Pirelli zeigt Collezione reifen vor imposanter Kulisse

Wo rassige Rennwagen vergangener Epochen und edle Oldtimer die Massen anlocken, darf Pirelli nicht fehlen. So auch bei der 47. Auflage des AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring. Das wohl größte Event des europäischen Oldtimer-Rennsports bot vom 09. bis 11. August eine Zeitreise der Extraklasse, die 53.500 Fans historischer Rennwagen und weiterer automobiler Schmuckstücke anzog. Und sie kamen voll auf ihre Kosten. 20 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen spannten einen zeitlichen Bogen von legendären Einsitzern der Vorkriegsära bis zu den Langstrecken-WM-Boliden der 2010er-Jahre. Besondere Höhepunkte bildeten die Läufe in den drei historischen FIA-Serien für Formel 1 Fahrzeuge der Ära des Motorherstellers Cosworth von 1967 bis 1985, für Sportwagen der 60er- und 70er-Jahre sowie für Formel-Junior-Fahrzeuge. Rund 500 historische Rennautos konnten die Besucher auf dem Track sowie im Fahrerlager ausgiebig bestaunen.

Einmal mehr zählte der Auftritt von Porsche Classic zu den Attraktionen des Events. Auf einem 16.000 qm großen Areal feierte die Stuttgarter Sportwagenschmiede das 50-jährige Jubiläum des Porsche 914 und begeisterte das Publikum mit gut 500 Kunden- und Gästefahrzeugen, welche die Mercedes-Arena des Nürburgrings in ein gigantisches Porsche Museum verwandelten. Auch in diesem Jahr agierte Pirelli als Sponsor von Porsche Classic. Der Reifenhersteller und die Sportwagenmarke pflegen seit Jahrzehnten eine enge Partnerschaft. So entwickelten Pirelli Ingenieure 1982 erstmals maßgefertigte Reifen für den Porsche 911. Mittlerweile hat sich dieser Ansatz auf eine immer breitere Palette aktueller Porsche Modelle ausgeweitet: vom Cayman bis zum Cayenne.

Und so waren auch zahlreiche der auf dem Nürburgring ausgestellten Porsche Modelle mit Pirelli Reifen ausgerüstet. Zumal der Reifenhersteller für nahezu jeden klassischen Porsche einen speziellen Reifen im Portfolio hat. Sie stammen aus der Pirelli Collezione, der Reifenfamilie für Old- und Youngtimer. Die Produkte dieser Range verbinden moderne Reifen-Technologie mit dem klassischen Retro-Look. Sie vermitteln das ursprüngliche Fahrgefühl und gewährleisten eine perfekte Passform von Stil und Performance. Das Sortiment enthält nicht nur eine moderne Version des Cinturato P7 für die zahlreichen Varianten des Porsche 911, sondern auch eine moderne Version des berühmten Cinturato CN36, den Erstausrüstungsreifen für den Porsche 356. Weitere Collezione Reifen für Porsche Modelle sind der Cinturato CF67/CA67, der Cinturato CN72 sowie der Cinturato CN12.


„Der AvD-Oldtimer Grand Prix und die Porsche Classic sind für uns der ideale Ort, um unsere Collezione Reifen zu präsentieren sowie die Eigentümer von Old- und Youngtimern in allen Fragen der richtigen Bereifung ihrer Preziosen zu beraten“, betont Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführer der Pirelli Deutschland GmbH. „Zumal Pirelli aufgrund der langjährige Expertise im Oldtimer-Segment als offizieller Reifen-Partner den technischen Beratungsdienst der Fédération Internationale des Véhicules Anciens unterstützt, den in Brüssel ansässigen Weltverband FIVA der Oldtimerclubs und -verbände.“

Der Pirelli Stand stieß bei den Besuchern des Festivals auf großes Interesse, und zahlreiche Fragen zu Reifenthemen wurden sachkundig beantwortet.

Das rundum gelungene Event-Wochenende auf dem Nürburgring kam bei den Freunden legendärer Oldtimer bestens an und weckte bei den meisten bereits die Vorfreude auf den Oldtimer Grand Prix 2020.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pirelli Deutschland GmbH
Brabanter Strasse 4
80805 München
Telefon: +49 (6163) 71-0
Telefax: +49 (6163) 71-2554
http://www.pirelli.de

Ansprechpartner:
Collin Scholz
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (511) 70091-13
Fax: +49 (511) 70091-32
E-Mail: collin.scholz@pilotprojekt.de
Julia Valenzuela-Bock
Leiterin Externe Kommunikation (PR)
Telefon: +49 (89) 14908-571
E-Mail: julia.valenzuelabock@pirelli.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel