Mitfahrtafel – Deutsche Umweltstiftung startet Pilotprojekt für Mobilität im ländlichen Raum

Am kommenden Montag, 27. Mai 2019 um 16 Uhr, nimmt die Deutsche Umweltstiftung in der brandenburgischen Kommune Melchow die „Mitfahrtafel“ in Betrieb. Sie soll dazu beitragen, die Mobilität von über 400 Haushalten in Landkreis Barnim zu verbessern.

Dank der Mitfahrtafel können Bürger*innen kostenlos private Fahrten im Landkreis vereinbaren – online und offline. Denn Mitfahrgelegenheiten können sowohl über die Internetseite als auch direkt an der digitalen Anzeigetafel in Melchow gebucht werden.

„Mobilität ist Lebensqualität. Wir freuen uns sehr, Partner eines Projektes zu sein, in dem nachbarschaftliche Hilfe zu noch mehr Verbesserung der Lebensqualität beitragen kann“, sagt Ronald Kühn, Bürgermeister von Melchow und Schirmherr des Projekts. Gemeinsam mit Bürger*innen und Mitglieder*innen des Vorstands der Deutschen Umweltstiftung wird die Mitfahrtafel an der Kreuzung Alte Dorfstraße/Eberswalder Straße in Melchow eingeweiht.


Wann?    Montag, 27. Mai 2019, 16 Uhr
Wo?        Kreuzung Alte Dorfstraße/Eberswalder Straße, 16230 Melchow

Weitere Informationen zur Mitfahrtafel finden Sie auf der Webseite des Projekts unter www.mitfahrtafel.de.

Über Deutsche Umweltstiftung

Die Deutsche Umweltstiftung wurde 1982 u.a. von Udo Simonis, Ernst Ulrich von Weizäcker, Günter Grass und Bernhard Grzimek gegründet. Getreu ihrem Motto "Hoffnung durch Handeln" setzt sie sich für den Erhalt der natürlichen Lebensräume der Menschen, Tiere und Pflanzen ein. Die Deutsche Umweltstiftung ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und die größte deutsche Bürgerstiftung für den Umweltschutz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Umweltstiftung
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
Telefon: +49 (30) 202384-280
Telefax: +49 (30) 202384-289
http://www.deutscheumweltstiftung.de

Ansprechpartner:
Michael Golze
Pressekontakt
Telefon: +49 (30) 202384-281
E-Mail: kommunikation@deutscheumweltstiftung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.