Gutes Klima – schlechtes Klima!?

 

5. Mai – 30. Juni .2019
Gutes Klima – schlechtes Klima!?
Eine deutsch-polnische Kunstausstellung aus Oberschlesien
Sonderausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum

Gegenwärtig engagieren sich weltweit Schülerinnen und Schüler für den Umweltschutz. Dieses Thema geht uns alle an. Die Umweltzerstörung in Oberschlesien und anderen Regionen Europas diente 22 Künstlerinnen und Künstlern aus Oberschlesien und dem Rheinland als Motiv für eine gemeinsame Ausstellung in Kattowitz. Anlass für die interdisziplinäre Ausstellung bot die 24. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP24), die vom 2. bis zum 15. Dezember 2018 im Zentrum des oberschlesischen Industriereviers stattfand. Oberschlesien steht seit dem 19. Jahrhundert sinnbildlich für den wirtschaftlichen Fortschritt durch Bergbau und Industrie – und zugleich für die schädlichen Folgen dieser Produktionsweisen für Mensch und Umwelt.


Im Rahmen der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz zeigten Vertreter aus beiden Regionen ihre künstlerischen Positionen zum Thema „devastation“ (Zerstörung), um auf Fragen der Umweltverschmutzung und des Umweltschutzes aufmerksam zu machen. Neben der Kattowitzer Galerie der bildenden Künstler ArtNova2 (2018) wurde die Ausstellung in der Stadtbibliothek Oppeln (2019) gezeigt. Das Oberschlesische Landesmuseum präsentiert diese deutsch-polnische Schau zum ersten Mal in Deutschland.

Diese deutsch-polnische Kunstausstellung aus Oberschlesien ist entstanden in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln – Kattowitz, dem Verband der Polnischen Bildenden Künstler Kreis Kattowitz (Związek Polskich Artystów Plastyków Okręg w Katowicach) und dem Kulturreferenten für Oberschlesien.

Eröffnung: Sonntag, 5. Mai 2019 mit Gästen aus Kattowitz.
Es spricht Prof. Dr. Damian Pietrek, von der Kunstakademie in Kattowitz.

Katalog: Es erscheint ein begleitender Katalog (deutsch/polnisch): Związek Polskich Artystów Plastyków Okręg w Katowicach/Verband der Polnischen Bildenden Künstler Kreis Kattowitz (Hrsg.): Devastation. Exhibition of Art. Katowice 2018.

In der Ausstellung vertreten sind Werke folgender Künstlerinnen und Künstler:

René Böll, Michael Broermann, Henryk Bzdok, Adam Dutkiewicz, Dierk Engelken,
Katarzyna Gawrych-Olender, Mauga Houba-Hausherr, Oliver Jordan, Helmut Kesberg,
Sidika Kordes, Krzysztof Kula, Piotr Murawa, Monika Panek, Damian Pietrek, Adam Pociecha,

Weronika Siupka, Agata Sobczyk, Nicola Solodas, Amine Tarchouni, Karima Tarchouni,
Eva M. Töpfer, Jakub Zdejszy

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 965-0
Telefax: +49 (2102) 965-400
http://www.oslm.de

Ansprechpartner:
Dr. Susanne Peters-Schildgen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Telefon: +49 (2102) 965233
Fax: +49 (2102) 965-400
E-Mail: schildgen@oslm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.