Knorr-Bremse erzielt zwei Top-Einstufungen für Nachhaltigkeitsleistung

  • Das Bewertungsinstitut ISS-oekom erteilt Knorr-Bremse für seine Nachhaltigkeitsstrategie den Prime-Status
  • EcoVadis honoriert Lieferantenmanagement von Knorr-Bremse mit einem Gold-Status

Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, erhält für seine nachhaltige Unternehmensführung im Jahr 2018 jeweils eine positive Einstufung durch die unabhängigen Bewertungsinstitute ISS-oekom und EcoVadis.

Ralph Heuwing, Finanzvorstand der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für den Bereich Corporate Responsibility, erläutert: „Unsere Mission einer sicheren und eco-effizienten Mobilität ist eng mit dem Anspruch einer nachhaltigen Unternehmensführung verknüpft. Unser kontinuierlicher Einsatz, diesem Vorsatz gerecht zu werden, spiegelt sich in den positiven Bewertungen durch ISS-oekom und EcoVadis wider.“


Stefan Bräuherr, Leiter Corporate Responsibility bei Knorr-Bremse, fügt hinzu: „Verantwortungsvolles Handeln schließt Themen wie Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Umweltschutz und Sicherheit, Geschäftsethik und Compliance in allen Geschäftsbereichen ein. Bewertungsinstitute wie ISS-oekom und EcoVadis erzeugen in diesen Punkten Transparenz für unsere Stakeholder und spornen uns zu weiteren Verbesserungen an.“

Die Bewertung der kontinuierlichen Nachhaltigkeitsleistung bedient in diesem Fall zwei Zielgruppen: Die Ratingagentur ISS-oekom unterstützt mit ihrer Einstufung die Meinungsbildung von Investoren. Die Lieferantenplattform EcoVadis gibt Geschäftskunden eine Entscheidungshilfe.

ISS-oekom, München, analysiert die wichtigsten Aktien- und Anleiheemittenten weltweit hinsichtlich ihrer Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen (ESG). Die renommierte Agentur sieht Knorr-Bremse 2018 unter den besten 20 % in der Vergleichsgruppe „Machinery“ und verleiht dem Unternehmen dafür den Prime-Status.

EcoVadis stellt auf seiner Plattform, für Kunden und Partner von Knorr-Bremse einsehbar, die CSR-Bewertung von Lieferanten für globale Lieferketten bereit. Analysiert und bewertet werden Kriterien aus den Themenbereichen Umwelt, Soziales, Ethik und Nachhaltige Beschaffung. Knorr-Bremse konnte seine Einstufung für nachhaltige Lieferantenbeziehungen verbessern und zählte 2018 zu den 5 % der Top-Performer.

Über die Knorr-Bremse AG

Knorr-Bremse ist Weltmarkführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter sicherheitskritischer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Seit mehr als 110 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Eco-Effizienz, Digitalisierung und automatisiertes Fahren.

Rund 29.000 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Lokalisierung ist ein zentraler Fokus der Strategie von Knorr-Bremse. Knorr-Bremse liefert Brems-, Einstiegs-, Steuer- und Hilfsenergieversorgungssysteme, Klima- und Fahrerassistenzsysteme für Schienenfahrzeuge sowie Brems-, Lenk-, Antriebs- und Getriebesteuerungs- und Fahrerassistenzsysteme für Nutzfahrzeuge.

Im Jahr 2017 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 6,2 Mrd. EUR (IFRS). Ein umfassendes Nachmarkt- und Servicegeschäft sowie hohe Eintrittsbarrieren verleihen diesen Umsätzen zunehmend konjunkturell unabhängige Stabilität. Das Unternehmen verfügt über ein starkes, unternehmerisch handelndes und erfahrenes Management. Darüber hinaus sind technologische Exzellenz, Zuverlässigkeit, Leidenschaft und Verantwortung tief in der Unternehmenskultur verankert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80
80809 München
Telefon: +49 (89) 3547-0
Telefax: +49 (89) 3547-2767
http://www.knorr-bremse.de

Ansprechpartner:
Eva Doppler
Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 35471498
Fax: +49 (89) 444454-193
E-Mail: eva.doppler@knorr-bremse.com
Alexandra Bufe
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 3547-1402
E-Mail: alexandra.bufe@knorr-bremse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.