Grauer Herbst, kalter Winter?

Bad Füssing ist das Flaggschiff unter Europas Heilbädern. Die Wirkung des Thermalwassers gegen Rücken- und Gelenkbeschwerden ist legendär. Vor allem wenn die Tage grau und länger werden, die Temperaturen sinken und Nebel, Eis oder Schnee das Wetter bestimmen, haben die wohlig warmen Bad Füssinger Thermen bei Gesundheitsurlaubern Hochsaison.  

90 Prozent aller Bad Füssinger Thermenbesucher sind Stammgäste. Und die wissen längst aus eigener Erfahrung: Herbst und Winter sind die schönste Zeit, um im legendären Heilwasser der Bad Füssinger Thermen zu entspannen und viel für die Gesundheit zu tun. Denn während sich im Süden die Strände leeren und zwischen Nordsee und den Alpen die Freibäder längst geschlossen sind, herrscht in Europas größter Thermenlandschaft zum Jahresende hin auch bei minus 10 Grad unter freiem Himmel immer bestes Badewetter.

Ein wohltuendes Wintermärchen  
In etwa der Hälfte der über 100 Wellness-, Spaß- und Therapiebecken kann man sich in dem bis zu 42 Grad wohlig warmen Wasser unter freiem Himmel den Wind um die Nase wehen lassen. Ärzte empfehlen die Winterkur im heißen Thermalwasser besonders, weil Herz und Kreislauf bei niedrigen Außentemperaturen entlastet werden und das Reizklima der frischen Winterluft dem Organismus gut tut.


Gesundbaden im Schnee  
Ein echter Stimmungsmacher für die Gäste ist das "Schnee-Thermalbad": Im frisch gefallenen Neuschnee bringt zuerst eine Massage den Kreislauf in Schwung. Danach geht es mit Begeisterung zurück in die wohlig warme Therme – zu einer Kneipp-Therapie wie aus dem Bilderbuch, wirkungsvoll und immer kostenlos.

Winterurlaub in Bad Füssing hat auch noch viele andere reizvolle Seiten: Zum Beispiel einen prall gefüllten Veranstaltungskalender mit täglich attraktiven Konzerten,  Bühnenshows, Tanz und Unterhaltung auch während der Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel. Wer Ruhe sucht, findet sie in der herrlichen Landschaft Altbayerns, die Bad Füssing umgibt. Viele Wanderwege rund um den Kurort sind gut begehbar und damit ideal für Winterwanderungen durch die verschneiten Innauen mit dem Europareservat Unterer Inn – auch im Winter einem der artenreichsten Vogelschutzgebiete im Freistaat.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kur- & GästeService Bad Füssing
Rathausstraße 8
94072 Bad Füssing
Telefon: +49 (8531) 975580
Telefax: +49 (8531) 21367
http://www.badfuessing.de

Ansprechpartner:
Kurverwaltung Bad Füssing
Telefon: +49 (8531) 9755-80
Fax: +49 (8531) 213-67
E-Mail: tourismus@badfuessing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.