Haustechnik wird immer komplexer – die span-nendsten Projekte im „Das Objektgeschäft 2019“

Die Haustechnik muss heute integral mit digitalen Werkzeugen gesteuert sein. Aber wer kann die Anforderungen und Werkzeuge heute noch überblicken und welche Herausforderung an die Aus- und Weiterbildung bestehen? Anhand von Projektbeispielen und Unternehmenspräsentationen zeigt die aktuelle Sonderveröffentlichung „Das Objektgeschäft 2019“, der Fachzeitschrift „Moderne Gebäudetechnik“, welche innovativen Lösungen TGA-ler und Haustechniker einsetzen und welche Voraussetzungen dafür nötig sind.

 Die drei großen Themen im Bereich der Haustechnik sind aktuell die Digitalisierung, das Berufsbild SHK-Fachkraft und der Einsatz der Wärmepumpe als Klimaretter. In Fachbeiträgen rund um die Zukunft der Haustechnik, beleuchtet die Sonderveröffentlichung diese und viele andere Themen und gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen auf dem SHK-Markt.

 „Einflussfaktoren auf die Effizienz der Wärmepumpe“, „Handwerkgeselle 4.0 – Die Zukunft gestalten“, „Gebäude 4.0 – Für die Zukunft gerüstet sein“ und zahlreiche weitere Fachartikel zum Einsatz von modernen Technologien geben dem TGA-Fachplaner ein einzigartiges Haustechnik-Kompendium in die Hand.


Die Leser finden in der Sonderveröffentlichung „Das Objektgeschäft 2019“ aktuelle Informationen, spannende Projekte und innovative Unternehmen, die sich mit Trinkwasserhygiene, Wassereinsparung und -aufbereitung, Klimatechnik- und Lüftung, Kraft-Wärme-Kopplung und vielen anderen energetischen Themen beschäftigen. Die bewährte Leserführung mit einem „fetten Reiter“ über jedem Praxisbericht, sortiert nach Objektart und Gewerk, ermöglicht den schnellen Zugriff auf alle wichtigen Informationen.

In dieser Form gibt es kaum eine andere Publikation Deutschlandweit zum Thema Objektgeschäft im öffentlichen Bereich, im Wirtschafts- und Industriebau, die sich so umfassend mit Modernisierungen aber auch Neubauten unter den Aspekten der Energieoptimierung, der Kosteneinsparung für Wasser, Heizung und Betrieb befasst und dabei auch Hygiene- und Behaglichkeitsanforderungen beleuchtet.

Über 50 beispielgebende Referenzprojekte zeigen anschaulich, was heutzutage mit dem neusten Stand der Technik und unter den Anforderungen der Energieeinsparung realisierbar ist.

„Ob die Wärmepumpe nun zum Klimaretter wird, die SHK-Fachkraft künftig mit Datenbrillen Wartungen durchführen und wie sich die europäische Energy Performance of Building Directive (EPBD) 2018 bis 2020 umsetzen lässt. Sie erfahren es in unserem Sonderheft. Ich verspreche Ihnen eine spannende Lektüre!“ sagt Frank Fabian Fachredakteur der „Moderne Gebäudetechnik“.

 „Das Objektgeschäft 2019“ kostet 24,80 Euro. Es kann bestellt werden unter: Tel.: +49 (0) 30 42151-325 | Fax: +49 (0) 30 42151-232 | E-Mail: leserservice@hussmedien.de

Moderne Gebäudetechnik

„Moderne Gebäudetechnik“ – das heißt über 70 Jahre Vermittlung von Fachwissen aus der Branche der Technischen Gebäudeausrüstung. Ingenieur- und Planungsbüros, Architekten, Planer in der Wohnungswirtschaft, SHK-Unternehmen mit integrierten Planungsabteilungen, Energieberater und Sachverständige nutzen die Planer-Zeitschrift, um sich aktuell auf dem Laufenden zu halten. Praxisrelevante Berichte gehören ebenso zu den inhaltlichen Schwerpunkten wie Marktbeobachtungen und das aktuelle Rechts-/Normungswesen. Mit Specials und Top-Themen werden in jeder Ausgabe brandheiße News genauer unter die Lupe genommen.

Über HUSS Unternehmensgruppe

Die HUSS-MEDIEN ist ein moderner B2B-Informationsdienstleister, der mit Fachzeitschriften, Son-derpublikationen und Informationsportalen, die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Bauwesen, Elektro- und Gebäudetechnik, Logistik und Recht mit Produkten, Praxis- und Hinter-grundwissen versorgt. Bei HUSS-MEDIEN erscheinen aktuell die Fachzeitschriften ep Elektroprakti-ker, rfe/eh Elektrohändler, Arbeit und Arbeitsrecht, Technische Logistik, Build-Ing., IVV immobilien vermieten und verwalten und Moderne Gebäudetechnik samt Sonderveröffentlichungen und digi-tale Medien. Die HUSS-MEDIEN entwickelt und vertreibt elektrotechnische Praxishilfen (e-pINSTROM, Frag eVA), digitale Lernsysteme (deduu) und Software zur Gefährdungsbeurteilung in Organisationen (RISK CHECK). Der Berliner Fachverlag organisiert außerdem renommierte Bran-chen-Veranstaltungen, wie den Arbeitsrechtskongress in Berlin, den DEUTSCHEN TGA-AWARD, den Deutschen E-Planer-Preis und den BIM-Kongress Building Life.

Die HUSS-MEDIEN ist Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Dr. Stefan Hassels
Gesamtvertriebs- und Marketingleitung
Telefon: +49 (30) 42151-383
Fax: +49 (30) 42151-232
E-Mail: Stefan.Hassels@hussmedien.de
Torsten Ernst
Verlagsleiter
Telefon: +49 (30) 42151-262
E-Mail: torsten.ernst@hussberlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel