Interview mit unserem Experten Sebastian Kranz

Ein Gespräch mit unserem Experten für Elektrik/Elektronik Sebastian Kranz.

Wie würdest du deinen bisherigen Weg beschreiben?

Ich hatte großen Respekt vor dem Einstieg in die Arbeitswelt, aber bei Zielpuls wurde ich ab dem ersten Moment super eingearbeitet und gefördert. Mein erstes Projekt hat mich fachlich so interessiert, dass ich mich zusätzlich in viel Fachliteratur eingelesen habe. Auch auf Kongressen und Symposien konnte ich mir immer mehr Fachwissen aneignen und so immer anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.


Als Experte für Elektrik/Elektronik, wie sieht da dein typischer Arbeitstag aus bei der Zielpuls?

Neben meinem Hauptprojekt unterstütze ich als Experte mit meinem Know-How viele weitere Projekte. Mehrmals am Tag kommen Kollegen bei mir am Platz vorbei, um Probleme zu diskutieren, Fragen zu stellen oder etwas erklärt zu bekommen. Zusätzlich halte ich auch Schulungen und Coachings.

Worin besteht der Unterschied zwischen Technologieberater und Experte E/E?

Ein Unterschied für mich ist die größere Reichweite. Ich habe nicht nur mit meinen direkten „Nachbarprojekten“ zu tun, sondern regelmäßig Kontakt mit vielen Projekten u.a. auch mit den Kollegen aus Wolfsburg oder China.
Außerdem sehe ich eine Aufgabe des Experten darin, wichtige Zukunftstechnologien zu erkennen und sich in sie einzuarbeiten, bevor der Kunde weiß, dass er sie brauchen wird.

Was denkst du, welche Herausforderungen im Bereich Elektrik/Elektronik auf unsere Kunden zukommen?

Die Erwartungen an ein Auto sind durch die Schnelllebigkeit der Entertainment-Industrie gestiegen und das hat große Auswirkungen auf den E/E Bereich: Zum Beispiel muss das Handy natürlich mit dem Auto kommunizieren können und wenn eine App nicht unterstützt wird, muss das Auto eben ein Remote-Software-Update bekommen. Bei all den Schnittstellen nach außen fällt es immer schwerer die Sicherheit vor Hackern zu gewährleisten. Zudem bedingen die großen Datenmengen neue Übertragungstechnologien und andere Topologien innerhalb vom Fahrzeug.

Nach einigen Jahren bei Zielpuls und diversen Kundenprojekten konntest du einiges an Berufserfahrung sammeln. Was reizt dich als erfahrener Mitarbeiter an der Zielpuls GmbH?

Dass ich meine Tätigkeiten selbst gestalten kann und mir viel Vertrauen entgegengebracht wird. Ich kann eigene Ideen (z.B. für neue Schulungen) eigenverantwortlich umsetzen und das geht auch schnell, weil man immer in engem Austausch mit seinen Personalverantwortlichen und anderen Experten steht. Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit und ich als Person sehr wertgeschätzt werden.

Vielen Dank an Sebastian Kranz, dass du deine Erfahrungen mit Elektrik/Elektronik mit uns teilst!

Über die Zielpuls GmbH

Das Beratungsunternehmen Zielpuls wurde im Jahr 2008 im München gegründet. Seit 2019 ist Zielpuls Teil von Accenture Industry X.0. Das interdisziplinäre Team um Geschäftsführer Markus Frey, Dr. Marc Poppner und Andrew Smith konzentriert sich auf die technologieorientierte Unternehmensberatung. Agile Beratungsteams entwickeln gemeinsam technische Gesamtlösungen für die Zukunft. Als Schnittstelle zwischen Strategie und technologischer Umsetzung gestaltet Zielpuls die digitale Transformation aktiv mit. Bei Zielpuls ist das Zusammenspiel zwischen Technik und Menschen mehr als eine Vision: Es ist das Leitbild für nachhaltige Projekterfolge. Zielpuls verfügt neben dem Hauptsitz in München über weitere kundennahe Büros in Wolfsburg, Hannover, Shanghai sowie Peking.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zielpuls GmbH
Domagkstraße 14
80807 München
Telefon: +49 (89) 5404248-00
Telefax: +49 (89) 5404248-10
https://www.zielpuls.com

Ansprechpartner:
Maria Cuadrado-Bodas
Marketing
E-Mail: maria.cuadrado-bodas@zielpuls.com
Anita Völk
Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 5404248-36
E-Mail: anita.voelk@zielpuls.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel