Lutherstadt Wittenberg ganz neu entdecken

Die historische Lutherstadt Wittenberg liegt in direkter ICE-Verbindung zu Hamburg, Berlin, München oder Frankfurt am Main und wartet mit einer riesigen Auswahl an Führungen zu diversen Terminen im Jahr 2019 auf. Die Lutherstadt Wittenberg ist ein ideales Urlaubsziel für die ganze Familie – alleine vier UNESCO-Welterbestätten, das bekannte Gartenreich Dessau-Wörlitz oder aber das BAUHAUS in Dessau sowie die Elbe und zwei Naturparke liegen direkt in oder rund um die Lutherstadt. Zudem macht die gut erreichbare Lage Wittenbergs über die Autobahnen als auch per Bahn (nur zwei Stopps von Berlin) den Kurztrip zum Wochenende sehr angenehm für die Anreisenden und deren Geldbeutel. Zum Start des neuen Jahres wurden im Stadtführungsbereich über 22 neue Touren ins Programm aufgenommen. Ein Mitmachprogramm zum 100. Bauhausjubiläum, neue Radtouren zur modernen Street-Art Kunst im Wittenberger Stadtraum, eine Ausbildung von kleinen Besuch ern zum Stadtwächter, eine kulinarische Weltreise durch die Altstadt, Touren zu den besonderen und vergessenen Orten in und um Wittenberg, ein Villenspaziergang durch die ehemalige Prachtstraße Wittenbergs und viele weitere Führungen erwarten große und kleine Besucher.

Diese Führungen können individuell für eine Gruppe gebucht werden oder man meldet sich für einen öffentlichen Termin an, bei der die Teilnehmerzahl variiert. Dazu werden die Termine für öffentliche Eventführungen von 27 im Jahr 2018 auf 45 Termine in 2019 erweitert.
Individuelle Buchungen können unter 03491-4986-10 oder über info@lutherstadt-wittenberg.de bzw. auf www.lutherstadt-wittenberg.de durchgeführt werden.

Für folgende Führungen können sich Interessenten bereits ab sofort anmelden:


1. Villenspaziergang durch die ehemalige Prachtstraße Wittenbergs
Auf einem Spaziergang durch die Lutherstraße erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die Geschichte der einstigen Prachtstraße in Wittenberg.
Bei einer reinen Außenführung entdecken die Gäste wunderschöne Details, wie Giebel, Türmchen und verzierte Erker an den verschiedenen Gebäuden. Wie wirkte sich die Industrialisierung auf Wittenberg aus? Und welche persönlichen Schicksale erzählen die einzelnen Gebäude? Die Teilnehmer erfahren, wo einst der deutsche Kaiser verweilte und wo ein Kindergarten entstand, als es das Wort noch nicht einmal gab. Sie erleben die Schönheit fast vergessener Geschichte um den ehemaligen Festungsgürtel der Stadt.
Öffentlicher Termin: 16.03.2019 um 15 Uhr ab Luthereiche
Preis p.P.: 10,00 € / 6,00 € ermäßigt

2. bauhaus & farben
Neuer Umgang mit Farbe und Kunst im Bauhaus
Kunst ist gesteigertes Handwerk.
Im Crossover-Projekt Bauhaus wird künstlerisches Schaffen wieder einem Zweck untergeordnet. Ähnlich wie früher Kirche, Adel, Staat, dient sie nun der Architektur. Künstler müssen ihre Farben kennen wie Handwerker ihr Werkzeug – wie wurden sie damals untersucht, von der Chemie der Farbstoffe, der Physik des Lichts, der Biologie des Auges bis hin zur Psychologie der Wahrnehmung?
Wie Farben wirken, wie Kandinsky seine Werke komponierte, und ob sich die Künstler knechten ließen, erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene in einem Showprogramm mit Mitmachelementen.
Öffentlicher Termin: 31.03.2019,15 Uhr im Ev. Forschungsheim, Eingang Feuergas-se
Preis: p.P. 3,50 €

3. Wahr oder nicht wahr, das ist hier die Frage!
Liesbeth, das schlimmste Tratschweib Wittenbergs, verbreitet ihren Klatsch in der ganzen Stadt. Auf einem gemeinsamen Spaziergang durch die Altstadt erfahrt ihr von Liesbeth unglaubliche oder doch glaubhafte Geschichten und Dinge?! Doch seid auf der Hut und entscheidet selbst, was eurer Meinung nach Wahrheit oder Lüge ist. Wer bei allen Geschichten richtig lag, auf den wartet am Ende der Führung eine kleine Überraschung.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 1-25 Pers. 95,00 € für Kindergruppen / 115,00 € Erwachsene

4. Wittenberg vor Martin Luther – Ein Stadtwächter erzählt in der Klosterkirche
Gehen Sie auf Spurensuche zurück in die Zeit der Askanier, dem deutschen Uradelsgeschlecht, welches auch das Herzogtum Anhalt regierte und welches Wittenberg zur Residenzstadt machte. Erfahren Sie Wissenswertes über die Zeit vor Martin Luther. Begeben Sie sich mit einem Stadtwächter auf die Spuren der Askanier. Besuchen Sie den Ort, an dem die Fürsten und Kürfürsten ihre letzte Ruhestätte fanden. Hören Sie spannende Geschichten von Albrecht dem Bären und dem Aussterben der askani-schen Kurfürsten.
Öffentlicher Termin: 01.11.2019 um 16 Uhr ab Tourist-Information im Stadthaus
Preis: p.P. 8,00 € / 4,00 € ermäßigt

5. Schnupperstunde bei der Wittenberger Stadtwache
Im Mittelalter sorgte die Stadtwache für Recht und Ordnung in Wittenberg. Begebt euch bei dieser Führung in die Ausbildung zum Stadtwächter. Erfahrt bei einem Gang durch einen Teil der Altstadt wie der Henker die Giftmischerin Susanne Zimmermann hinrichtete und welche Utensilien er dafür nutzte. Wandert durch die Katakomben des Alten Rathauses, welches im Mittelalter als Gefängnis diente und lasst euch den ehemaligen Folterkeller zeigen. Zum Abschluss verköstigen euch die Waschweiber mit einem leckeren Kakao.
Öffentlicher Termin: 21.04.2019 um 15 Uhr ab Tourist-Information, Schlossplatz
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: p. P. 5,00 €

6. Wittenberg und die Preußen!
Begebt euch mit dem preußischen Offizier Klinkewitz auf die Suche nach den letzten Franzosen in Wittenberg. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt erfahrt Ihr wie der Umbau des Schlosses von statten ging.
Außerdem hört Ihr wieso es zur Schließung der Wittenberger Universität kam wie die Stadt entfestigt wurde.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 1-25 Personen 105,00 € / buchbar für Gruppen

7. Auf den Spuren des alten Universitätslebens
Caspar Peucer wird 1531 Schwiegersohn von Melanchthon – dem „Lehrer Deutschlands“. Er durchlief eine vielfältige akademische, theologische und wechselvolle politische Karriere in Sachsen und endete seinen Lebenslauf in einer neuen Zeit als Leibarzt der Kurfürstin Agnes von Sachsen und Hofrat der Fürsten von Anhalt in Dessau im Jahre 1602. Professor Peucer begleitet seine Gäste zu Schauplätzen und mit Geschichte(n) universitären Lebens einer altehrwürdigen `Alma Mater´, die 
-eigenständig- in Wittenberg bis 1817 bestand.
Öffentliche Führungen am 23.03. und 25.09.2019 um 15 Uhr ab Lutherhaus
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: p. P. 11,00 €

8. Rundgang um die Hundertwasserschule
In den 70er Jahren wurde in Lutherstadt Wittenberg ein Neubaugebiet gebaut. Die Wohnungen dort waren sehr begehrt. Eine der Schulen in diesem Neubaugebiet wurde in den 90ern von Friedensreich Hundertwasser äußerlich umgestaltet und 1999 fertiggestellt. Es ist das letzte Architekturprojekt von ihm, dessen Fertigstellung er noch erleben konnte. Er bezeichnete sich selbst als „Architekturdoktor“. Erfahren Sie auf einem Rundgang um die Schule, nach welchen Kriterien er vorging und warum die Hundertwassergebäude vieles gemeinsam haben.
Preis: 1 – 25 Personen 75,00 € / jede weitere Person 3,00 €
Dauer: 1 Stunde

9. 100 Jahre Piesteritzer Werkssiedlung – Jubiläumsspaziergang
Die Piesteritzer Werkssiedlung diente einst für die mehr als tausend Menschen des ehemaligen Reichsstickstoffwerkes als Zuhause. Sie wurde von dem Stadtplaner Georg Haberland und dem Architekten Otto Rudolf Salvisberg, Schüler vom Bauhausgründer Walter Gropius, 1919 mit dem Ziel fertiggestellt, eine schöne einheitliche Arbeitersiedlung mit gleichbleibender baulicher Qualität zu realisieren. Im Jahr der Expo 2000 wurde Piesteritz in der Lutherstadt Wittenberg originalgetreu saniert und so zur ersten autofreien Siedlung in Deutschland.
Preis: 1 Stunde 85,00 €
1,5 Stunden 95,00 €
(Preise bis 25 Personen; jede weitere Person: 4,00 €)

10. Spaziergang durch den „Grünen Gürtel von Wittenberg“
Als 1873 die Entfestigung der Stadt beschlossen wurde, entstand der „Grüne Gürtel“ um die historische Altstadt von Wittenberg. Kommen Sie mit auf einen Spaziergang auf den Pfaden der Promenaden Kommission. Was hat es mit dem Bunkerberg auf sich, wo ist der Wohnturm des Kurfürsten Friedrich der Weise, warum nennen wir die Andreasbreite heute den Luthergarten, wo sagen sich Fuchs und Hase noch heute gute Nacht und warum gibt es keine Schwäne mehr auf dem Schwanenteich? Erfahren Sie mehr über die unbekannte Seite von Wittenberg.
Dauer: 1,5 Stunden (Bunkerberg – Schloss via Luthergarten)
1,5 Stunden (Schloss – Bunkerberg via Schwanenteich)
3 Stunden komplett
Preis: 1 – 25 Personen 130,00€
jede weitere Person (max. 35) 5,00€
Individuell buchbar für Gruppen

11. Wittenberger StreetArt-Kunst per Rad entdecken
Erkunden Sie die Wittenberger Stadtraumgalerie mit dem Rad und nehmen Sie die schönsten Eindrücke per Foto mit nach Hause. Die Fahrradtour durch die Lutherstadt führt entlang der Originalschauplätze der Reformation über den neuen Bahnhof, vor-bei an der Hundertwasserschule und von dort über Kleinwittenberg entlang des El-beradweges zum Ausgangspunkt zurück. Schwerpunktmäßig können Sie die schöns-ten kunstvoll durch Street-Art-Künstler gestalteten Graffiti-Darstellungen an vielen Fassaden der Stadt bewundern. An ausgewählten Standorten gibt es auch Foto-Stopps mit kurzer Erklärung der jeweiligen Sehenswürdigkeiten.
Öffentlicher Termin: 09.03.2019 und 08.09.2019 jeweils um 10 Uhr ab Tourist-Information am Schlossplatz
Dauer: 3 Stunden
Preis: p. P. 10,00 €
Sie nutzen Ihr eigenes Rad oder leihen sich ein Rad (10,00 € pro Rad Ausleihgebühr) in der Tourist-Information aus.

12. Alles außer Luther! – Eine Stadtrundfahrt durch die Lutherstadt Wittenberg
Unser Stadtführer begleitet Ihre Gruppe in Ihrem Bus auf einer 90-minütigen Tour beginnend und endend an der Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg. Sie fahren entlang dem Luthergarten im alten Festungsgürtel vorbei am „Grünen Bahnhof" zur Hun-dertwasserschule. Bestaunen Sie großartige Graffiti-Projekte während der Fahrt zu der denkmalgeschützten Werkssiedlung in Piesteritz und sehen Sie die Fabriken in denen Dünger oder Keks hergestellt, und die Luther-Tomaten gezüchtet werden. Sie erfahren geschichtliche Hintergründe, wovon die Bürger der Stadt früher lebten und was heute die Stadt antreibt.
Die Fußgängerzone der Wittenberger Altstadt kann nicht mit dem Bus durchfahren werden und ist daher nicht Bestandteil der Tour.
Für diese Tour ist ein Bus erforderlich.
Dauer: 1,5 Stunden
Preis 100,00 € pro Busgruppe

13. Der Impulsweg in Lutherstadt Wittenberg
Auf einer geführten Wanderung durch die ca. 4 Kilometer lange Wallanlage, mit ihren prächtigen Eichen und großen Weiden, farbenfrohen Blumenwiesen, dem Schwanenteich und dem Luthergarten mit seinen 500 Bäumen sind Sie unterwegs. Sie nehmen sich Zeit, um innerlich zur Ruhe zu kommen und um auf Impulse zu Lebens- und Glaubensfragen zu hören, die anregen, Situationen und Dinge neu zu sehen.
Glaubst du noch oder läufst du schon? Hier finden Sie es heraus.
Öffentliche Führungen am 30.05. und 31.10.2019 um 14 Uhr ab Thesentür
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: p. P. 15,00 €

14. Welterbe Radtour
Erleben Sie die drei UNESCO-Welterbestätten der Region Anhalt. Die geführte Radtour startet in Wittenberg an der Schlosskirche und führt durch das Gartenreich Dessau-Wörlitz an den Meisterhäusern vorbei zum Bauhaus Dessau.
Die ca. 40 km lange Strecke beinhaltet kaum Steigungen und führt durch die wunder-schöne Natur des Biosphärenreservats Mittelelbe. Gelegenheiten für individuelle Pausen zum Mittagessen und Kaffeetrinken sind in dieser Tagestour eingeplant.
Dauer: ca. 7 Stunden (inkl. Pausen)
Preis: 25,00 € pro Erw. / 15,00 € pro Kind, Preis für kleinere Gruppen auf Anfrage
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen zzgl. Fahrradleihgebühr

15. Kulinarische Weltreise durch Lutherstadt Wittenberg
Entdecken Sie bei einer kulinarischen Weltreise die vielfältigen Köstlichkeiten der Er-de. Bei diesem Spaziergang durch Wittenberg kehren Sie in ausgewählten Lokalitäten ein und bekommen kulinarische Spezialitäten verschiedener Nationen serviert. Bei kurzen Verdauungsspaziergängen zwischen den Stationen erfahren Sie von einem Stadtführer allerlei Interessantes zu den einzelnen Ländern und lernen die Sitten und Bräuche der Nationen kennen.
Die Führung ist für Menschen mit Nahrungseinschränkungen und Lebensmittelunver-träglichkeiten nicht geeignet.
Öffentlicher Termin: 06.07.2019 um 18:00 Uhr ab Tourist-Information Schlossplatz
Dauer: 3 Stunden
Preis: p. P. 49,00 €, Anmeldung erforderlich!

16. Süße Weihnachtstour
Besuchen Sie das festlich beleuchtete Wittenberg und erfreuen Sie sich weihnachtli-cher Leckereien. Bei einem Spaziergang durch einen Teil der Altstadt erfahren Sie von einem gewandeten Stadtführer allerhand Interessantes zum Weihnachtsfest zu Luthers Zeit. Während der Führung legen Sie kurze Stopps ein, um weihnachtliche Köstlichkeiten zu genießen.
Öffentlicher Termin: 07.12.2019 um 16:00 Uhr ab Tourist-Information Schlossplatz
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: p. P. 19,00 €, Anmeldung erforderlich!

17. Kunst-Orte in Wittenberg
Unser Angebot für Kunstinteressierte, denn unter diesem Motto stellen wir Ihnen eine individuelle Führung zusammen, die sich dem Lutherhaus, Asisi-Panorama, der Stadtkirche und dem Wittenberger Schloss mit der Sammlung Christlicher Kuns unter dem Aspekt der Kunst von der Renaissance bis zur Moderne widmet. Es können auch Ein-zelmodule gebucht und mit einer klassischen Stadtführung kombiniert werden.
Dauer: je Kunst-Ort 1 Stunde
Preis: ab 95,00 €, Treffpunkt je nach Kunst-Ort

18. Vergessene Orte in und um Lutherstadt Wittenberg (wieder)entdecken
Mit der neuen Serie „Vergessene Orte in und um Lutherstadt Wittenberg (wieder)entdecken“ sehen und erleben Sie fast vergessene Schätze und einst bedeutungsvolle Stätten. Hören Sie die Geschichte zu den Bauwerken und die Geschichten zu den Menschen, die dort einst lebten und so den Orten ihre Lebendigkeit verliehen. Freuen Sie sich auf spannende, fast vergessene Orte, besondere Fotomotive und ein wenig Nervenkitzel, wenn Sie die Locations besichtigen, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

17 a. Hofgestüt Bleesern
Die ehemalige Gestütsanlage war bis 1722 das Hofgestüt der Kurfürsten, dann kurfürstliche Maultierzuchtstation, ab 1816 dann Königliche Domäne mit einem landwirtschaftlichen Großbetrieb und zuletzt nutzte es ab 1945 die LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft).
Der 90-minütige Rundgang führt Sie über die Anlage und in die ehemaligen Wohn- und Arbeitsbereiche der letzten Bewohner der Gestütsanlage. Entdecken Sie einen weiteren fast vergessenen Ort in unmittelbarer Nähe zum Gestüt, einen originalen Eiskeller, der noch bis zum 19. Jahrhundert genutzt wurde.
Termine: 01.06.2019 und 21.09.2019 jeweils 15:00 Uhr
Treffpunkt: Hofgestüt Bleesern, Am Anger 11, 06886 Luth. Wittenberg OT Seegrehna
Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
Preis: p. P. 8,00 €

17 b. WASAG Hauptwerk Reinsdorf
Nach der Gründung der WASAG durch Dr. Max Bielefeldt und ein Konsortium von Unternehmern und Aktionären im Jahre 1891 erfolgte bereits ab 1893 der Aufbau des Werkes in Reinsdorf. Bereits 1894 waren erste Produktionsanlagen fertiggestellt.
Termine: 04.05.2019 und 07.09.2019 jeweils 15:00 Uhr
Treffpunkt: Pförtnerhäuschen des ehemaligen Krankenhauses Apollensdorf, Kreuzung Heuweg/Kastanienweg, 06886 Luth. Wittenberg
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
Preis: p. P. 8,00 €

17 c. Der Durchstich auf den Elbwiesen
Mit der Begradigung einer Elbschleife entstand 1574 der sogenannte Durchstich. Landwirtschaftlich wurde das Areal genutzt und ein Wohnhaus mit Scheune und Wirt-schaftsgebäude errichtet. Wanderer, Feldarbeiter und Vorbeikommende konnten in der Durchstichwirtschaft einkehren. Wie in einem Dornröschenschlaf wacht heute der Gebäudekomplex über den Teil der Elbwiesen am Durchstich. Bei einer geführten Radtour erfahren Sie Wissenswertes über die Elbe, ihrem Verlauf, die weitläufigen Elbwiesen und die Geschichte des Durchstichs.
Termin: 17.08.2019 um 14:00 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg, Schlossplatz 2
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen
Preis: p. P. 10,00 €
Sie nutzen Ihr eigenes Rad oder leihen sich ein Rad (10,00 € pro Rad Ausleihgebühr) in der Tourist-Information aus.

Neue Programme gibt es auch mit der Altstadtbahn: hier haben ab 2019 Gruppen die Wahl zwischen 4 neuen Tagesprogrammen. Die Touren richten sich speziell an Bus- und Reisegruppen:

19. Lutherstadt Wittenberg einmal anders
Starten Sie ganz entspannt mit einer Fahrt der Wittenberger Altstadtbahn durch die historische Altstadt Wittenbergs bis zur Hundertwasserschule, während der Fahrt erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Bevor Sie das Pano-rama LUTHER 1517 willkommen heißt, stärken Sie sich bei einem Imbiss direkt ge-genüber der berühmten Schlosskirche.
Bei einer Führung im Asisi-Panorama können Sie in das Jahr 1517 eintauchen und so den Alltag und das Leben zur Reformationszeit spüren.
Zum Abschluss werden Sie beim Zweitwohnsitz des Krümelmonsters, der Wikana Kekswelt, erwartet. Bei Kaffee und Kuchen können Sie den Tag ausklingen lassen und haben außerdem die Möglichkeit sich im Werksverkauf von WIKANA mit Keksen einzudecken.
Programmdauer: ca. 4,5 h
Preis: 38,00 € pro Person
Mindestteilnehmer: 20 Pers.

20. Lutherstadt Wittenberg und der Wörlitzer Park
Erfahren Sie bei einer Rundfahrt mit der Wittenberger Altstadtbahn vieles Wissens-werte über die historische Stadt. Während der Fahrt passieren Sie auch die Hundertwasserschule. Diese wurde nach einem Konzept von Friedensreich Hundertwasser umgestaltet. Nach der Tour stärken Sie sich bei einem kleinen Imbiss in der historischen Altstadt für den Rest des Tages.
Anschließend fahren Sie in Ihrem Bus in die nahegelegenen Wörlitzer Anlagen. Dort erhalten Sie eine 1-stündige Parkführung und erfahren viele interessante Fakten und Geschichten rund um den Park. Zum Abschluss können Sie bei einem leckeren Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren lassen.
Programmdauer: ca. 5 h
Preis: 35,00 € pro Person
Mindestteilnehmer: 25 Pers.

21. Lutherstadt Wittenberg und das Bauhaus
Im Jubiläumsjahr 2019 des Bauhauses besichtigen Sie das Bauhausmuseum und stärken sich im Anschluss in der Bauhaus-Mensa, wo schon die großen Bauhäusler saßen und u.a. ihre Möbel entwarfen.
Im Anschluss fahren Sie in die Lutherstadt Wittenberg. Die Stadterkundung beginnen Sie bequem mit der Wittenberger Altstadtbahn. Die Fahrt durch die historische Altstadt Wittenbergs bis zur Hundertwasserschule dauert eine Stunde. Den Tag lassen Sie dann bei Kaffee & Kuchen in einem Café in der Altstadt Revue passieren.
Programmdauer: ca. 5 h
Preis: 35,00 € pro Person
Mindestteilnehmer: 25 Pers.

22. Lutherstadt Wittenberg und die Goitzsche
Beginnen Sie den Tag in Wittenberg ganz entspannt mit einer Fahrt der Wittenberger Altstadtbahn. Sie werden bequem durch die Altstadt chauffiert und erhalten Informationen zu den Sehenswürdigkeiten.
Bevor Sie sich zur Goitzsche aufmachen, stärken Sie sich bei einem Imbiss direkt gegenüber der berühmten Schlosskirche.
Der ehemalige Braunkohletagebau wurde 1992 regeneriert und es entstand ein Naherholungsgebiet. Sie erleben die Goitzsche vom Wasser aus auf der MS Vineta inkl. Kaffee & Kuchen.
Programmdauer: ca. 5 h
Preis: 35,00 €
Mindestteilnehmer: 25 Pers.

Außerdem hat die Tourist-Information auch neue Aktivtouren konzipiert, die als Ganztagesangebot oder Halbtagesangebot buchbar sind:

23. Elbe-Aktiv-Tag mit Abschlussessen
Erleben Sie zusammen mit Freunden, Mitarbeitern, Kollegen oder der Familie eine entspannend-aktive Zeit auf und an der Elbe. Gemeinsam starten Sie mit einer organiserten Paddeltour, die auch für Anfänger geeignet ist und stärken sich beim an-schließenden Grillen.
Preis: p.P. ab 42,00 €

Detailinformationen zu den Gruppenprogrammen finden Interessenten auf www.lutherstadt-wittenberg.de.

Aufgrund des großen Zuspruches wird der in 2018 erstmalig durchgeführte Kindererlebnistag mit zahlreichen Führungen, Sonderprogrammen und Vergünstigungen auch im kommenden Jahr, am 21.09.2019, durchgeführt. Außerdem bietet die Tourist-Information zahlreiche Angebote und Erlebnisse für Familien mit Kindern, die sowohl für Einheimische als auch für Urlaubsgäste buchbar sind. Speziell für die Zielgruppe der Familien mit Kindern bis 14 Jahren ist Wittenberg ein ideales Urlaubsziel – verkehrsgünstig erreichbar, mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis und attraktivem Kultur- und Naturangebot auch für kleine Gäste.

„Das Potential für die Lutherstadt Wittenberg ist hoch“, bemerkt Ruske und führt fort, „während der kulturinteressierte Gast durchschnittlich für 2 Nächte in der Stadt bleibt und verstärkt im Frühjahr und im Herbst die Stadt besucht, bleiben Familien, speziell in den Ferienzeiten, länger an einem Urlaubsort und nehmen eine Vielzahl von Angeboten wahr. Die Lutherstadt Wittenberg ist nicht nur kinderfreundlich, sondern hat genau für die Bedürfnisse dieser Familien eine Menge zu bieten.“

Aus diesem Grund erstellt die Tourist-Information derzeit einen Ferienpass für die Lutherstadt Wittenberg, der eine Angebotsübersicht und Vergünstigungen für Ferienerlebnisse von Juni bis September bereithält. Dieser ist ab Mai in der Tourist-Information erhältlich. Ebenfalls neu erstellt wird ein Kinderstadtplan mit allen Kindererlebnissen in der Stadt, der ab Frühjahr 2019 von der Tourist-Information herausgegeben wird.

Über die GLC Glücksburg Consulting AG

Die GLC Glücksburg Consulting AG ist ein bundesweit agierendes Beratungs- und Projektmanagementunternehmen mit derzeit 150 Mitarbeitern. Die Geschäftsfelder gliedern sich in die Bereiche Mittelstandsberatung, Kommunalberatung, Destinationsmanagement, Marketing & PR, Hotel- & Resort-Consulting, Controlling-Services sowie IT-Services. Ein Schwerpunkt ist die Beratung von öffentlichen und privaten Auftraggebern im Bereich Tourismus und Freizeitwirtschaft. Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.glc-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GLC Glücksburg Consulting AG
Albert-Einstein-Ring 5
22761 Hamburg
Telefon: +49 (40) 854006-0
Telefax: +49 (40) 854006-38
http://www.glc-group.com

Ansprechpartner:
Edith Brasche
Vorstand
Telefon: +49 (40) 854006-21
E-Mail: ebrasche@glc-group.com
Kristin Ruske
Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg
Telefon: +49 (3491) 4986-10
Fax: +49 (3491) 4986-11
E-Mail: info@lutherstadt-wittenberg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.