Was passiert eigentlich, wenn man Mechanik-Know-how mit Expertenwissen aus der Elektrotechnik bündelt?

Wir nennen es

Mechatronik 4.0

Die beiden Unternehmen DataSolid und case-team bündeln ihr Know-how und kooperieren in punkto Beratung, Consulting und Entwicklung für den gesamten Prozess der Mechatronik.
Vom PDM, der mechanischen Konstruktion, Schaltplan bis hin zum Aufbau und 3D-CAD.


Weg vom sequentiellen – hin zum funktionalen Engineering.

Um als Unternehmen wettbewerbsfähig, prozess- und kostenoptimiert agieren zu können, erfordert der schnelllebige Markt heute immer mehr ein mechatronisches, bereichsübergreifendes Handeln.

Vorbei die Zeiten, in denen Produkte oder Anlagen nacheinander in den einzelnen Fachbereichen (Verfahrenstechnik, Mechanik, Fluid, Elektrotechnik) entwickelt werden.

Hohe Durchlaufzeiten, aufwändige manuelle Datenübernahmen aus anderen Abteilungen und Qualitätsprobleme aufgrund schlechter Abstimmung zwischen den Fachbereichen, bremsen schnelle und kostengünstige Lösungen.

Der Weg aus dem Dilemma ist die Realisierung vom Funktionalen Engineering. Über den gesamten Entstehungsprozess eines Produktes oder einer Anlage werden so Kommunikations- sowie Datenbrüche verhindert und Transparenz und beste Qualität ermöglicht.

Geschäftsprozesse fordern heute Experten im mechanischen sowie elektrotechnischen Bereich.

Mechatronische Prozessberatung, das Consulting und die Automatisierung in den unterschiedlichen Bereichen sind ein Garant für den Erfolg. Daher liegt es nur Nahe, dass Unternehmen wie DataSolid und case-team ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen und in Zukunft eng zusammenarbeiten. Denn Prozesse sind heute mechatronisch und die Kunden fordern bereichsübergreifende Lösungen mit optimalen Schnittstellen.

Im Ergebnis verhilft die Kooperation von DataSolid und case-team den Unternehmen aus dem Mechatronik-Umfeld zu einem ganz neuen, moderneren Ansatz: Die Möglichkeit einer funktionalen Prozessdefinition und damit einer optimalen, kundenspezifischen Engineering-Lösung – inklusive dauerhafter und nachhaltiger Betreuung.

Wann und wo gibt´s denn so was?

Erste Gespräche und Projekte wurden bereits 2017 geführt und realisiert. Resultierend aus der erfolgreichen Zusammenarbeit, hat die DataSolid GmbH seit Juli 2018 die komplette Entwicklungsverantwortung der erfolgreichen Produkte aus dem Hause case-team GmbH übernommen.

Und erste Ergebnisse sind bereits realisiert:

CGC (case generator center), der erfolgreiche Schaltplangenerator für die Elektrotechnik im EPLAN P8 Format, wurde auf ein neues Level gehoben und zeichnet sich durch hohe Performance und zukunftweisende Technologie aus.

Auch CCC (case configurator center), der Anlagen- und Produktkonfigurator auf XAML Basis, wird über die Entwickler von DataSolid weiterentwickelt.

Bereits zur Messe im November (SPS IPC Drives, 27.- 29.11.2018 in Nürnberg) wird ein neues Produkt präsentiert, welches aus der Zusammenarbeit entstanden ist.

Weitere Informationen unter: www.case-team.de oder www.datasolid.com

Über die case-team GmbH

Die case-team GmbH ist ein international agierendes Unternehmen, das als Beratungs- und Lösungsanbieter in den Bereichen Prozessoptimierung und Engineering Dienstleistungen im Umfeld der Mechatronik sowie Elektrotechnik tätig ist. Es verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und erfolgreich umgesetzte Projekte im mechatronischen Umfeld (Maschinen und Anlagenbau).
Für die Prozess-Automatisierung wurden Lösungen für die automatische Schaltplanerstellung sowie Konfiguration realisiert.
CGC (case generator center): Schaltplanerstellung auf Knopfdruck im EPLAN P8 Format
CCC (case configurator center): Anlagen und Produkt Konfigurator

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

case-team GmbH
Nobelstraße 3 – 5
41189 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2166) 2788720
Telefax: +49 (2166) 2788719
https://case-team.de

Ansprechpartner:
Ralf Groß
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2166) 2788720
E-Mail: ralf.gross@case-team.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.