckstation in einer Drogerie aufsuchen. Das kann auf Dauer lästig werden – zumal die Qualität der gedruckten Fotos oft zu wünschen übriglässt. Im neuen Sonderheft c’t-Fotografie 5/19 zeigt ein Test, dass günstige All-in-One-Fotodrucker eine Lösung für dieses Problem bieten und dabei auch noch Geld sparen können.

Nicht jeder Fotodruck soll immer gleich der erstklassige, großformatige Fine-Art-Print auf Büttenpapier sein. Meist genügt ein Ausdruck im Format 13 x 18 auf Hochglanzdruckerpapier, den man in jeder Drogerie bekommt. Doch oft folgt die Enttäuschung: Zu satte oder flaue Farben, zu starke oder flache Kontraste und auch das Schwarzweiß bekommt jedes Mal eine andere Tonung. Abhilfe leistet hier ein eigener Drucker. Am besten einer, der nicht nur für Fotos da ist, sondern nebenbei auch noch die anderen täglichen Druck- und Scanjobs erledigen kann: ein sogenanntes Multifunktionsgerät.

Die Redakteure Rudolf Opitz und Peter Nonhoff-Arps haben sich in der neuesten Ausgabe der c’t-Fotografie vier Multifunktions-Fotodrucker und einen günstigen A3-Fotodrucker genauer angeschaut. Wie gut ist die Qualität der Bilder und welche Kosten entstehen tatsächlich? Getestet wurden Drucker, die zwischen 150 und 400 Euro kosten, sowie ein Modell im höheren Preissegment.


Peter Nonhoff-Arps erklärt: „Wer Fotos in guter Qualität möchte, ist mit dem Canon Pixma TS8150 und den Epson-Modellen Expression Photo XP-8500 und Ecotank ET-7700 gut beraten. Der robuste Ecotank kann mit den beiden Sechsfarben-Druckern problemlos mithalten und druckt unschlagbar günstig, lohnt wegen eines hohen Anschaffungspreises aber nur für Vieldrucker.“

Möchte man Tintenkosten sparen, rät der Foto-Experte zum HP Envy Photo 7830 mit Instant-Ink-Abo. Allerdings fehlt diesem ein Druckertreiber mit Farbeinstellungen und ein für Text optimierter Scanner. Für Fotografen, denen es auf hochwertigen Druck ankommt, ist der Drucker daher nicht geeignet.

Der Epson Expression Photo HD XP-15000 empfiehlt sich für Fotografen, die gerne auch großformatig drucken, aber keine Mehrkosten tragen wollen. Auf Fotopapieren mit glänzender Oberfläche erstellt er detail- und kontrastreiche Prints. Mit dem geeigneten Papier und dem richtigen Treiber taugt er sogar für Fine-Art-Prints.

Weitere Themen der c’t Fotografie 5/19: Hochzeitsfotografie, Till Brönner, der im Interview von seiner großen Bildershow "Melting Pot" in Duisburg berichtet und Mittelklasse-APS-C-Kameras im Test. Das Magazin ist für 10,90 Euro am Kiosk und im heise shop erhältlich. Die digitale Version kostet 9,99 Euro.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen die Artikelstrecke kostenlos zur Rezension zur Verfügung.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Die Computerzeitschrift c’t steht seit 1983 für eine anspruchsvolle, redaktionell unabhängige und fachlich fundierte Berichterstattung. Als meistabonnierte Computerzeitschrift Europas greift c’t im vierzehntäglichen Rhythmus vielfältige Themen auf – praxisnah und stets auf Augenhöhe mit den Lesern.

Mit herstellerunabhängigen und plattformübergreifenden Produkttests, Praxis-Berichten, Hintergrundinformationen und Grundlagenartikeln legt das 78-köpfige Team um Chefredakteur Dr. Jürgen Rink die Basis für vielfältige Kaufentscheidungen im privaten und professionellen Umfeld. Das Themenspektrum bewegt sich zwischen Mobile Computing, IT-Sicherheit, Social Media, Internet-Technologien, Software-und App-Entwicklung, Internet of Things, Wearable User Interfaces, IT-Netze, Betriebssysteme, Hardware-Technologien, bis hin zu IT im Unternehmen, IT-Markt, Ausbildung & Beruf.

Mehrmals im Jahr gibt c’t Sonderpublikationen zu bestimmten Themen heraus. In der Reihe c’t Wissen sind z. B. Ausgaben zu den Themen Bloggen, Virtual Reality und Windows erschienen. Die ebenfalls mehrmals jährlich erscheinenden Hefte der Reihe c’t Special bündeln mit Tests, Praxisartikeln und Reportagen relevante Inhalte zu einem Thema.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel