NTC-Temperatursensor von Variohm im Learning-Kit von Würth Elektronik

Mit dem Learning-Kit können sowohl  Ingenieuere, als auch Studenten  den  Einfluss des Magnetismus auf die Leistung eines Schaltnetzteiles testen, womit sich die Entwicklung eines Produktes oder einer Anwendung erheblich beschleunigen läßt.

Die TI-PMLK-Learning-Kit Würth Elektronik Edition wurde in Zusammenarbeit mit Texas Instruments und Dr.Nicola Fermia von der Universität Salerno entwickelt.

Die Experimentierplatine kommt weltweit an technischen Hochschulen zum Einsatz.


Zur Überwachung der Temperatur an der  Oberfläche des Elektronik-Boards  fiel die Wahl auf den Sensor Typ ETP-RT-4-24-10K3A1B von Variohm EuroSensor. Bei dieser Bauform ist der Temperatursensor in einen Ringkabelschuh integriert, so dass der Wärmekontakt je nach Anwendung durch Klemmen mittels Schraube oder einfach durch einen speziellen, gut wärmeleitenden Kleber hergestellt werden kann. Mit diese einfachen und flexiblen Handhabung  überzeugte der Variohm Temperaturfühler mit NTC-Widerstand.

Das Zusammenspiel aller Systemkomponenten steht bei dem Learning-Kit im Mittelpunkt. Ein weiteres Ziel der Anbieter ist, das Interesse bei den Studierenden für analoge Leistungselektronik zu fördern.

Was kann das Learning-Kit?

Beim TI-PMLK Learning Kit von Würth Elektronik geht es um die Bestimmung der optimalen Werte für Drosseln in einem Schaltnetzteil. Das Kit bietet unterschiedliche Drosseln, die einzeln ausgewählt, getestet und analysiert werden können. Es gilt herauszufinden, welche Art von Kern in Bezug auf Material und Größe bei der Entwicklung von Schaltnetzteilen für bestimmte Rahmenbedingungen am besten geeignet ist.

Darüber hinaus können sechs Induktivitäten ausgewählt werden, um die Wirkung verschiedener Induktionskernmaterialien, Induktivitätswerte und -größen zu vergleichen. Verschiedene Betriebsbedingungen sind einstellbar: Schaltfrequenz, EMV-Filter und  Drossel-Umgebungstemperatur.

Unter der Platine stehen Widerstände zur Überhitzung der Drossel zur Verfügung, um die Auswirkungen des Temperaturanstiegs zu untersuchen. Um die Temperatur der Drossel ohne zusätzliche Ausrüstung zu überwachen, wird der Temperatursensor einfach auf die Wicklung geklebt.

Die Temperatur der Drosseln ist ein Maß für Leistungsverluste und damit ein Maß für die Qualität der elektronischen Schaltung. Mit dem Temperatursensor von Variohm ist es möglich die Temperatur der Drosseln einfach, zuverlässig und ohne besonderen Aufwand zu überwachen. Der ETP-RT verfügt über einen Temperaturbereich von -40°C und +125°C und bietet standradmäßig kundenspezifische Anpassungen. Höhere Temperaturbereiche sind auf Anfrage erhältlich.

Über Variohm Eurosensor Ltd

Variohm produziert und liefert eine breite Palette von Sensoren für die Motorsport-Industrie. Dazu gehören Winkelsensoren, Drehgeber, Linearpotentiometer und Wegsensoren mit berührenden und berührungslosen Sensortechnologien, unterschiedlichen Gehäuseausführungen, Schutzklassen und analogen oder digitalen Ausgangssignalen.

Variohm EuroSensor mit Sitz in Towcester, Northamptonshire, England konstruiert, entwickelt und liefert ein breites Angebot an Sensoren für Position, Gewicht, Kraft, Temperatur und andere Messgrößen für anspruchsvolle Anwendungen in der Industrie, Landwirtschaft, Gebäudetechnik, im Autosport und der Forschung. Das Portfolio wird durch eine breite Palette an Hand- und Fußschaltern für Industrie und Gerätebau ergänzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Variohm Eurosensor Ltd
Hans-Bunte-Straße 8
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 3920100
Telefax: +49 (6221) 7722-44
http://www.variohm.de

Ansprechpartner:
Carsten Walther
Presse-Ansprechpartner
Telefon: +49 (6221) 7722-33
Fax: +49 (6221) 7722-44
E-Mail: carsten@variohm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel