Eisele auf der Hannover Messe: Anschlüsse von Eisele in neuer Dimension

Eisele stellt auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 drei Neuheiten für die Anschlusstechnik vor und präsentiert sein hochwertiges Komplettsortiment mit Schlauchanschlüssen für alle Industrieanwendungen. Der Spezialist für hochwertige Anschlusskomponenten aus Ganzmetall legt dabei den Schwerpunkt auf die Edelstahlanschlüsse der INOXLINE, die LIQUIDLINE-Kühlwasseranschlüsse und das Baukastensystem MULTILINE E für individuell konfigurierbare Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen.

Eine komplette Neukonstruktion präsentiert Eisele mit dem neuen Druckregler aus Edelstahl 1.4301. Dieser wird als Druckminderer eingesetzt und regelt den Leitungsdruck konstant auf den gewünschten Arbeitsdruck. Der Einschraubanschluss aus der Eisele INOXLINE hat einen Regeldruckbereich von 2 bis 8 bar und lässt sich sehr fein und schwankungsarm einstellen. Zudem ermöglicht der strömungsoptimierte Druckregler ein reduziertes Schwingungsverhalten der Regelsysteme.

Sicher gekühlt mit optimalem Durchfluss


Auch die LIQUIDLINE Serie 2500 aus entzinkungsbeständigem Messing erhält Zuwachs. Eisele hat die Steckverschraubungen mit voller Nennweite jetzt um eine Version mit 28 mm Außendurchmesser ergänzt. Sie ist zunächst in drei Bauformen lieferbar. Passend dazu stehen auch die flammhemmenden ProWeld-Schläuche aus Polyether-Polyurethan für Schweißanwendungen mit einem Innendurchmesser von 19 mm zur Verfügung. Mit dem bisher größten Anschluss der Serie 2500 können die Vorteile der Eisele-Steckverschraubungen auch für größere Kühlwasserversorgungsleitungen an Automationsanlagen genutzt werden.

Baukasten für Mehrfachkupplungen

Für das Baukastensystem der MULTILINE E bringt Eisele einen weiteren M12-Powerstecker auf den Markt. Das Baukastensystem für die Vereinigung von Druckluft, Vakuum, Gasen, Kühlwasser, Flüssigkeiten, Elektrik und Elektronik in einem Kupplungskörper wird um einen neuen L-codierten Einsatz für Spannungen bis 63 V ergänzt. Der Anschluss liefert bis zu 16 A je Pin und ist schock-und vibrationssicher, verpolsicher und nicht verdrehbar.

Mit der MULTILINE E setzt Eisele Maßstäbe für den Werkzeug- und Formatteilwechsel an Industriemaschinen und Robotern. Dank des perfekt abgestimmten modularen Designs können verschiedene Schlauchdurchmesser, Anschlusstypen und Medien flexibel in einer Mehrfachkupplung integriert werden.

Besuchen Sie Eisele vom 1. bis 5. April 2019 auf der Hannover Messe in Halle 23 am Stand B19 (VDMA Gemeinschaftsstand).

Über die Eisele Pneumatics GmbH + Co. KG

Eisele Pneumatics GmbH & Co. KG ist ein multinational agierendes Familienunternehmen mit Stammsitz in Waiblingen. Eisele entwickelt, produziert und vertreibt mit 150 Mitarbeitern Anschlüsse aus Ganzmetall in höchster Qualität und hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem führenden Anbieter für innovative Verbindungslösungen entwickelt. Das Eisele-Portfolio wird zu nahezu 100% in Deutschland gefertigt und umfasst alle wichtigen Standardanschlusskomponenten wie Steckanschlüsse, Schnellschlusskupplungen oder Schlauchverschraubungen, aber auch viele innovative Produkte, die mit ihren Alleinstellungsmerkmalen Maßstäbe setzen, z.B. ein umfangreiches Programm für Mehrfachkupplungen. Weltweite Distributoren und das Tochterunternehmen Eisele Connectors in Michigan, USA, sorgen für die weltweite Verfügbarkeit der Eisele-Produkte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Eisele Pneumatics GmbH + Co. KG
Lise-Meitner Straße 8/1
71332 Waiblingen
Telefon: +49 (7151) 1719-0
Telefax: +49 (7151) 1719-17
http://www.eisele.eu/

Ansprechpartner:
Julia Wolff
PR-Organisation
Telefon: +49 (4181) 92892-36
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: jw@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.