Jeder Dritte verschenkt Gebrauchtes zu Weihnachten

Mehr als ein Drittel der Deutschen (37%) verschenkt zu Weihnachten gebrauchte Präsente. Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos gibt dabei jeder Fünfte (19%) an, im Zeitraum der letzten fünf Jahre gezielt gebrauchte Dinge gekauft zu haben, um diese Weihnachten zu verschenken.

Auch Gegenstände aus dem eigenen Besitz, die nicht mehr gebraucht werden, sind schon bei 17 Prozent der Befragten unter dem Weihnachtsbaum gelandet.

Jeder sechste verschenkt Geschenke weiter


Ebenso fanden sich Geschenke, die selbst mal als Präsent erhalten wurden, bei 16 Prozent im Weihnachtssack für andere wieder. Hier wechseln vor allem Bücher (43%), aber auch Weine/Spirituosen (39%), Dekoartikel und Geschirr (34%), Kosmetika/Parfüm (33%) sowie Süßwaren und Schokolade (32%) den Besitzer.

Ältere verschenken eher Neues – Frauen eher Gebrauchtes

So bleibt nur jeder zweite Deutsche (53%), der zu Weihnachten in den letzten fünf Jahren ausschließlich neu Gekauftes verschenkte. Bei den älteren Befragten (50-70 Jahre) liegt diese Quote allerdings mit 60 Prozent deutlich höher. Entsprechend verschenken nur 28 Prozent dieser Gruppe Gebrauchtes. Anders bei den Jüngeren. Von jedem zweiten (48%) 16-29-Jährigen wurden in den letzten fünf Jahren Second-Hand-Präsente verschenkt.

Frauen und Männer ticken in dieser Hinsicht ebenfalls unterschiedlich. Vier von zehn Frauen (40%), aber nur drei von zehn Männern (33%) greifen Weihnachten zu Gebrauchtwaren.

Gebrauchtkäufe zu Weihnachten sind vor allem Bücher

Gezielte Gebrauchtartikelkäufe zu Weihnachten sind neben Büchern (45%) und CD/DVDs/Computerspiele (35%), Smartphones/Tablets/Notebooks (29%) und Artikel für Hobby, Freizeit und Sport (26%).

Auffällig ist auch, dass Befragte in Haushalten mit Kindern überdurchschnittlich häufig gezielt gebrauchte Artikel zum Beispiel bei eBay oder Amazon als Weihnachtsgeschenke kaufen, jeder vierte (25%) hat das in den letzten fünf Jahren praktiziert.

Im Übrigen kauft jeder Zehnte (11%) gar keine Weihnachtsgeschenke.

Methode:

Repräsentative Online-Befragung unter 1.000 deutschsprachigen Personen im Alter von 16 bis 70 Jahren im i:omnibus von Ipsos Observer. Feldzeit: 16. 20. November 2018.

Über die Ipsos GmbH

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Markt- und Meinungsforschungsinstitut. In einer sich immer schneller verändernden Welt ist es unsere Aufgabe, unsere Kunden mit präzisen und umsetzbaren Analysen bei ihrer Veränderung zu unterstützen, dabei orientieren wir uns an den "4S": Security, Simplicity, Speed und Substance. Um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns in fünf Forschungsbereichen spezialisiert. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Und das in 89 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland beschäftigen wir über 750 Mitarbeiter in Hamburg, Mölln, München, Nürnberg, Frankfurt und Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ipsos GmbH
Sachsenstraße 6
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 80096-0
Telefax: +49 (40) 80096-4100
http://www.ipsos.de

Ansprechpartner:
Gudrun Witt
Manager
Telefon: +49 (40) 80096-4179
E-Mail: gudrun.witt@ipsos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.