Symposium TEXTILE-ARCHITEKTUR (Sonstige Veranstaltung | Berlin)

2019 in Berlin: Das 6te Symposium TEXTILE-ARCHITEKTUR findet am 21. Mai statt!

Das 6te Symposium TEXTILE-ARCHITEKTUR mit seinen vielfältigen Vorträgen und seiner Ausstellung richtet sich wieder an Architekten, Ingenieure und Designer.
Sehr empfehlenswert ist die Teilnahme am Evening Guest Lecture von Nicholas Goldsmith von FTL Design Engineering Studio, New York – es findet wie auch das familiär geprägte Barbecue am Vorabend (20. Mai) statt.


 

Adresse: Alt-Treptow 1, 12435 Berlin, Archenhold-Sternwarte

Infos/Anmeldung unter: kontakt@textile-architektur.de mit dem Programm/Anmeldeformular als Download.

Das diesjährige, nunmehr 6te Symposium TEXTILE-ARCHITEKTUR beleuchtet die Facetten des Membranbaus als Fortbildungs-veranstaltung für Architekten vom Garn bis zur Montage mit Kletterteams aus der Praxis Save-the-date: 21. Mai 2019 in Berlin.
Die Betrachtung von ingenieurwissenschaftlichen Ansätzen wird ebenso angesprochen wie Softwarelösungen für die Formfindung; materialspezifische Besonderheiten werden vorgestellt wie auch die Transformation eines Konzeptes für ein Stadiondach vom Wettbewerb bis zur praktischen Umsetzung.

Die Vortragenden sind allesamt herausragende Spezialisten auf ihm Gebiet und zumeist international tätig. Nach der Einleitung durch Ali Heshmati (LEAD Inc) und Richard Vill (Europäische Textilakademie) stellen Prof. Marek Nowak (gmp architekten), Thomas Lillie (ICS-Vertical) und Dr. Maxime Durka / Matthias Kleibel (SIOEN Industries) den Themenblock PROJEKTE vor.

Das Thema ENGINEERING wird durch Prof.-Dr. Patrick Teuffel (Teuffel Engineering), Dr. Dieter Ströbel (Technet GmbH) sowie Johannes Dirscherl beleuchet und nach der Mittagspause folgen Thomas Kraft (Sattler PRO-TEX), Roland Niggemeyer (Niggemeyer Bildproduktion) und die Herren Armin Fehr / Christian Urbas (alphamesh), die sich mit MATERIAL auseinander setzen.
Zu guter letzt werden durch Dr. Julian Lienhard (str.ucture) und Dr. Robert Roithmayr (formfinder) Ansätze und Antworten auf die Fragestellung: „Membranbau: What´s next?“ diskutiert. Dabei spielen die wandelbaren Konstruktionen der nachfolgenden Bilder ebenso eine Rolle wie innovative Materialien und neue Fertigungsmethoden. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Kostenrahmen 50 ,- bis 125, – Euro netto.

Für die Teilnahme an dieser Fortbildungsveranstaltung für Architekten werden 4 Zeitstunden á 45 min angerechnet

 

Sponsoren:

Der Spezialist für Schraubfundamente, die Fa. Deutsche Fundamentbaugesellschaft mbH, engagiert sich als Aussteller an der Fortbildungsveranstaltung für Architekten und führt das Einbringen der Anker auf dem Freigelände vor.

Die Fa. Sattler PRO-TEX, Spezialist für hochfeste Polyester-gewebe, engagiert sich als Aussteller ebenfalls an der Doppelveranstaltung Textile Roofs und 6tes Symposium TEXTILE-ARCHITEKTUR.

 

Der Ort:

Die Archenhold-Sternwarte wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Treptower Park mit zwei Hörsälen eingerichtet und sie beherbergt mit dem „Großen Refraktor“ das längste bewegliche Fernrohr der Welt. Darüber hinau findet auf dem Gelände auch ein Workshop (s.u.) und der Aufbau eines textilen Objektes statt. Außerdem stellte hier Albert Einstein seine Relativitätstheorie vor.

Eventdatum: Dienstag, 21. Mai 2019 09:00 – 17:00

Eventort: Berlin

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

TEXTILE-ARCHITEKTUR
Hauptstr. 146
42555 Velbert
Telefon: +49 (171) 3242053
Telefax: +49 (3212) 1157202
http://www.textile-architektur.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet