Vorreiter im Kampf gegen Mobbing

Heinz von Heiden, Anti-Mobbing-Coach Carsten Stahl und Hannover 96 haben am Samstag, 1. Dezember 2018, ein wichtiges gesellschaftliches Thema in die Fußball-Bundesliga gebracht: den Kampf gegen Mobbing. Dafür hat 96 Hauptsponsor beim Heimspiel gegen Hertha BSC seinen prominentesten Werbeplatz auf der Trikotbrust zugunsten der Botschaft „Stoppt Mobbing“ freigemacht. Viele Aktionen rund um das Projekt „Gemeinsam massiv gegen Mobbing“ rundeten diesen Spieltag ab, bei dem Heinz von Heiden Sponsor of the day war.

Wie wichtig das Thema Mobbing ist, wurde Zuschauern des Heimspiels der Roten gegen Hertha BSC eindrucksvoll vor Augen geführt. Vor Anpfiff des Spiels hatten Carsten Stahl und Dr. Helge Mensching, Geschäftsführer von Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, das Wort. Die große Aufmerksamkeit nutzten die Kooperationspartner, um in einer emotionalen Ansprache das Thema in die Köpfe und Herzen des Publikums zu bringen. „Mobbing ist längst ein gesellschaftliches Problem, mit dem vor allem Jugendliche tagtäglich konfrontiert sind. Auch im Sport spielt das Thema eine große Rolle, denn Mobbing kann zu Depressionen führen. Und wohin Depressionen führen, das wissen wir hier in Hannover leider nur zu gut“, sagt Carsten Stahl und erinnerte an den tragischen Fall von Robert Enke, einst Torwart bei Hannover 96. Dr. Helge Mensching ergänzte: „Wir als Familienunternehmen nehmen unsere Verantwortung sehr ernst und freuen uns, dem Thema Mobbing eine möglichst große Plattform bieten zu können. Wir hoffen, dass die Idee weitere Unterstützer im Fußball und anderen Bereichen des Profisports finden wird.“

Ein plakatives Zeichen setzten auch die 96-Profis selbst: Begleitet von den Heinz von Heiden-Einlaufkindern vom TSV Stellingen liefen die Spieler mit „Stoppt Mobbing“-Logo auf und hielten ein großes Plakat mit dem Kampagnen-Motto hoch. Im Gespräch mit Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok stellten Dr. Helge Mensching und Carsten Stahl ihr Projekt „Gemeinsam massiv gegen Mobbing“ nochmals vor und konnten so auch die Politik für das Thema sensibilisieren.


Abgerundet wurde dieser besondere Spieltag durch weitere Aktionen: Bei einer Autogrammstunde am Heinz von Heiden-Stand auf dem Nordvorplatz ging Carsten Stahl auf Tuchfühlung mit Fans. beliebten Betonmischer-Schießen konnten Stadionbesucher erneut ihre Treffsicherheit testen.

Zur Person:

Carsten Stahl, bekannt aus der RTL 2 TV Serie „Privatdetektive im Einsatz“ und den TV Sendungen „Stahl-Hart gegen Mobbing“ ist Initiator und Botschafter der Kampagne. Er, der selbst als Kind erst Opfer und dann Täter war, hat vor über 4 Jahren seine Fernsehkarriere an den Nagel gehängt und einen Verein „Camp Stahl e.V.“, sowie die „Stoppt-Mobbing“-Kampagne ins Leben gerufen. Seit über 4 Jahren tourt er unermüdlich durch Schulen in ganz Deutschland und erzählt den Schülern seine bewegende Geschichte.

Inzwischen ist Carsten Stahl Deutschlands Anti-Mobbing-Experte Nr. 1 und die Medien berichten fast täglich über diesen außergewöhnlichen, polarisierenden Mann und seine Mission https://www.stopptmobbing. de/presse/. In den letzten 4 Jahren hat er mehr als 35.000 Kinder und Jugendliche in über 100 Schulen gecoacht.

Die Initiative „Gemeinsam massiv gegen Mobbing“:

„Gemeinsam mit Carsten Stahl möchten wir mit Massiv gegen Mobbing ein sichtbares Zeichen setzen. Das Thema ist immens wichtig, und wir freuen uns diesem Thema auch über unser Hannover 96- Sponsoring eine Bühne bieten zu können“, sagt Dr. Helge Mensching.

Bisherige Aktionen:
29. September 2018: Camp Stahl und Autogrammstunde zur Neueröffnung des Heinz von Heiden-KompetenzCentrums Hennigsdorf bei Berlin
10. Oktober 2018: Camp Stahl im Rahmen der 96-Fußballschule powered by Heinz von Heiden
22. Oktober 2018: Camp Stahl an der IGS Isernhagen powered by Heinz von Heiden
01. Dezember 2018: Gemeinsam massiv gegen Mobbing beim Fußballbundesliga-Spiel Hannover 96 gegen Hertha BSC.

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 48.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
Telefon: +49 (511) 7284-0
http://www.heinzvonheiden.de

Ansprechpartner:
Julia Mischke
Telefon: +49 (511) 7284-0
E-Mail: j.mischke@heinzvonheiden.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.