Die port Gmbh ändert seinen Namen. Aus „port Gesellschaft für computergestützte Automation mbH“ wird „port industrial automation GmbH“

Seit 1990 ist die Firma port im Bereich der Real Time Kommunikation aktiv und hat sich in dieser Zeit einen weltweiten Ruf und Brand erarbeitet. Mit CANopen startet port 1994 und baut bis heute sein Portfolio an Stacks und Tools für PROFINET, EtherNetIP, EtherCAT, POWERLINK und CC-Link/TSN permanent aus. Neben LINUX werden unterschiedlichste Plattformen von STMicroelctronics, RENESAS, TI, Infineon, Spansion, Analog Devices, Cypress, Microchip, Freescale, NXP, Marvell uvm. unterstützt. Mit GOAL hat port eine Middleware für Multiprotokolllösungen auf den Markt gebracht, welche die Nutzung von real time Kommunikationstechnologien erleichtert.

Seit 2011 hat sich der Umsatz der Firma port mehr als verdreifacht…

Dietmar R. Franke CEO der Firma port seit 2011: „Neben dem Geschäftsbereich der Stacks und Tools für CANopen, PROFINET, EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK und CC-LINK/TSN, hat sich der Bereich „kundenspezifische Entwicklungen und OEM Lösungen“ sehr gut etabliert. Seit 2019 bieten wir unseren Kunden nun auch embedded Hardware Lösungen an, um auch den Kunden mit kleinen Stückzahlen und sehr speziellen Lösungen den Weg zu “IoT und Industrie 4.0 Lösungen” kostengünstig zu ebenen. Mit diesem neuen Geschäftsbereich werden wir den Umsatz der Firma port in den kommenden 3 – 5 Jahren mindestens verdoppeln“


Da das Geschäft der Firma port vor allem im Ausland stärker wächst als in Deutschland und das neue Geschäftsfeld „embedded Solutions“ das internationale Wachstum wesentlich vorantreiben wird, haben sich die Gesellschafter entschlossen, den Firmennamen zu internationalisieren und mehr an den Dienstleistungen und Produkten aus zu richten.

Ab sofort firmiert port als „port industrial automation GmbH“ mit Sitz in Halle/Saale

Über die port industrial automation GmbH

port gilt als einer der führenden Anbieter von Kommunikationstechnologien für CAN/CANopen. Seit 1990 ist port in Halle / Saale ansässig und seit 2011 etabliert sich port sehr erfolgreich im Bereich der Industrial Ethernet Technologie (PROFINET, EtherCAT, POWERLINK, EtherNet/IP und CC-Link). Neben Stacks, Tools, Schulungen und Integrationssupport bietet port kundenspezifische Soft- und Hardwareentwicklung, einschließlich der Fertigung von elektronischen Geräten und Systemen an.

www.port.de / www.port-automation.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

port industrial automation GmbH
Regensburger Str. 7b
06132 Halle
Telefon: +49 (345) 77755-0
Telefax: +49 (345) 77755-20
http://www.port.de

Ansprechpartner:
Dietmar R. Franke
CEO
Telefon: +49 (345) 77755-0
Fax: +49 (345) 77755-20
E-Mail: drf@port.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel